1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

CO2-Theorie widerlegt!

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Laws, 5. September 2014.

  1. Laws

    Laws Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    3.158
    Werbung:
    Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda

    Auf die Idee des menschengemachten Klimawandels baut die Politik eine preistreibende Energiepolitik auf. Dabei sind die Treibhaus-Thesen längst widerlegt.

    http://www.welt.de/debatte/kommenta...ion_type_map=["og.recommends"]&action_ref_map
     
  2. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Lustig, wie die "Systemkritiker" gern auf von nachweislich durch Lobbyismus finanzierte Wissenschaftler sowie die "Mainstreammedien" (WELT = Axel Springer SE) zurückgreifen, wenns grade mal in die Linie passt :D
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-52345025.html



    Ansonsten zum Inhalt, is eh seit Jahren der gleiche Schmarrn. Die beste Seite mit Gegenargumenten ist http://skepticalscience.com/
     
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.718
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD


    ein wirklich guter witz von dir - diese propaganda hier reinzustellen!....:lachen:


    :ironie:


    shimon
     
  4. farnblüte

    farnblüte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    537
    Vergiss es, Laws - der sogenannte menschengemachte Klimawandel mit CO2 als Ursache ist Milliarden Euro Geschäft und zudem noch eine heilsversprechende apokalyptische Religion - dagegen kommt Vernunft nicht an!
     
  5. Moliere

    Moliere Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2011
    Beiträge:
    580
    Ich würde liebend gern Milliarden in einen funktionierenden Umweltschutz pumpen, als in Hunderten von Bohrinseln.
     
  6. Laws

    Laws Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    3.158
    Werbung:
    Nur mal ein paar Fakten:

    Der CO2 Gehalt insgesamt in der Atmosphäre beträgt 0,038%. Von diesen 0,038%, sind gerade einmal 4-6% Menschengemacht. Der Hauptanteil von 94-96% kommt aus der Natur. Das macht einen Anteil des Menschen in der gesamten Atmosphäre von 0,0015%. 0,0015% stammen vom Menschen, mehr nicht!

    http://www.eike-klima-energie.eu/cl...2-von-deutschland-in-die-luft-abgegeben-wird/
     
  7. Evilscreamer

    Evilscreamer Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    237
    Wie wärs wenn man sich auch das hier durchliest

    www.ipcc.ch
     
  8. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Es gibt eine Klimaerwärmung, aber die Frage ist ob er Menschengemacht ist bzw. ob CO2 dabei eine so große Rolle spielt. Es gibt noch andere Faktoren die eine Klimaerwärmung auslösen können z.b. schwächeres Erdmagnetfeld durch baldigen Polsprung wodurch die UV - Strahlung der Sonne stärker die Erde erhitzt wird oder eine Verschiebung der Klimazonen durch eine veränderte Rotationsachse. Oder weil eine kleine Eiszeit in der wir uns noch befinden zu Ende geht. :rolleyes:
     
  9. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Nochwas: Momentan sieht die Forschungslage sehr danach aus, als ob der Mensch für die momentane Klimaveränderung verantwortlich zu machen ist.

    Aber fix ist in der Wissenschaft ja nichts. Also nehmen wir spaßeshalber mal an, es könnte auch anders sein, und wir Menschen haben nix damit zu tun. Da hab ich in einer Sendung darüber mal eine schöne Metapher gehört:

    Man stelle sich vor, man ist mit seiner Familie im späten Winter spazieren. Man kommt an einen zugefrorenen See, der mit Schnee bedeckt ist. Die letzten Wochen war es sehr warm gewesen, sodass man schwer einschätzen kann, ob das Eis noch dick genug ist, um nicht einzubrechen. Vielleicht hält es die Familie aus, vielleicht nicht. Würde man dann drübergehen mit der Argumentation: Vielleicht bricht es ja nicht ein?

    Mal drüber nachdenken. Und vielleicht auch drüber nachdenken, dass laut unserer heutigen Datenlage das Eis eher als recht dünn einzustufen ist (wortwörtlich). Und vielleicht auch darüber nachdenken, dass CO2-Ausstoß nicht nur schlecht fürs Klima ist, sondern meistens auch mit Umweltverschmutzung (Abgase von Autos etc) einhergeht, was in jedem Fall eine gute Sache wäre.
    Diese Argumente gelten unabhängig davon, ob man der Wissenschaft in Sachen Klimaerwärmung (heißt: an menschgemachten Klimawandel) "glaubt" oder nicht. Und in dieser Hinsicht darf man sich mal klarmachen, dass die meiste "klimaskeptische" Forschung von der Erdölindustrie, namentlich vor allem Exxon und RWE, finanziert wurde.
     
  10. Venja

    Venja Guest

    Werbung:
    Klimaerwärmung? Ich dachte das wäre die Wettermanipulation;-)

    Mein Vater hat immer CO2 ins Aquarium getan, damit die Pflanzen besser wachsen.
     

Diese Seite empfehlen