1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Christian Morgenstern

Dieses Thema im Forum "Links" wurde erstellt von Waldorf, 2. Februar 2006.

  1. Waldorf

    Waldorf Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Daheim
    Werbung:
    Das heimliche Heer

    Menschen, die im Lande weit
    irgendwo verschmachten,
    weil sie Zufall, Ort und Zeit
    nicht zum Wirken brachten.

    Wie ein Duft liegt euer Sinn
    übers Land gewoben;
    trauernd wandelt ihr dahin,
    doch das Haupt erhoben.

    Denn ihr seid von andrer Art
    als die dumpfe Menge,
    wagt so manche Himmelsfahrt
    aus gemeiner Enge,

    hört den Tanz der Welten gehn,
    ob ihr auch nur stammelt: -
    Wisset! aus euch wird erstehn,
    der euch in sich sammelt.


    - Christian Morgenstern -


    hlg Waldorf
     
  2. Motorradkraut

    Motorradkraut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin
    JUHUUU

    Noch son verrückter Fan :D

    Super Seite!!!!

    (ich könnte ja eins aufsagen :) aber das wirkt jetzt aufgesetzt ;))
     
  3. Waldorf

    Waldorf Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Daheim
    Wertes Motorradkraut,

    :nono: "Fan" - verbitt' ich mir! :D


    Gegensätze

    Zäzilie wird von 'Lore' nicht geliebt,
    was manchen ernsten Zwischenfall ergibt.
    Denn diese spürt in Gegenwart der Dirne
    zu stark den krassen Gegensatz der Hirne.

    Man trifft vielleicht das Rechte, wenn man sagt:
    Das ganze Leben dieser guten Magd
    mag kaum so viel in puncto Scharfsinn taugen
    als ein Kalkül aus 'Lores' grauen Augen.

    Doch Lorus ist Zäzilien wohlgesinnt.
    Er tröstet insgeheim das arme Kind
    und wischt zuweilen, ihr zur Kräfteschonung,
    mit seinem Wedel Staub in Palmströms Wohnung.


    Humoristische Lyrik


    hlg Waldorf
     
  4. Motorradkraut

    Motorradkraut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin
    Sehr geehrter Herr Waldorf, :D

    Ich bitte um das Fan bei mir :D und hier mein absoluter favorit:

    Das Butterbrotpapier

    Ein Butterbrotpapier im Wald, -
    da es beschneit ward, fühlt sich kalt ...

    In seiner Angst, wiewohl es nie
    an Denken vorher irgendwie

    gedacht, natürlich, als ein Ding
    aus Lumpen usw., fing,

    aus Angst, so sagte ich, fing an
    zu denken, fing, hob an, begann,

    zu denken, denkt euch, was das heißt,
    bekam (aus Angst, so sagt' ich) Geist,

    und zwar, versteht sich, nicht bloß so
    vom Himmel droben irgendwo,

    vielmehr infolge einer ganz
    exakt entstandnen Hirnsubstanz -

    die aus Holz, Eiweiß, Mehl und Schmer,
    (durch Angst), mit Überspringung der

    sonst üblichen Weltalter, an
    ihm Boden und Gefäß gewann -

    [(mit Uberspringung) in und an
    ihm Boden und Gefäß gewann.]

    Mithilfe dieser Hilfe nun
    entschloß sich das Papier zum Tun, -

    zum Leben, zum - gleichviel, es fing
    zu gehn an - wie ein Schmetterling ...

    zu kriechen erst, zu fliegen drauf,
    bis übers Unterholz hinauf,

    dann über die Chaussee und quer
    und kreuz und links und hin und her -

    wie eben solch ein Tier zur Welt
    (je nach dem Wind) (und sonst) sich stellt.

    Doch, Freunde! werdet bleich gleich mir! -:
    Ein Vogel, dick und ganz voll Gier,

    erblickt's (wir sind im Januar ...) -
    und schickt sich an, mit Haut und Haar -

    und schickt sich an, mit Haar und Haut -
    (wer mag da endigen!) (mir graut) -

    (Bedenkt, was alles nötig war!) -
    und schickt sich an, mit Haut und Haar - -

    Ein Butterbrotpapier im Wald
    gewinnt - aus Angst - Naturgestalt ...

    Genug!! Der wilde Specht verschluckt
    das unersetzliche Produkt ...

    Ich kann leider nichts dagegen tun... jedoch ist mein Herz beschwingt wenn ich Morgenstern lese ^^

    Liebe Grüsse
     
  5. Motorradkraut

    Motorradkraut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin
    noch ein leckerli für den Gedichtliebhaber.

    Gedichte

    Der Panther

    Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
    so müd geworden,daß er nichts mehr hält.
    Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
    und hinter tausend Stäben keine Welt.

    Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
    der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
    ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
    in der betäubt ein großer Wille steht.

    Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
    sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein,
    geht durch der Glieder angespannte Stille -
    und hört im Herzen auf zu sein.

    Rainer Maria Rilke
    Im Jardin des Plantes, Paris
     
  6. Werbung:
    ....am ende gestattet sich aber auch seine schärfste kritik
    ein versöhnliches lächeln...Es ist ausdruck seiner trotz allem
    unverbrüchlichen liebe zu den menschen und der welt...

    ...schließt denn erkenntnis die liebe aus ?
    oder ist es nicht viel mehr so:
    je mehr erkennen, desto mehr liebe...?

    ...ich danke den menschen Christian für seine vielen wahren gedanken!
    MFrankie
     
  7. la mer

    la mer Guest

    vieles von ihm mag ich und des hier mag ich ...

    ist das nicht schöööhön?!

    nachtschattengewächs :winken1: la*mer
     
  8. Waldorf

    Waldorf Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Daheim
    Werte HerrInnen,

    anscheinend kannte Herr Morgenstern schon "Eso-Pop" :D

    Séance

    Die ausgestorbene Seekuh Naus
    erschien in Madam Müllers Haus.

    Und schrieb auf ein Papier mit Blei:
    Ja! (dass sie ausgestorben sei).

    Man gab das Blatt herum im Saal.
    Worauf die Seekuh sich empfahl.


    Nachlese zur Galgenpoesie Teil 2


    hlg Waldorf
     
  9. Motorradkraut

    Motorradkraut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin
    :lachen:
     
  10. Waldorf

    Waldorf Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Daheim
    Werbung:
    Werte HerrInnen,

    von Nachlese zur Galgenpoesie Teil 2


    Schicksal

    Der Wolke Zickzackzunge spricht:
    "Ich bringe dir, mein Hammel, Licht."

    Der Hammel, der im Stalle stand,
    ward links und hinten schwarz gebrannt.

    Sein Leben grübelt er seitdem:
    warum ihm dies geschah von wem?




    Und aus Epigramme, Sprüche und ähnliche lyrische Formen:

    Wir kommen so durch manche Schichten
    von Menschen, wenn wir höher trachten.
    Und das Ergebnis all der Sichten -
    Lieben und Verachten.

    Oder - um keinen zu richten -:
    Lieben und Verzichten.



    Wahrlich ein Spruch für den Weltfrieden. :D

    hlg Waldorf
     

Diese Seite empfehlen