1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Christliche Religion

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von kliA, 7. September 2008.

  1. kliA

    kliA Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2008
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Guten Tag meine Damen und Herren,

    meine Aufgabe für das nächste Schuljahr ist eine Facharbeit über Meinungen zu christlichen Religion zu sammeln und diese auszuarbeiten.

    Nun würde ich sie gerne bitten, mir ihre VOLLSTÄNDIGE MEINUNG gegenüber der christlichen Religion mitzuteilen.
    WARUM sie evtl. ZWEIFEL an diesem Glauben haben bzw. WARUM sie an dieser Religion so FESTHALTEN.

    Sie können gerne eine Diskussion führen. Ich bdeanke mich.
     
  2. Galahad

    Galahad Guest

    Thema verschoben.
     
  3. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Diese Ausarbeitung könnte leicht 40 GigaByte umfassen.
     
  4. kliA

    kliA Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2008
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Bayern
    Wäre aber nett ^^

    Ist wichtig für Schulnote ^^

    Aber auch nur wenn ihr wollt... Ich zwinge euch zu nichts... Wäre mir nur eine Hilfe... Und ihr könnte ja dabei eure Meinung anderen mitteilen... Hat also auch was gutes :banane:
     
  5. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Ich bin kein Christ.
    Darfst Du auch etwas vom Antichristen mit hineinbringen in den Beitrag ?
     
  6. Galahad

    Galahad Guest

    Werbung:
    Also meine Meinung zum Thema Christentum ist wohl mehr als nur hinreichend bekannt.:D

    Sollte diese Religion Morgen von der Bildfläche verschwunden sein, werde ich mit Sicherheit nicht in Tränen ausbrechen.

    Einen Gott der Menschen in bester Massenmördermanier abschlachtet werde ich nicht ehren.

    Und für Fischervereine habe ich auch nicht viel über.
    Auch wenn Sie vom ersten Hippie gegründet worden sind.
     
  7. kliA

    kliA Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2008
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Bayern
    Ich bin nur im katholischen Religionsunterricht weil ich so erzogen wurde...
    Ich glaube weder an Jesus noch an etwas anderes :D
    Ich bin ATheist ^^
    Also jaaaaaaaaaaaaa.... Bitteeeeeeeeeeeeeeeeee ^^

    Am besten alles auf den Kopf stellen... ALLES ^^
     
  8. kliA

    kliA Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2008
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Bayern
    Galahad der war gut :D
     
  9. Paolo

    Paolo Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2004
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Stuttgart
    Grundsätzlich gibt es Religionen die eine überwiegend patriarchalische oder eine matriachalische Struktur haben. Zu den Religionen mit patriarchalischer Struktur gehören die abrahamitischen Religionen Judentum, Christentum und Islam. Die Chinesen würden sofort einsehen, dass eine einseitige patriarchalische oder matriarchalische Religion auf einem Fuß hinken muss, weil ihr die harmonische Ergänzung zum anderen "Geschlecht" fehlt. Deshalb wurde dann auch die Gottesmutter Maria in die religiöse Praktik hereingeholt.
    Was nun das Christentum anbelangt hat es als religiöses Sondergut Jesus der zwar ein Göttersohn ist, aber auf logisch nichtnachvollziehbare Aussage eins ist mit zwei weiteren Göttern, dem Vater und dem HL. Geist. Auch diese Trinität muss als sektiererisches Sondergut gesehen werden. Dies war ursprünglich ein fauler Kompromis um römische Staatsreligion zu werden.
    Die Hauptfigur, Jesus, wird in den Evangelien völlig falsch gewichtet.
    Sie hierzu Gruber/Kersten: Der Ur-Jesus, Ullstein Verlag, versuche es über eine große Bibliothek fernzuleihen.
    Die zweite wichtige Figur im Christentum ist der Völkerapostel Paulus, er hat aus Jesu unverstandener Lehre das gemacht was sie heute ist, ein Paulinismus. Er ist der Erfinder von der Erlösung durch den Kreuzestod.
    Und die verrückteste Geschichte, die von der Auferstehung, ist ein alter ägyptischer Mythos siehe hierzu
    http://video.google.de/videoplay?docid=2394247001276662890 dabei must du die ersten 5 Minuten mit Kriegsszenen überstehen, aber dann kommt es wirklich sehr ausführlich.
    Das Beste zu Jesus findet man im apogryphen Thomas-Evangelium, das 1945 in Nag Hamadi entdeckt wurde.
    Da geht es um das Himelreich, das nach den anerkannten Evangelien in uns und nach dem Thomas-Evangelium in und um uns ist.
    Dieses Himmelreich haben die Mystiker aller Konfessionen erkannt.
    Religion ist Opium für das Volk, wie Marx sagte und das Volk braucht für diese Droge eigentlich einen Ersatz. Dieser Ersatz ist die Mystik, keine Ersatzdroge, sondern das Heilmittel.

    Falls Du mehr wissen willst, stelle Fragen. Mein Gebiet sind vergleichende Religionsstudien.

    L. G.
    Paolo
     
  10. kliA

    kliA Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2008
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Paolo ich bin beeindruckt...

    Ich glaube ich kann noch einiges für mein Fachreferat von dir lernen.
    Ich hoffe du hast ICQ
    Falls du Lust hast, kannst du mir ja ein bisschen mehr erzählen.
    Hier ist meine ICQ-Nummer: 497080505
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen