1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Craniosacraltherapie mit Affirmationen

Dieses Thema im Forum "Traditionelle östliche Medizin" wurde erstellt von sonnenkind58, 28. April 2015.

  1. sonnenkind58

    sonnenkind58 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2007
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Leipzig
    Werbung:
    Hallo,

    über den Ablauf einer Craniosakral Therapie gibt es viele Infos und jeder Therapeut hat sicher seine eigene Vorgehensweise.
    Ich war das erste Mal bei einer Craniosacraltherapie und habe leider sehr ungewöhnliche Erfahrungen gemacht. Die Therapeutin "öffnete" die Chakren und arbeitete mit Affirmationen !
    Da ich eine andere Einstellung habe und von Affirmationen nicht viel halte, hat es mich sehr irritiert und es hat mich auch völlig aus der Bahn geworfen. Ich muss sehr vorsichtig sein, weil ich sehr sensibel bin und vieles aufnehme, das mir nicht gut tut.

    Ist es üblich, dass so gearbeitet wird ?
    Aus der Osteopathie kenne ich das so nicht !

    Freue mich über eure Erfahrungen.

    Gruß
    Sonnenkind58
     
  2. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.260
    Ort:
    Kassel, Berlin
    üblich ist das nicht.

    manchmal denke ich, der Name Craniosakral läßt einige Leute glauben,
    das hätte was mit sakral zu tun, also irgendwie heilig oder religiös oder eso oder so,
    dabei ist das Cranium = Schädel bis zum Os Sakrum = Ende der Wirbelsäule gemeint.

    behandelt wird dieser gesamte Bereich. überwiegend wird sanfter Zug oder Druck ausgeübt.
    eine solche Behandlung ist angenehm, ob es medizinisch eine echte Wirkung gibt ist strittig.
    irgendwelche Esomätzchen werden dabei aber normalerweise nicht veranstaltet.

    vom Besuch bei einem richtigen Osteopathen hast du vermutlich mehr.
    es sei denn du stehst auf bissl Huibuh, ist ja auch mal ganz schön.
     
  3. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.753
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Mit hat cranio immer geholfen ....
    Meine physio arbeitet damit, allerdings ohne Affirmationen oder wie oben beschrieben ....

    Komme allerdings nicht umhin zu sagen, dass es tief auf meine Emotionen und seelischen Probleme wirkt ....
    Der erste Kontakt besteht bereits, ohne dass eine Berührung stattfindet und sie nur meine Strömung an den Füßen wahrnimmt.
    Hat ähnlichen Effekt wie manches Mal Meditationen bei mir.
     
  4. sonnenkind58

    sonnenkind58 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2007
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Leipzig
    Danke für eure Anworten :)

    Ja, das was dort gelaufen ist, ist schon sehr im esoterischen Bereich gelagert. Das lehne ich nicht grundsätzlich ab, doch es gibt vieles im esoterischen Bereich, was ich nicht für mich akzeptiere.

    Diese Behandlung und auch die Osteopathie wirken auf Körper und Seele und setzen auch Emotionen frei, das sehe ich als normal an.

    Ich werde mich nach einem "seriös" arbeiteten Therapeuten umsehen. Doch es belastet mich sehr, dass ich mich geöffnet habe ich dadurch Energien aufgenommen habe, die mir nicht gut tun.
    Nun weiß ich nicht, wie ich wieder in meine Mitte komme :(
     
  5. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.260
    Ort:
    Kassel, Berlin
    keine Sorge, wenn das alles so super wirksam wäre, daß man tatsächlich etwas davon bemerken würde,
    oder gar etwas Schädigendes, was meinst du, wie diesen Leuten dann die Bude eingerannt würde.
    die könnten sich vor Kunden kaum noch retten. ist doch alles heiße Luft und viel schwülstiges Gerede.
    der entspannende Effekt ist schön, den hat aber auch ein wohliges Bad oder lange eine Katze streicheln.
    wenn dich jemand übern Tisch zieht, also zum Bsp für Hokuspokus reales Geld von dir nimmt und
    du lässt dich darauf ein, klar, das kann einen kurz mal von der Rolle bringen, aber ernsthaft glauben,
    daß da etwas von Belang "geschehen" ist, wirst du doch nicht.
     
  6. sonnenkind58

    sonnenkind58 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2007
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Leipzig
    Werbung:
    Negative Energien aufzunehmen ist möglich. Ich habe in dem Bereich schon so meinem Erfahrungen gemacht. :(
    Ich bin sehr sensibel und muss aufpassen ! Hoffe aber, das ich diese Behandlung "überwunden" habe.
     
  7. Und1ne

    Und1ne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    10
    Chakren öffnen und mit Affirmationen arbeiten, hat nichts mit Craniosakral-Therapie zu tun. Das ist Energiearbeit. Bei der Craniosakral-Therapie ist für dich wahrnehmbar Handauflegen an Füßen und Kopf. Wenn sie das gemacht hat, hat sie auch craniosakral gearbeitet.
    Es gibt in unserem autonomen Nervensystem eine Fließbewegung der Liquors, die sich 6-12mal in der Minute wiederholt - ähnlich wie die Atmung. Ausgehend vom Gehirn verläuft diese über das Rückenmark bis in die hinterste Nervenzelle. Es gibt Fixpunkte am Hinterhaupt und am Sacralgelenk, die die Fließbewegung im Körper beeinflusst. Auch ist unser Schädel über viele Knochenplatten miteinander verbunden, so dass eine gewisse Beweglichkeit gegeben ist. D.h. der Kopf dehnt sich aus und wird wieder flacher, je nach Fliessrichtung. Das Steißbein hebt und senkt sich usw. Die Bewegungen sind minimal und können mehr oder weniger nur energetisch mit den Händen wahrgenommen werden. Ich selbst arbeite damit und konnte bei vielen Leuten z.B. nach Stürzen auf das Steißbein, alten Kopfverletzungen, Schulterproblemen, Kopfschmerzen usw. helfen. Da die Therapie sehr feinfühlig ist, ist es für den Behandelten nicht immer wahrnehmbar, was passiert. Sie wirkt natürlich energetisch oder bei psychischen Traumata. In Wahrheit passiert sehr viel, denn es wird am Nervensystem gearbeitet. In dieser Form der Therapie lässt sich Energetik und Arbeit am Körper kaum mehr trennen. Und im Grunde ist auch ein heißes Bad energetisch, denn dabei nehme ich die wohlige Wärme von einem Element Wasser auf, möglichst mit angenehmen Düften. Das wirkt ungeheuer auf das Allgemeinbefinden.
    Wenn du nach der Behandlung Probleme hast, kann es sein, dass sie etwas geöffnet hat, was aus früheren unbewußten Dingen herrührt. Sie muss deshalb nicht unseriös sein. Es gibt Abschlüsse an sehr vielen verschiedenen Schulen für Craniosakral-Therapeuten. Man sollt sich vor einer Behandlung über den Abschluss und die Schule des Therapeuten erkundigen. Dabei gibt es natürlich auch immer gute und schlechte Schüler. Das ist bei Medizinern nicht anders.
    Zu dir und deinem Problem. Meines Erachtens ist es sehr wichtig, dass du die Ursache deines jetzigen Problems heraus findest. Handelt es sich wirklich um schlechte Energien, die du aufgenommen hast? Wieso glaubst du das? Oder wurden möglicherweise alte Traumata geöffnet, die noch zu Ende aufgearbeitet gehören.
     
  8. sonnenkind58

    sonnenkind58 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2007
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Und1ne,

    danke für deine Antwort und deine ausführlichen Beschreibungen:)

    Es ist sicher etwas bei mir ausgelöst worden, durch diese Art der Therapie. Es gehört nicht zu meiner Denkweise und Erfahrungen mit Affirmationen Probleme zu lösen. Ich habe ganz klare Vorstellungen und habe damit auch für mich Erfolge erzielt.Ich kenne meine Traumata und weiß, dass sie so nicht zu lösen sind.

    Es kommt sicher noch hinzu, das ich vor vielen Jahren mit einer ähnlichen Behandlung sehr gefährliche Erfahrungen gemacht habe.
    Auch mit Fernreiki o. ä. ist es mir nicht immer gut gegangen, da ich sehr sensibel bin.;)

    Ich hätte mich vorher über die Art der Behandlung informieren müssen. Die Therapeutin soll angeblich sehr erfolgreich sein. Es gibt sicher Menschen, die darauf ansprechen.
    Für mich ist es nicht der richtige Weg. Eine ganz "normale" Craniosacraltherapie allerdings schon.

    Gruß
    Sonnenkind
     
  9. Und1ne

    Und1ne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    10
    Sonnenkind,
    dann komm einfach zu mir nach Wien :)
     
  10. sonnenkind58

    sonnenkind58 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2007
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Leipzig
    Werbung:
    :) würde ich gerne machen, wenn es nicht eine Weltreise wäre.... von Leipzig nach Wien ;)
     

Diese Seite empfehlen