1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Dämonen, Verlorene Seelen und Geister

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 30. Dezember 2004.

  1. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Namasté,
    diese Begriffe kriegen wir sehr sehr oft zu hören. Sei es in der Bibel oder in Magischen Serien, jedoch wissen sehr wenige oder relativ wenige was deren genaue Bedeutung ist. Was ist ein Dämon? Was ist eine Verlorene Seele? und was ist ein Geist??
    Ich würde es schön finden wenn ihr etwas darüber schreiben könntet, vielleicht nach diesem Muster.

    Muster:
    Dämon :.................................................................
    .......................................................................................
    .............................................................................................
    ............................etc.
    Das gleiche dann auch mit den anderen Begriff so hätte man dann gleich auch wie in einem Lexikon die begriffe.

    Ps. Wie wäre es wenn man ein Esoterik Lexikon hier aufmacht??? Wo alle Begriffe erklärt werden???
     
  2. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    Dämon: böser Engel

    Geist: böse Seele

    verlorene Seele: gaaaaanz schlecht

    :rolleyes:

    Steht übrigens alles hier im Forum, noch viel viel besser erklärt ...

    Also, viel Spaß beim Suchen! Uns sei nicht ganz so faul, Prana. Lesen lohnt sich! :kiss3:
     
  3. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Hehehe wie suche ich denn am besten???
     
  4. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.689
    Ort:
    Berlin
    wenn oben genannte erklärungen die einzigen definitionen sind, die hier im forum zu finden sind, dann suchst du am besten nicht hier.
     
  5. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    EINS??? - ich würde sagen jeder seins - und wer die meisten übereinstimmungen mit anderen hat, hat gewonnen (aber nicht unbedingt Recht) :lachen:
    Preisfrage: Was macht den Unterschied von Guten Dämonen zu schlechten Dämonen???
    Verlorene Seelen?? Wer hat sie denn verloren???
    Liebe Grüße Inti
     
  6. Vovin

    Vovin Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Mönchengladbach
    Werbung:
    Also:

    Daimon ist lediglich das Grichische Wort für Geist und beschrieb in der Antike ein Wesen das aus dem goldenen Zeitalter entstammte.
    Im Alten glauben des Antiken Gr. ging man davon aus das jeder bei der Geburt einen Dämonen bekam, ähnlich dem Christlichen Schutzengel.
    Dämonen wurden erst mit dem UAfkommen des Christentums als schlecht erklärt.........wie so vieles andere auch.........

    Aber es gibt solche und solche.
    Wenn ich da nur an Krankheitsdämonen denke......die sind auch nicht nur schlecht, mit manchen kann man sich sogar nett unterhalten, wobei die Krankheitsdämonen die einen direkt angreifen ohne das man weiß warum muß man nicht unbedingt die Tageszeit sagen, entweder man sucht das weite das nciht unbedingt klappen muß oder kämpft mit ihm und besiegt ihn, denn man bekommt sie seltener besänftigt (naja, meine erfahrung bis jetzt und die ist noch net sooo groß)

    Geist: Körperloses Wesen, Oberbegriff für alles was körperlos geworden ist, oder eh körperlos ist wie beispielsweise: Feen, Elfen, Gnome, Drachen, Devas ect

    Verlorene Seele.....erklärt sich doch selber...... :banane: :rolleyes:
     
  7. Marc Aurel

    Marc Aurel Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Warum eigentlich "böse"?

    *ggg*
     
  8. Elisabetha

    Elisabetha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Mühlviertel
    Nicht jeder Dämon ist böse.... ausserdem was ist böse - was ist gut?
     
  9. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    die definition gefällt mir ausnahmsweise mal.. stimm dir zu..
     
  10. Funca

    Funca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2004
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Hannover
    Werbung:
    Hallo,

    also was Vovin sagt, stimmt. Ein "demon" ist etwas zwischen Gottheit und normaler Seele, also ein Geistwesen. Die christliche Kirche, die so vieles verteufelt hat, machte daraus den Dämon. Da der demon (aus dem Griechischen) zur heidnischen Glaubenswelt und somit der "Konkurrenz" angehört, ist er selbstverständlich ganz schlimm und arg böse. Negative Erfahrungen einzelner Spiritueller mit Geistwesen unterstreichen das natürlich.

    Woher kommen nun negative Erfahrungen im Geisterverkehr?
    Da ich als Geistermedium mit Demonen verkehre kann ich hier nur von eigenen Erfahrungen berichten.

    Wer von uns sucht wann, warum und wie den Kontakt zu Geistern?
    Seien wir doch mal ehrlich ......

    Geisterkontakt zu haben zählt in unserer Szene als anstrebenswert - die meisten die dies verneinen haben die Kontaktaufnahme versucht und keinen Erfolg gehabt. Viele suchen den direkten Kontakt (Sehen oder Hören) ihrer Begleit-/Schutzgeister. Aber wollen die Geister den Kontakt mit uns? Nicht immer wirklich. Ich habe sogar erlebt wie Geister einige Channelnde regelrecht auf Distanz "gebissen" haben, weil sie sich durch diese genervt fühlten.

    Können uns die De(ä)monen und Geister die Zukunft voraussagen? Nein, das können sie nicht. Als "Engel" sagen sie dann: "Wir lieben dich, alles wird gut, wir helfen dir." Stimmt, schließlich fungieren sie als unsere Schutzgeister. Um die Zukunft oder die Vergangenheit zu verkünden brauchen die Geister ihr Medium - eine von sich aus hellsichtig veranlagte lebende Person mit der sie zusammen arbeiten. Mit den anderen Leuten können sie nur Channeln. Medien ziehen Geister regelrecht an wie Motten das Licht. Denn die Medien sind nicht nur Mittler für die Menschen, sondern auch für die Geister.

    Und jeder hat die zu ihm passende Geistbegleitung. Kreative haben fördernde, andere mehr nur beschützende Geister. Man kann nicht, wie eine Praktizierende fest glaubte, durch eifriges Meditieren und viele Rituale Geister heranziehen, die aus einer eher mittelmäßig Begabten ein Genie machen würden. Wo kein Material ist kann man auch nichts transformieren.

    Geister sind auch nur Menschen, auch die Demonen werden wiedergeboren und zwar in größeren Zeitabständen als die normalen Seelen. Also nerven wie unsere Mithexen und magischen Brüder nicht zu sehr, es könnten vielleicht wiedergeborene Demonen darunter sein. :daisy:

    Funca
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen