1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Dämonen

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Aiwa, 24. August 2007.

  1. Aiwa

    Aiwa Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    37
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben

    wer kennt sich mit Dämonen aus oder kann etwas dazu sagen?

    Ich selbst kenne mich damit nicht aus und auf Anregung von jemanden hier stelle ich dieses Thema hier rein.

    Lieben Gruß
    Aiwa
     
  2. magnificence

    magnificence Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Salzburg
    Das kommt darauf an was du darüber wissen willst

     
  3. Aiwa

    Aiwa Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    37
    Zitat aus Thread "Egregore":

    "Die Dämonen sind Funktion, Aktionen, Wirk-Muster und kein Bild"

    Das verstehe ich nicht. Ich hatte nach Erklärung gefragt und ich solle einen neuen Thread öffnen, damit andere auch was davon haben.
    Das finde ich gut.

    Was ist denn nun ein Dämon??

    Ist das auf persönliche, unsinnvolle Verhaltensmuster zu beziehen?
    Oder ist das die Energie, die ich/man/er/sie/es dort reinlegt, sprich die Aufmerksamkeit?

    Oder ist es etwas, das hinter der Aufmerksamkeit agiert?

    Ich hoffe, dass ich mich genau genug ausgedrückt habe *schwitz*

    Lieben Gruß
    Aiwa
     
  4. magnificence

    magnificence Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Salzburg
    ein Dämon kann eine negative Energieform sein , ~geboren~ aus einem furchtbaren ereignis, eine Seele die im Hass gestorben ist, ein gefallener Engel ...etc, natürlich gibt es auch sehr alte und sehr mächtige Dämonen aber hier
    generell zu sagen was ein Dämon wär unseriös.


     
  5. wahya

    wahya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    757
    Ort:
    jurasüdfuss
    in meinem leben habe ich nur einmal einen menschen mit "fremdbesetzung" gesehen.
    die frage ist aber für mich: definiere bitte was genau du unter dämon meinst.
     
  6. a418

    a418 Guest

    Werbung:
    etwa so unseriös, wie sich im mystischen Nebel verlieren? ;)

    a418
     
  7. Aiwa

    Aiwa Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    37
    @wahya

    Bitte den thread lesen, dort steht drin, was ich weiß und was nicht.

    Fremdbesetzung? Hm...
    Muss ich drüber nachdenken, klingt aber in sich schlüssig.

    Mal sehen was andere hier zu sagen haben, wenn sie ihr Wissen zeigen.

    lg
    Aiwa
     
  8. a418

    a418 Guest

    ich rege mit einem Zitat an:
    "»Eure erste Frau wurde zum Geist und weiß alles, was Ihr tut«, erklärte der Meister. »Was immer Ihr tut oder sagt, was immer Ihr Eurer Geliebten gebt, sie weiß es. Sie muß ein sehr weiser Geist sein. Fürwahr, Ihr solltet solch einen Geist bewundern. Wenn sie das nächste Mal erscheint, macht einen Handel mit ihr aus. Sagt ihr, daß sie so viel weiß, daß Ihr nichts vor ihr verbergen könnt, und daß Ihr Eure Verlobung brechen und ledig bleiben werdet, wenn sie Euch eine Frage beantworten kann.«

    »Was ist das für eine Frage, die ich ihr stellen muß?« fragte der Mann.

    Der Meister erwiderte: »Nehmt eine gute Handvoll Bohnen und fragt sie nach der genauen Zahl der Bohnen in Eurer Hand. Wenn sie es Euch nicht sagen kann, so werdet Ihr wissen, daß sie nur eine Ausgeburt Eurer Phantasie ist, und sie wird Euch nicht länger stören.«

    Als der Geist der Frau in der nächsten Nacht erschien, schmeichelte der Mann ihr und sagte, daß sie alles wisse.

    »In der Tat«, antwortete der Geist, »und ich weiß, daß du heute bei jenem Zen-Meister warst.«

    »Und da du so viel weißt«, forderte der Mann, »sag mir, wie viele Bohnen ich in meiner Hand halte.«

    Da war kein Geist mehr, um diese Frage zu beantworten." - Paul Watzlawick, Anleitung zum Unglücklichsein. München und Zürich 1983


    a418
     
  9. magnificence

    magnificence Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Salzburg
    Im archäologischen Sprachgebrauch meint "Dämon" ein theriokephales, also tierköpfiges Mischwesen (Chimäre) mit mindestens menschengestaltigen Beinen.

    Ursprünglich stammt das Wort vom griechischen daimon ab und heißt wörtlich übersetzt „Schutzgeist“ oder „Schutzengel“. Das Wort daimon wiederum leitet sich vom griechischen daimonion ab, das „Schicksal“ oder „Gewissen”, das den Menschen jederzeit unsichtbar begleitet. Einige meinen, erst im Lauf des Mittelalters wurde das Wort Dämon bzw. das damit verbundene Wesen ins Negative gestellt.

    ich will mich ja nicht mit fremden Lorbeeren schmücken also :

    http://de.wikipedia.org/wiki/Dämon ;-)
     
  10. magnificence

    magnificence Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    nein nicht ganz, im mystischen Nebel verlier ich mich hin und wieder, speziel wenn ich anständig zum Weinglas greife :clown: *gg*


     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen