1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Cranio-Sacrale Therapie - Fascial balancing - Kommunikation - Einheit

Dieses Thema im Forum "Angebote" wurde erstellt von Gahr, 13. Oktober 2011.

  1. Gahr

    Gahr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2008
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Salzburg/Österreich
    Werbung:
    Cranio-Sacrale Therapie

    Der amerikanische Arzt Dr.John Upledger entwickelte die Cranio-Sacrale
    Therapie. Er entdeckte das Cranio-Sacrale System, welches seine
    Zentralfunktion zwischen Cranium (=Schädel) und Sacrum (=Kreuzbein)
    entfaltet.
    In den 70-er Jahren begann er mit seinem Team an der Michigan State
    Universität, USA, ein medizinisches Forschungsprogramm, um seine
    Arbeit und die Existenz dieses Systems wissenschaftlich zu untermauern.
    Im Zentrum von Untersuchung und Behandlung stehen der Cranio-
    Sacrale Rhythmus und die (zentralen) Faszien (= bindegewebige
    Hüllen, auch zellverbindendes Gewebe). Der Cranio-Sacrale Rhythmus
    entsteht als Wellenbewegung durch die Bildung und Resorption von
    Liquor (=Gehim- und Rückenmarksflüssigkeit).
    Diese Wellenbewegung ist am ganzen Körper tastbar und gibt Auskunft
    über die Freiheit der Faszien. Dort, wo der Rhythmus eingeschränkt ist,
    findet sich eine Störung. Störungen können sein: verschiedene Traumen,
    Erkrankungen, aber auch unbemerkte Funktionseinschränkungen.
    Das heißt, die Faszien sind nicht weich und frei sondern fest, verhärtet.
    Ziel der Behandlung ist daher die Freiheit der Faszien und damit des
    Cranio-Sacralen Rhythmusses.
    Die Behandlungsform ist sanft. Sie wird vom Therapeuten durch
    leichte Berührung mit den Händen ausgeführt. Dadurch kommt eine
    Tiefenwirkung zustande, welche die Selbstheilungskräfte des Menschen
    anregt und unterstützt.
    Die Cranio-Sacrale Therapie hat sich unter anderem neben
    orthopädischen auch bei neurologischen und psychosomatischen
    Erkrankungen bewährt.
    (Z.B. nach Knochenbrüchen, Unfällen, bei Bewegungseinschränkungen,
    verschiedenen Schmerzen, Migräne, Bandscheibenproblemen, z.T. bei
    Tinnitus, Kiefergelenksproblemen, rheumatischen Erkrankungen, Stress,
    Erschöpfung, nach Schlaganfällen, bei MS, Morbus Parkinson, ebenso bei
    Entwicklungsstörungen von Kindern und bei Hyperaktivität.)

    Fascial balancing
    ist erweiterte CST durch Gert Groot Landeweer
    Kommunikation - Einheit
    so wie ich es mache....

    Weitere Informationen über:
    Anne-Marie Gahr, Physiotherapeutin
    Maxglaner Hauptstraße 67, 5020 Salzburg, Telefon: 0662 – 90 97 10 (AB),
     

Diese Seite empfehlen