1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

christliche Yogi

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von herzverstand, 30. November 2011.

  1. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Werbung:
    ist es nicht so dass das leiden im christentum einen großen platz einnimmt? beim yoga ja auch. aber während beim yoga vor allem (geistige) ziele für einen selbst verfolgt werden, haben sich die christen die nächstenliebe auf die fahnen geschrieben - nächstenliebe die in der westlichen (kapitalistischen) gesellschaft aber oft nur instrument für die eigenen ziele ist. geistige ziele verfolgen im christentum eher nur mönche.
    ein großer unterschied ist aber dass yogi ihre lebensdauer stark ausdehnen möchten. es gibt in indien sehr alte menschen (genaueres verrate ich nicht:D). im christentum hingegen spielt der tod und der umgang damit eine große rolle.
    jesus könnte man auch als yogi bezeichnen. er hat viele verschiedene rollen in sich vereint dass es schwierig ist, ihn zu fassen. der yogi gehört auch dazu, wollte ich anmerken.
     
  2. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.318
    Ort:
    Coburg
    Jesus wurde angeblich 33 Jahre alt.

    Weshalb manche indische Yogis ihre Lebensdauer stark ausdehnen, dafür hast du keinen Grund genannt.
     
  3. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    kennst du einen Grossteil der zirka 2 Milliarden Christen auf dieser Welt und weisst ob und wie und wer sich da für Spiritualität interessiert?

    aber noch kapitalistischer und zur Verfolgung der eigenen Zielen dienlich ist: die ablehnung der Nächstenliebe
     
  4. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    christen sind masochisten. das ist sicher. für nichts.
     
  5. kriyayogi

    kriyayogi Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    531

    hallo,

    ja, das ist bereits seit über 70 jahren angemerkt!!!!!!!!!!!!!

    tipp:
    http://bookstore.yogananda-srf.org/c2/Der-Yoga-Jesu-p426.html


    leiden (und das gibt es ja nur im irdischen bewusstsein) ist ein bestandteil der dualität, und echte christen wissen das und verleugnen diese tatsache nicht einfach, weiter nix!! ...genauso wie auch alle echten yogis an derartigen unleugsamen tatsachen nicht einfach blindlings vorbeischauen!!!
    das hat mit masochismus nix zu tun, bei dem ja jemand schmerzen sucht um sich dadurch zu befriedigen, und dadurch ist leiden kein leid für masochisten, sondern eben eine kranke befriedigung!!!!

    ;)
     
  6. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    Werbung:
    viele christen leiden unter selbstbestrafung, insofern sind sie masochisten.
    nächstenliebe wird oft mit mitleid verwechselt und führt zu abhängigkeit.

    nur wer den ganzen menschen respektiert, nicht nur den leidenden, ist
    imstande christlich zu leben. und das kann nur der, der sich selbst auch genug zu lieben fähig ist.

    lg winnetou:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen