1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Danach werde China auf den Weg der Demokratie gehen....

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von SpiriT1988, 3. Mai 2012.

  1. SpiriT1988

    SpiriT1988 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2010
    Beiträge:
    182
    Werbung:
    China: Wird das Einparteiensystem aufgegeben?

    Liebe Grüße
    Spirit
     
  2. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    5.386
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse
    Dem System China mit seiner Macht und seinem noch nicht ausgeschöpften Potenzial wird langfristig nichts anderes übrig bleiben als das Einparteiensystem aufzugeben.
     
  3. SpiriT1988

    SpiriT1988 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2010
    Beiträge:
    182
    Hi SchattenElf,

    China hat schon lange kein Geld mehr bzw. nicht viel.
    Was für ein Potenzial meinst du denn?

    Sie stiehlt das Geld von ihren Bürgen usw.
    Blutiges Geld von so ein Regime annehmen? brrr
    Die sache ist, es gibt noch eine anzahl von Bürger die das noch nicht wissen wie hinterlistig dieses Regime schon immer gewesen war. Viele sind längst gegen die Partei und ausgetreten. Aber es gibt noch ein teil von Menschen was auf die Wahrheit wartet (ich sage das mal so) jeder Mensch ist doch wertvoll und sollte eine Chance bekommen darüber informiert zu werden.

    Hier gibt es noch weitere Nachrichten von der letzten Zeit
     
  4. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    5.386
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse
    Ich sehe das anders.
    Das chinesische Staatssystem der Einpartei hat SEHR viel Geld,es hortet Devisen mit denen man die Schulden Europas tilgen könnte.

    Das Potenzial Chinas sind die Chinesen selber die sich mit dem System arrangieren solange es ihnen einigermassen besser geht als an das was sie sich noch erinnern können.

    Aber es stimmt,die Chinesen merken langsam dass das System seine Bürger um seine Früchte bestiehlt,deshalb ich denke dass dem chinesischem Einparteiensystem nichts anderes übrig bleibt als sich selbst aufzugeben.

    China hat eine mehrtausendjährige pluralistische Gechichte und verstand sich selbst eins als die 1.Macht in der Welt.(auch wenn sie damals nie über ihren Tellerrand hianausgeblickt haben)
    Sie tragen letztendlich das gleiche Schicksal mit dem osmanischem Reich,dem damals sogenannten kranken Mann am Bosporus.
    Um sich vor dem völligen Untergang zu schützen blieb China durch Mao nichts anderes übrig was die Türkei durch Attatürk gemacht hat,sich nämlich auf sich selbst zu besinnen um daraus zu erstarken.
    Sobald die Stärke aber wie einst da ist müssen sie pluralistisch werden,denn der Pluralismus ist letztendlich der Garant für Erfolg,auch und vorallem im wirtschafltlichen Sinne.
     
  5. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Was meinst du damit, das China kein Geld mehr hat? Und woher beziehst du diese Information?

    Was verstehst du unter blutigem Geld? Wie stiehlt und wer stiehlt das Geld der Bürger?

    Du scheinst über China Bestens informiert zu sein!?
     
  6. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.496
    Werbung:
    Schön wärs. Halte ich aber für eine Zeitungsente.

    Klingt nicht so seriös, sondern eher nach Gerücht.

    Klassische Gründe für eine radikale Umgestaltung könnten sein:

    - Staatspleite

    Davon ist China meilenweit entfernt, im Gegenteil:

    Weiterlesen

    - Anhaltende und stärker werdende Protestbewegung aus dem Volk

    Etwa nach dem Modell des *Arabischen Frühlings*. Davon ist weit und breit nix zu sehen. Opposition ist in China zwar da, aber unbedeutend und effektiv unterdrückt. Keine Gefahr für die Machthaber.

    - Einsicht der Machthaber in die Frevelhaftigkeit ihres Tuns

    Lol. Doppel-Lol. Mich macht das, was da im Artikel über die angeblichen Gründe der *Revolution* steht, mehr als stutzig:

    Guter Witz. Würde bedeuten, daß die Faschisten in Peking ihr Handeln davon abhängig machen, was die Bevölkerung von ihnen denkt. Eine solche Abhängigjeit hat sich bislang nirgendwo und nirgendwann auch nur ansatzweise gezeigt.

    Aber wie gesagt, schön wärs.
     
  7. SpiriT1988

    SpiriT1988 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2010
    Beiträge:
    182
    Hallo, schön für eure Meinungen.

    Also das mit: China wächst und wächst, bald wird das Land die größte Wirtschaftsmacht der Welt sein - noch vor den USA.
    Das ist schon lange out und stimmt nicht.


    Die Epoch Times liegt Schwerpunkt auf Chinas Informationen.
    Es gibt auch die Chinesische Version davon...

    Die Kultur Chinas ist nicht das heutige China, das Regime hat in der Kulturrevolution doch fast die ganze Kultur zerstört...
    Das bezieht sich auf die Antwort von SchattenElf. Die Kultur war dort in jeder Dynastie unterschiedlich und man sagt ja das sie eine halbgöttliche Kultur war, unterscheidet sich ziemlich von anderen Ländern und Kulturen von damals.

    Aber bleiben wir beim Thema.

    Ich weiß, dass dieses Regime untergehen wird, es ist nur eine frage der Zeit. Und dies wird nicht mehr lange andauern.

    Vergesst nicht, dass es noch höhere Wesen gibt.
    Schaut, es kann sich so schnell etwas verändern auf der Erde, wie zum Beispiel das in Japan, da hilft keine Technologie mehr. Was kann denn der Mensch gegen so etwas unternehmen?

    Das Regime hat das Volk den Atheismus eingefädelt oder wie man so sagen kann, sie glaubt nicht an höhere Wesen, doch vor der Kommunistischen Partei war es anders.
     
  8. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Ich weiß nicht wo du deine "Weisheiten" hernimmst, aber bestimmt nicht aus serieösen Quellen, denn weder ist Chinas Staatsreligion Atheismus noch ist China am untergehen.
    Ich persönlich lebe seit 7 Jahren in China und bekomme alles hautnah mit eigenen Sinnen mit --- was du hier zu verkaufen versuchst passt hinten und vorne nicht mit der Wirklichkeit zusammen.

    Prognostiziere weiter den Untergang Chinas und die angebliche Armut dieses Staates, doch deine Reden jucken China herzlich wenig, es ist ähnlich als wenn in Hamburg eine Schüppe umfällt.

    Nach meiner Meinung bist du ein Spinner - deutlich ausgedrückt, denn von China hast du soviel Ahnung wie ein Huhn vom Eierlegen :ironie:
     
  9. Farid

    Farid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2011
    Beiträge:
    4.213
    Ort:
    Berlin
    Ein Wunder, die Seite vom Esoforum ist in China nicht gesperrt?
     
  10. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.496
    Werbung:
    Das kann sich nach diesem Thread ändern. :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen