1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Da hätte ich doch mal eine Frage ...

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von starnox, 29. April 2007.

  1. starnox

    starnox Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2007
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo Allerseits : )

    Also ich weiß nicht wirklich ob es hier in diesen Teil des Forums oder überhaupt auf diese Webseite passt. Aber irgendwie suche ich nach einer Erklärung für eine Sache, die mir regelmäßig "passiert".

    Folgende Situation; Ich schlafe ganz normal ein ( was anderes wäre auch nicht beabsichtigt ) und irgendwann finde ich mich in einem ganz bestimmten Zustand wieder. Es ist schwer diesen Zustand zu erklären oder zu definieren aber ich gebe mein Bestes: Geistlich fühl ich mich voll da, fühle mich der Situation bewusst aber irgendwie fühlt es sich so an als würde ich die Befehlsgewalt über meinen Körper verlieren und in mir selbst versinken. Ich spüre förmlich wie die Möglichkeit, meinen Körper (Hände, Arme usw.) zu bewegen, Schritt für Schritt verloren geht.

    Es ist wie ein Taubheitsgefühl, das rasant kommt. Es beginnt von innen ... zuerst kann ich nicht den Arm oder das Bein und dann innerhalb von Sekunden die Zehen oder Finger bewegen. Ich versuche mich zu bewegen es, mache es aber irgendwie wird es immer schwerer. Alles spielt sich innerhalb weniger Momente ab - vielleicht sogar nur innerhalb von zwei Sekunden. (Es handelt sich hierbei nicht um Durchblutungsstörungen oder um Einschlafen von Gliedmaßen durch "draufliegen" oder ähnliches)

    Ich habe das Gefühl als würde ich selbst in mich hineinfallen. Nur weckt das in diesem Moment eine gewisse Angst in mir und ich wehre mich - bislang immer mit Erfolg. Durch das bewegenen der letzten Fingerspitze oder manchmal auch Zehenspitze kämpfe ich Schritt für Schritt wieder Gefühl und Kontrolle über meinen Körper zurück.

    Ist dieser Vorgang einfach nur "Einschlafen" bzw. bin ich einen Moment - warum auch immer - einfach nur aufgewacht und wäre - wenn ich mich nicht gewehrt hätte - wieder eingeschlafen?

    Was passiert wenn ich mich einfach fallen lasse?

    Dieser Zustand kommt regelmäßig alle paar Monate vor. Ich muss dann einige Minuten bewusst wach sein damit ich dann ohne "Probleme" wieder einschlafen kann. Würde ich gleich wieder alles "locker lassen" kommt das Gefühl sofort wieder zurück. Bei den erstem Mal ist es mir gleich drei Mal innerhalb weniger Minuten passiert bis ich dann aufstand und Abstand vom Schlaf nahm.

    Also ich seh darin nichts Außergewöhnliches aber mich würde eure Meinung interessieren. Leute die ich kenne wissen nicht wovon ich rede - sprich haben dies bewusst noch nie erlebt.

    Also danke für die Aufmerksamkeit. Ich freue mich über Antworten. Ich hoffe ich habe keine wichtigen Informationen vergessen, hm!

    Liebe Grüße
     
  2. hdieterm

    hdieterm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2007
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Österreich
    Hallo

    Dieses Thema würde mich auch interessieren. Dieses Gefühl der Unbeweglichkeit
    hatte ich auch schon mal.

    Mfg Heinrich
     
  3. Geist1412

    Geist1412 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Hamburg
    lies dir das mal durch, vieleicht kann dir das ein paar fragen beantworten
    http://de.wikipedia.org/wiki/Schlafparalyse
     
  4. aramat

    aramat Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Beiträge:
    67
    Ach ja, das kenne ich gut. Meine Erfahrung war ähnlich, ich hab bei den ersten Malen instinktiv versucht, die Finger zu bewegen, um wieder die Kontrolle zu erlangen. Ich kenne auch die Angst, die mit dem Kontrollverlust einhergeht - ich hatte zb. bei meinem ersten derartigen Erlebnis das Gefühl, mich "im Universum zu verlieren", wenn ich es nicht sofort schaffen sollte aufzuwachen ... und ich kam mir ziemlich nichtig vor so ganz allein im Universum :stickout2 ... das Universum begann übrigens links hinter mir

    Wie es weitergeht, wenn man sich fallen läßt? Also, oft schlafe ich dann einfach ein. Eine Zeit lang hat mich aber der Forscherdrang gepackt und ich wollte unbedingt bewußt wissen, wie es weitergeht. Da hatte ich dann schon sehr spacige Erscheinungen. Zum Beispiel hatte ich dann eine Art "Zweitkörper", der sich mit einiger Mühe aus dem ersten löste. Die Geräusche und das Kribbeln überall hörte auf, sobald es gelang, mich aufzusetzen. Das sah irgendwie komisch aus. Ich, im Bett liegend und eine Kopie von mir in dunklem durchsichtigen Grau, im Bett sitzend. Die Beine noch drinnen, der Oberkörper schon draußen... Naja und irgendwie war das so ein Zwischenstadium aus Traum und Wirklichkeit. Teilweise verblüffend real.

    Manchmal gings auch mit einem luziden Traum weiter, wo ich mir dann den Spaß machte, herumzufliegen oder sonst irgendéinen Blödsinn zu machen. nach dem Motto "Hurra, ich träume. Jetzt kann ich endlich mal ALLES ausprobieren".

    Fazit: Ich glaube, es lohnt sich, es auszuprobieren. Ich bin aber keine Esoterik-Expertin und vielleicht ist das ja auch uuurgefährlich und man löst sich DOCH mal im Universum auf *pling*:klo:

    lieben gruß
    Aramat
     
  5. slow26

    slow26 Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2006
    Beiträge:
    258
    Ort:
    NRW
    Obwohl ich jetzt schon sehr oft OBE's hatte, ist es mir nur einmal gelungen mich richtig im Bett liegen zu sehen, und das nur kurz. Ich habe immer das Gefühl mich würde ein Magnet von diesem Anblick fernhalten. Ich versuche richtig mit Gewalt dort hinzufliegen. mich zu drehen usw. keine Chance. In allen anderen Räumen kann ich mich super bewegen...
     
  6. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    Hallo,
    Dann wird sich das Gefühl intensivieren, es kann sogar sehr plötzlich und überraschend sein, es wird weiß oder schwarz vor den Augen, dann 3 Sekunden nichts zu sehen, und nur das Gefühl, und dann lässt das Gefühl nach und man wacht in einer Astralwelt auf, die Sicht wird vom schwarz oder weiß wieder klarer. Das aber nur wenn man ruhig geblieben ist. Anderenfalls findet man sich im eigenen Bett wieder.
    Gruß
    proyect_outzone
     
  7. Werbung:
    Ich habe gestern eine menge internetseiten gelesen, und viele brachten die schlafparalyse mit astralreisen in verbindung, als ob es das selbe wäre, was ich auch gut glauben kann.:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen