1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

CRU-Klimawissenschaftler gehackt - IPCC-Schwindel weltweit entlarvt

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Grenzgänger, 22. November 2009.

  1. Grenzgänger

    Grenzgänger Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    658
    Werbung:
    höhöhö :D

    die besonders mutige Zeit -> "CRU-Klimawissenschaftler gehackt - IPCC-Schwindel weltweit entlarvt"

    "nett" ... :lachen:

    wieder so ne Verschwörungstheorie :-P
     
  2. Grenzgänger

    Grenzgänger Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    658
    Alternativ:

    "Klimawandel Skeptiker beschreiben die Daten zugespielt als "smoking gun", Beweise für Absprachen zwischen Klimatologen und Manipulation von Daten auf die weit verbreitete Ansicht, dass der Klimawandel durch die Handlungen der Menschen verursacht zu unterstützen."
    Foxnews
     
  3. panta rhei

    panta rhei Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    1.645
    lol... cool...
    welch wasser auf die mühlen ;)
     
  4. panta rhei

    panta rhei Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    1.645
  5. panta rhei

    panta rhei Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    1.645
    lol... also das schlägt ganz schön wellen.

    es wurden e-mails und dokumente gehackt aus denen massive datenmanipulationen der cru hervorgehen.
    cru ist der datenlieferant des ipcc, und das ipcc ist die absolute schalt- und waltzentrale, das sprachrohr des klimaschwindels.

    quasi sämtliche mainstream-blätter mussten über das thema "notgedrungen" berichten.
    und wenn man die artikel liest, sieht man gleich wie schwer ihnen das fällt.
    ist doch hier die rede, von den bösen, illegalen hackern... und natürlich beginnt bereits das spielchen bezügl. verharmlosung und herunterspielung der fakten.
     
  6. Grenzgänger

    Grenzgänger Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    658
    Werbung:
    jop - ich wollt auch gerade mal den Spiegel "lobend" erwähnen... :lachen:
     
  7. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Ich weiss nicht, was Du so "massive Datenmanipulation" nennst. An der Darstellung lässt sich einiges drehen; an den Ergebnissen NICHT.

    Aber dann solltest Du die Pseudo-Dukumentation "der Klimaschwindel" in Grund und Boden reden. Aber nein, da sind es dann verzeihliche Ungenauigkeiten und didaktische Vereinfachungen... oder?

    Warum wurden da z.B. diverse Kurven nur bis 1975 gezeigt, im Text aber ständig "bis heute" gesprochen? Ungenauigkeit?

    Wenn beispielsweise der Treibhauseffekt "vereinfacht" erklärt wird... deren Argumente allerdings nur augrund dieser Vereifachung funktionieren...

    Wenn Datenluecken gefuellt werden...

    Wenn Daten aus Mittelengland repräsentativ fuer die ganze Welt dargestellt werden...

    Wenn einseitig Lobbyarbeit vorgeworfen wird...

    Alles geschehen in dieser Pseudo-Doku und auf diversen anderen "Klimaskeptiker"-Seiten.

    Und Deine Idole vom EIKE... deren privaten Mailverkehr wuerde ich auch gerne mal sehen. Aber, wenn da solche Formulierungen rauskämen... was wären dann Deine Kommentare dazu?

    Aber wie gut, dass die Öl- und Kohle-industrie auch mindestens ein Sprachrohr hat, dessen Mitglieder mutige Briefe an Frau Merkel schreiben. Dann kann jetzt G.W. Bush auch wieder ruhig schlafen... in dem Punkt istt er fuer DIch sicher der Held, weil er den Klimawandel angezweifelt hat und der Klimaforschung in Amerika den Geldhahn zugedreht hat...

    Diese Hacker sollten auch mal "Klimaskeptiker-Seiten" hacken... aber die sagen ja alle die Wahrheit, lästern nicht ueber Kollegegn, stellen alles immer rein sachlich dar...

    Welche Fakten meinst Du genau? Und glaubst Du wirklich, dass Deine Helden da "besser" sind?
     
  8. Grenzgänger

    Grenzgänger Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    658
    ad) Welche Fakten meinst Du genau?

    wird man wohl prüfen "müssen" obs haltbar ist ....


    "Aus den Mails gehen laut ersten Analysen mehrere Tatbestände von unwissenschaftlichen und manipulativen Praktiken hervor, wie z.B. Klimalobby-Experte Dirk Maxeiner schreibt:

    • Geheime Absprachen um Daten zu manipulieren, so dass der gewünschte Erwärmungstrend vorherrscht
    •Unterdrückung von gegenläufigen Erkenntnissen
    •Geheime Absprachen um Kritiker der gegenwärtigen Klimaforschung aus dem wissenschaftlichen Prozess und dem Peer-Review-Prozess auszuschließen
    •Verschleiern der mittelalterlichen Warmzeit (damit die heutige Zeit als besonders warme Periode erscheint)
    •Klammheimliche Freude über den Tod des bekannten australischen Kritikers John Daly
    Weiter geht aus den Mails hervor, dass die betreffenden Forscher einen Teil ihrer Erkenntnisse intern durchaus anzweifeln, dies aber gegenüber der Öffentlichkeit verschleiern".

    http://www.mmnews.de/index.php/200911224284/MM-News/Klima-Luge-entlarvt.html
     
  9. Grenzgänger

    Grenzgänger Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    658
    In Anspielung an den großen Skandal, der einst Richard Nixon zum Rücktritt zwang, schreibt der Londoner "Telegraph" schon vom "Climate Gate". Die "New York Times" zitiert einen Forscher, der statt von einem "rauchenden Colt" gleich von einem "Atompilz" spricht. Die Klimaforschung hat knapp zwei Wochen vor der Kopenhagener Gipfelkonferenz ein kleines Glaubwürdigkeitsproblem, nachdem es Hackern vergangene Woche gelungen war, in das Computersystem der "Climatic Research Unit" (CRU) der Universität von East Anglia einzudringen.

    Tricksen im Namen der Klimakatastrophe?

    ...
     
  10. idin

    idin Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2009
    Beiträge:
    84
    Werbung:
    Endlich wird es offiziell. So wie viele schon seit Jahren gesagt haben: Es geht lediglich eine Zwischeneiszeit zuende.

    Was der Mensch zur Erwärmung beiträgt ist in etwa so als würde man behaupten: Wenn ich man in den Ozean pinkelt wird er wärmer.

    Aber im Ernst: Das Haupttreibhausgas ist Wasserdampf; und der hat ungefähr einen millionenfach größeren Einfluß auf den Treibhauseffekt als das CO2.

    Das Ende der Zwischeneiszeit ist aber auf eine stärkere Sonnenaktivität zurückzuführen.

    Aber da kann man es mal wieder sehen: Viele "Wissenschaftler" tun so ziemlich alles um ihre gutbezahlten Posten zu behalten.

    Lieber armseelig aber Ehrenhaft. Mahlzeit.:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen