1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Crush Fetish

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Lunatic2, 4. Juli 2016.

  1. Lunatic2

    Lunatic2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    178
    Werbung:
    Was ist das ? Warum gibt es das? Bitte vorab: ich habe von diesem Fetish erfahren als mir eine mir nahestehende Person mitgeteilt hatte immer wieder davon zu träumen schwächere Menschen oder kleinere Tiere zu zertreten etc. Es soll also keine Abhandlung über die Abgründe des Internet werden und ich will mit diesem Thread auch kein bewusstsein für Tierschutz im speziellen schaffen.
    Es war eine Person die sehr viel Einfluss auf meine Entwicklung und mein Leben hatte. Sie erzählte davon daß ihr das Tier (und manchmal sogar ein bestimmter Mensch) im Traum extrem leid tat aber sie nicht davon ablassen konnte. Irgendwann machte sie Anspielungen daß sie derartige Anwandlungen auch in die reale Welt übertrug und ich habe mittlerweile keinen Konakt mehr zu ihr. Ich frage mich was das für Gelüste sind die einen so träumen lassen? Wie kann ich verhindern daß sie das auf diese Art auslebt? Habe ich nun auch solche Gelüste und weiß es bloß (noch) nicht??
    Warum ist diese Welt so??
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2016
  2. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.614
    Ort:
    Wien
    Kann veiniges sein. So ad Hoc fällt mir mal das Abreagieren eigenen Schmerzes ein, Macht auszuüben (bzw. sich selber machtlos fühlen), sich an Schmerzen zu weiden (Sadismus).

    Und nein, soche Bedürfnisse ergeben sich aus einer eigenen Bedürftigkeit, und haben mit dir nichts zu tun. Oder nur insofern, als Du ggf. von einer Bezugsperson ggf. Verhaltensmuster übernommen haben könntest, die diese Problemlösung als Lösungsweg beinhaltet. Da Du meistens aber von mehreren Bezugspersonen lernst, hast Du sicher mehr Handlungsalternativen als die von dir referenzierte Person.

    Die Welt ist so, weil jeder Mensch Definzite aus seiner Erziehung hat, weil halt Eltern auch Defizite haben, weil Defizite unbewusst auch durch die Eltern aus Situationen geschaffen werden. Und diese Defizite agieren Menschen in Form von Bedürfnissen und Bedürftigkeiten aus ... auch wenn diese manchmal vom "Normalzustand" etwas abweichen.
     
  3. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.600
    Ich kannte jemanden, der solche Fantasien hatte, allerdings hatte der auch eine narzisstische Persönlichkeitsstörung. Ich denke krankhafte Fantasien, bei denen Lebewesen zu Schaden kommen, fussen auf entsprechenden Störungen.

    Das ist dann kein harmloser Fetisch mehr, sondern zeugt von einer tiefgreifenden Störung.
     
    Nica1 gefällt das.
  4. Lunatic2

    Lunatic2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    178
    Wo sind die Befürworter? Haben wir aufgrund unserer Langjährigen Erfahrung als Jäger nicht einen sadistischen Trieb entwickelt? Ist die Weltseele selbst nicht gleichzeitig von harmonisch gebärender Idylle wie von grotesk manischer Zerstörungswut geprägt?
    Bedeutet Verleugnung Unterdrückung? Oder ist im Umkehrschluss ein vermeintlich geöffnetes Ventil viel mehr ein Rufen böser Geister? Schämt euch nicht zu schreiben, ich suche Antworten
     
  5. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.970
    Hmmm? Ein echter Jäger oder Beutegreifer tötet schnell und sauber. Er kann sich überhaupt keine sadistischen Spielchen erlauben, weil sonst u.U. die Beute entkommt und der Magen leer bleibt. Nein, die Entwicklungsgeschichte des Menschen hat damit nichts zu tun.

    Animal Crushing ist einer Erscheinung der modernen, degenerierten Welt, begangen von Gestörten gepaart mit Gewissenlosigkeit, Allmachtsphantasien und der Sucht nach dem immer größeren, immer perverseren Kick.

    Die Welt ist nicht so, der Mensch macht sie so!
     
    agathos daimon, Loop, skadya und 4 anderen gefällt das.
  6. Lunatic2

    Lunatic2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    178
    Werbung:
    Ist das wirklich so? Vielleicht ist das genauso eine Fehlwahrnehmung wie bei Sexualität, etwa der frage nach dem evolutionären Nutzen des weiblichen Orgasmus oder der Frage ob tiere tatsächlich nur aus Zweckdienlichkeit sex haben

    Viele Tiere necken sich gegenseitig scheinbar nur aus spaß wie etwa Affen oder exotische Vögel, vielleicht liegt da schon der Ursprung.
     
  7. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.600
    Ich glaube, Du differenzierst nicht zwischen destruktivem Sadismus und Spiel.

    Menschen sind hierarchisch lebende Wesen, sprich es gibt eine Rangordnung und ein dazugehöriges Machtgefälle zwischen den Individuen. Je höher die Position, desto sicherer und angenehmer hat es derjenige innerhalb der Gruppe. Nur um diese Position zu bekleiden, muss derjenige sich gegen andere durchsetzen und behaupten. Daher sind Menschen ihr Leben lang gefangen zwischen sozialer Interaktion und der Notwendigkeit aufeinander angewiesen zu sein und der Selbstbehauptung innerhalb der Gruppe.

    Wer hier in sich gestört ist, mag dazu neigen sich tatsächlich ein Ventil zu suchen, wenn dieser Mensch in seinem Leben machtlos ist, er auch gar nicht über die Fähigkeiten verfügt sich eine höhere Position in der Gruppe zu erarbeiten, er dann in unangemessenen Machtfantasien schwelgt und sich daraus sadistische Fantasien entwickeln. Da geht es dann um Verachtung, der Lust Rache zu nehmen, weil die Gruppe ihm nicht die gewünschte Position gibt. Sexualität mag hier unbewusst als heimliches Ventil gewählt werden, denn dieser Bereich ist unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

    Im lustvollen Spiel von Macht und Ohnmacht hingegen wollen die Beteiligten für einen begrenzten Zeitraum und im Vertrauen, dass niemand zu Schaden kommen wird, einfach nur Spaß an Emotionen und körperlichen Eindrücken haben. Hier trifft Sadomasochismus auf Vertrauen und Verantwortung. Sozusagen der gute Alpha, der zwar führt (auch über Grenzen), dabei aber nie das Wohl des Untergebenen vergisst. Der Kick liegt hier in dem entgegengebrachten Vertrauen und dem anderen lustvolle Momente zu ermöglichen.

    Dem pathologischen Sadisten ist das Wohl seines Opfers auf gutdeutsch scheixxegal. Das Opfer wird entpersonifiziert und das Ziel des pathologischen Sadisten ist die Freude an der Zerstörung. Was man auch im Alltag erleben kann, bei zb Mobbing, wo diese Mechanik auch aufkommt, wo ein Mensch aus purer Lust einen anderen fertig zu machen agiert.
     
    Loop, GrauerWolf und Yogurette gefällt das.
  8. Lunatic2

    Lunatic2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    178
    Danke für die Antwort!
    Ich darf lächelnd anmerken daß ich nicht davon ausgehe daß du jemand bist der professionell diesen oder andere fetishes auslebt, da du ja auf meinen Beitrag geantwortet hast der so begonnen hat:
    ...oder? Ist ja auch egal letztenendes.

    Damit legst du den Finger auf eine Wunde, denn viele Menschen haben schwierigkeiten zu streiten ohne daß es in einer destruktiven Sackgasse endet. Aus diesem Grund weicht man ja oft Konflikten aus.

    Obwohl bei näherem hinsehen die welt so zu ticken scheint daß gerade Menschen die bereits in Machtpositionen sind derartige fetishes entwickeln. Die person von der ich sprach hatte, zumindest über mich eine zeit lang, sehr viel Macht und ist auch jetzt relativ erfolgreich und lässt andere Leute für sich arbeiten soweit ich weiß.

    Ja, das eigentliche Moment der Macht liegt beim Dominierten. Bei Animal Crushing will der Dominante diese Macht aber nicht zugestehen. Regungen dieser Art kommen in der Realität aber scheinbar viel öfter vor als das lustvolle Spielchen von Macht und Ohnmacht. Nach dem Motto: sobald es ernst wird ist's nicht mehr lustig. Aber wenns nicht ernst wäre wär's ja auch nicht lustig.
    Verstehst du was ich meine?
     
  9. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.600
    Hi Lunatic2,
    nein, ich habe keinen solchen Fetisch. Und ich biete auch keine professionellen Dienstleistungen an. *lol*

    Ich verstehe was du meinst. Die Dynamik, die du ansprichst, ist die Diskrepanz zwischen Kopfkino und Realisierbarkeit einerseits, darüber hinaus aber auch eine grundsätzliche Frage. Worum geht es dem Peiniger? Darum ernsthaft zu verletzen? Dann ist es kein Spiel mehr. Ebenso auf der Seite des Gepeinigten, geht es darum einen Stellvertreter für selbstverletzende Wünsche zu finden oder nur um den Kick der begrenzten Sensation um der Sensation Willen? Hier wäre es bei Ersterem kein Spiel mehr.

    Am Ende stellt sich bei jedem Menschen die Frage, der Sensationen bis hin an die Gefährdung des eigenen oder fremden Lebens geht (Extremsportler, Leute die in destruktiven Beziehungen bleiben oder sie suchen usw.), aus welcher Intention und mit welchem Ziel dieses Tun verfolgt wird.

    So wie ich dich verstehe hast du Angst davor, dich in einem tiefen und dunklen Abgrund menschlichen Verhaltens wieder zu finden. Weil du unter dem Einfluss einer solchen Person gestanden hast. Ist das richtig?
     
  10. übermütig

    übermütig Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2015
    Beiträge:
    1.799
    Werbung:

    Hallo lunatic2!

    Du nennst eine zerstörerische Fantasie.
    Und dann waren da "Anspielungen".

    Ich verstehe deine Intention mit diesem Thread nicht.



    Wenn es sich bei dem, was du hier schreibst, lediglich um ein Gedankenspiel handelt, dann sag das ehrlich, bitte.
     
    Loop und Anevay gefällt das.

Diese Seite empfehlen