1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

CSU als bundesweite Partei gewünscht!

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von puenktchen, 30. Oktober 2015.

  1. puenktchen

    puenktchen Guest

    Werbung:
    Hallo!
    Von mir aus könnte die CSU sich gerne abkoppeln von der CDU und sich als alleinige Partei bundesweit aufstellen!
    Meine Wählerstimme hat sie schon jetzt! Und kann sie leider nicht wählen!
    Die Partei wird bundesweit gebraucht und nicht nur regional!
    Vielleicht liest ja hier jemand mit von der CSU:sneaky:. Die CDU werde ich sowieso wählen, aber eigentlich möchte ich die CSU wählen. die sagt mir tatsächlich zu.
    gruß puenktchen
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.733
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD


    pünktchen, pünkchen,

    wo hast du bloss dein "anton" gelassen>???

    :ironie:

    shimon
     
    east of the sun gefällt das.
  3. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.868
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Weshalb möchtest du die CSU wählen? Für mich ist schon die SPD zu konservativ. :D
     
  4. Nephren-Ka

    Nephren-Ka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    1.489
    Da könntest du Glück haben. Laut aktueller Umfragen hätte die CSU derzeit die Chance, bundesweit auf bis zu 15% zu kommen. Sollte die CDU an Merkels Kurs festhalten, wäre ein ein Ende des Bündnisses durchaus denkbar.

    Ich mag die Partei mittlerweile auch ganz gern, denn im Gegensatz zu anderen Bundesländern, insbesondere Baden-Württemberg, verfügen wir u.a. über relativ freie Autobahnen, funktionierende Toilettenspülungen und Duschköpfe, aus denen nicht Luft, sondern Wasser kommt. Eigentlich lebt es sich überall dort ganz gut, wo die Grünen nichts zu sagen haben.
     
    Bukowski gefällt das.
  5. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.153
    Ort:
    VGZ
    Die Ikone der CSU

    Auswahl der "besten" Sprüche von Franz Josef Strauß

    Obwohl ich ihn für seine direkte persönliche Ehrlichkeit schätzte,
    hat er die CSU so geprägt, dass ich sie selbst heute noch nicht wählen würde.
     
    Garfield und Bukowski gefällt das.
  6. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.219
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Sind beide zu konservativ, aber in der CSU scheint man wenigstens noch zu wissen, dass die derzeitige Flüchtlingspolitik über kurz oder lang eine Bedrohung für unsere Sicherheit ist.

    CDU ist doch eigentlich gar nicht mehr wählbar.
    Für Linke zu konservativ (genauso wie der gelebte Islam aber ebenfalls zu konservativ ist).
    Und für gemäßigte Rechte sollte sie eigentlich unwählbar sein, weil das Ergebnis dieser Politik jetzt bedeutet, dass Deutschland sich immer mehr in ein vom Islam geprägtes Land verwandelt (wenn man wirklich so weiter macht besteht die Gefahr tatsächlich) bzw. zumindest die Problematiken in islamischen Ländern importiert werden.

    Insofern, wer wählt die noch (bzw. erklärt das in Umfragen) und warum bitte?
    Welches Klientel ist das bitte?
    Da sind die Wähler wohl auch schlicht zu konservativ um die Partei zu wechseln :rolleyes:.

    Die Partei, die ich wählen will existiert eigentlich nicht.
    Sie sollte progressiv sein, technologiefreundlich, links (gesellschaftliches Gleichgewicht, soziale Gerechtigkeit) und darauf bedacht sein diese Werte realpolitisch zu verteidigen, statt realitätsferne Ideologie zu predigen. Die CDU unter Merkel ist nun eigentlich nichts davon...
     
  7. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.219
    Ort:
    Saarland
    Ok ja, realitätsentrückter Moralapostel, der als (gefühlter) gesellschaftlicher Gewinner die Partei der Gewinner wählt, diese Klientel könnte da noch hin passen.
     
  8. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.733
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Dürfte ich in Seutschland wählen - würde ichchon CDU nicht wählen können und die CSU noch vile weniger.. das ist aber "geschmacksache"!

    und wünsche euch allesn "viel glück" mit euren csu als bundespartei (bitte erwartet nichjt, das ich mich darüber mehr auslasse, was ich von euch halte...)

    shomon
     
  9. -Hime-

    -Hime- Guest

    Ich muss sagen, dass ich Seehofers Druck auf die Schwesterpartei gutheiße. Es muss einfach was passieren, sonst geht das hier bergab mit diesem Land.

    Von der CDU halte ich jedoch noch weniger als gar nichts.
     
    Hatari, GrauerWolf und puenktchen gefällt das.
  10. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.733
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:

    uns in deutschland geht es immer noch (trotz allen kriesen und unkenrufe!) noch ganz gut. anders ausgedrückt: es soll und niemals schlechter gehen als in der jetzigen "flüchtlingskrise"!

    shimon
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen