1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

CIA - die wahrheit über drogen

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von whiterabbit, 5. September 2005.

  1. whiterabbit

    whiterabbit Guest

    Werbung:
    werde ich nun wieder als rechter abgestempelt, weil ich der medialen scheinwelt nicht glaube, sondern lieber nach wahrheit forsche. lieber schulbücher lesen sollte, anstatt diese zu hinterfragen? lieber meinen eltern glaube, statt dieser bürgerlichen tagesschau fassade kritisch gegenüber zu stehen?

    einfaches beispiel:

    man drucke ein schulbuch mit charlie chaplin und behaupte er sei begründer der vereinten nationen gewesen. glaubt dies das kind, da es dieses von eltern und schule gehört hat, es auswendig lernen mußte und schulaufgaben darüber schreiben mußte? in den medien jahrelang die selbe lüge als wahrheit verkauft wurde? ja - das kind glaubt dieses, da kritisches denken nicht tolleriert wird, sonst bleibt man sitzen - schlimmstenfalls von der gesellschaft ausgegrenzt.


    Die CIA und das Heroin.

    auschwitz teil 2 :D
    Zweite Karriere der IG Farben-Forscher in den USA

    Drogenpolitik - Global

    heise:

    Geheimdienst-Politik unter Drogeneinfluss

    Der "Krieg gegen Drogen"

    Drogen in Pakistan

    Drogen, Kontraguerilla und Nazis - Gladio wütet weiter in der Türkei

    CIA, BND und die kriminellen Machenschaften der Geheimdienste

    Ein dummer kleiner Kommunist

    Dramatischer Anstieg der Drogentoten in Düsseldorf

    Der Krieg gegen Drogen

    interessant:

    ARD-Film verdächtigt US-Regierung der Entwicklung geheimer biologischer Waffen

    Warum die US-Regierung offiziell Drogenkonsum bekämpft und heimlich Drogenringe unterstützt.

    CIA - Spiele hinter den Kulissen

    Die Opiumkriege: Drogen und Machtpolitik
     
  2. Tiefenrausch

    Tiefenrausch Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Hannover
    Top!

    Daumen hoch!

    Mehr Aufklärung für die Massen!
     
  3. whiterabbit

    whiterabbit Guest

    weiters empfehle ich:

    http://www.esoterikforum.at/threads/19833

    außerdem:

    http://www.esoterikforum.at/threads/19835

    und:

    http://www.esoterikforum.at/threads/24004
     
  4. vloryahn

    vloryahn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    1.874
    Hallo whiterabbit,

    Warum möchtest du als Rechter abgestempelt werden?
    __________________

    Zum Thema BRD:
    **** Thema geteilt! ***

    Hier ist er: :)
    http://www.esoterikforum.at/threads/24045

    .vloryahn.
     
  5. Achilleus

    Achilleus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    1.536
    Ort:
    Beautiful Switzerland
    Sounds very good, aber ich kann dir kein grünes Pünktchen verteilen. ;)

    Lg

    Achilleus
     
  6. Azdak

    Azdak Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    402
    Werbung:
    Ein kleines journalistisches Werk. Danke, das Thema interessiert mich auch brennend.
    Gerade diese emotionsgeladene Umgangsform mit dem Thema zeigt dass der Mensch und seine Beziehung zu "Drogen" gestört ist.
     
  7. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.309
    Ich glaube das bei jedem Thema, wo eine "emotionsgeladene Umgangsform" herrscht, immer ein großer Faktor Leid, und Angst davor enthalten ist. Und ein Irrtum... Bei Drogen ist es vielleicht der, das sie als Ursache von Leid gesehen werden, während sie wohl eher dem Versuch "entsprechen" Leid zu beenden oder zu ertragen. Ist vielleicht bei allen diesen Themen der Fall.
     
  8. sage

    sage Guest


    Nur daß Drogen das Leid nicht beenden, sondern vergrößern.
    außerdem gibt es ja noch die "Obercoolen", die´s ausprobieren "müssen", weil sie ja so "cool" sind und dann fängr das Leid an.
    Also bitte nicht Drogen verniedlichen.



    Sage
     
  9. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.309
    Sage, ich schrieb nicht das Drogen Leid beenden, sondern das sie dem VERSUCH entsprechen es zu beenden. Ob sie helfen oder nicht helfen, ob sie das Leid in jedem Fall vergrößern oder nicht... Ich denke das ist individuell. Würde ich nicht generalisieren. Nimm mal das Thema Schmerzmittel... Da gibt es sehr hartes Zeug, es sind Drogen und wirken wie Drogen. Leg den körperlichen Schmerz auf die Psyche um, denn auch körperlicher Schmerz ist vom Leid her psychischer Schmerz... Ich glaube das Drogen die Situation definitiv verschlechtern können, sie bringen oft Leid mit sich. Würde aber nicht sagen, das es immer so sein muss. Und man kann schwer sagen wie es ohne wäre. Ob besser oder schlechter...


    Du glaubst, jemand vollkommen ohne Probleme bleibt an einer Droge kleben?? Ich denke eher das Du in niemanden reinschauen kannst. Gerade nicht dir "Obercoolen" die Dich nicht erkennen lassen, das es wirkliche Coolheit vielleicht gar nicht gibt... Unterm Strich denke ich, das da ganz simpel ein Mangel an Verständnis auf Deiner Seite ist.


    War dieser Satz, weil Du das was ich schrieb so aufgefasst hast, oder war er "präventiv"?? Das Interessante ist, das Du genau das geschrieben hast, was ich meinte... Aber ich kanns noch mal etwas deutlicher machen: Es ist locker möglich Recht zu haben. Dazu muss man nur eine Meinung haben und sie als Filter benutzen, das einem die Wahrnehmung immer alles genau so bestätigt. Dann kannst Du auch das hier lesen, als würde ich Drogen verniedlichen...

    Pass auf... Ein Test: Drogen sind ganz toll!!!!

    War das Ironie? War das Verherrlichung von Drogen? War das Provokation?

    Du entscheidest... :D
     
    nade148 gefällt das.
  10. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Wer in einem Forum postet, hat auch eine gewisse Verantwortung.
    Und da hier Minderjährige mitlesen, sollte man sich beim Thema Drogen sehr zurückhaltend äußern.
    Zudem könnte es auch Folgen für den Forumsbetreiber haben, wenn ein Kiddi das Zeug ausprobiert und dann sagt, daß es hier im Forum geklesen hätte, daß das ganze nicht so schlimm sei. Ja, daß einer sogar schrieb, Drogen seien toll.
    Natürlich haben alle Probleme, mal größere mal kleinere. Der eine hat vielleicht seine Familie verloren und kommt damit nicht zurecht, ein anderer shcluckt was , damit er in der Zappelbude die nacht durchzappeln kann.
    Nur in beiden Fällen löst das Zeug nicht das Problem, sondern vergrößert es im Endeffekt.
    Daß auch die Herren Ärzte zum Drogenproblem beitragen, indem sie abhängigmachende Medikamente verschreiben, keine Frage.
    Nur muß jeder selbst entscheiden, ob er diese Pillen dann auch nimmt.
    Bei den Drogen, die verboten sind, ist es doch eigentlich ganz einfach. Drogenkonsum fördert den Drogenhandel, also bewegt man sich jenseits des Gesetzes. Deshalb Finger weg von dem Mist.


    Sage
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen