1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Christentum und Wiedergeburt

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von noix de coco, 2. Februar 2006.

  1. noix de coco

    noix de coco Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Ich habe mal gehört, dass die Christen ursprünglich an Wiedergeburt glaubten. Stimmt das und wenn ja, wodurch lässt es sich belegen?
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Alechem Kokusnuss *gg*

    im Christentum gab es immer eine Stöhmung, die die Wiedergeburt befürwortet oder aber nicht leugnet (denn Immerhin heisst es im Matthäus, dass Johannes eine Wiederkunft des Elia war)...
    In der Kabbalistischen Stöhmung gibt es zudem noch eine Spezielle Vorstellung einer Inkarnation einer Seele - allerdings nicht als Mensch - sondern eher als geisthelfer für die Menschen... Diese Ansicht übrigens findet sich auch im Volksbrauch wieder, indem die Heiligen ja fast den Status von Göttern haben und hie und da erscheinen.

    aber auch in der Kabbalistisch/Magischen Stöhmung des Christlichen Glaubens ist die Wiedergeburt, ähnlich wie im Buddhismus zu überwinden, da das eingehen in das Jenseits, den Himmel (Nirvana) das Ziel ist

    mfg by FIST
     
  3. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Nimmst du mal die Suchfunktion, dazu wurde hier schon sehr, sehr viel geschrieben:liebe1:

    Gruß von RitaMaria
     
  4. tamash

    tamash Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    1.198
    In den ersten 300 Jahren unserer Zeitrechnung gab es sehr viele sehr verschiedene christliche Gruppierungen, wenige dieser Gruppierungen haben als Kirchen die Jahrtausende überlebt, von den anderen weiss man sehr wenig. Die katholische Kirche gibt an, dass einige dieser gnostischen (und selbstverständlich ketzerischen) Gruppierungen an die Wiedergeburt glaubten, aber das bedeutet nicht sehr viel, da man von den Katholiken keine objektive Geschichtsschreibung erwarten kann. Weiterhin sollen diese Ketzer daran geglaubt haben, dass der Gott im alten Testament mit dem Teufel identisch ist, dass der Schöpfer nicht mit dem höchsten Gott identisch ist, sondern ein Abtrüniger die Welt geschaffen hat. Die Verehrung der Schlange (Erkentniss oder Satan, je nach Blickwinkel...) ist vermutlich das stärkste Argument der katholischen Kirche gegen die Gnostiker.

    Wiedergeburt? Gläubige Menschen leben oft von Tag zu Tag, ohne Sorgen was Übermorgen geschehen wird, geschweige denn was nach dem Tod. Unwichtig bedeuted nicht Unmöglich, aber nach 2000 Jahren eine gute Antwort auf deine Frage zu finden ist unmöglich.
     
  5. merry

    merry Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    218
    Ort:
    an der schööönen mosel
    Hallo,
    meines Wissens nach glauben Christen auch heute noch an die Wiedergeburt. Allerdings alle zusammen am "Jüngsten Tag", oder "Tag des jüngsten Gerichts" entweder Auferstehung im Paradies oder in der Hölle.
    ODER????
    Liebe Grüße
    merry
     
  6. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    Hallo

    Unter der Wiedergeburt, verstehe ich das Ziel des Menschen besteht nicht darin, sich vom Leben zu lösen und nichts mehr zu tun, sondern im Gegenteil aus der Suche nach dem Schönen, dem Guten und dem Wahren.

    LG Tigermaus:)
     
  7. mokris

    mokris Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    140
    Hallo Coco

    habe mich mit Dalai Lama befasst und dabei festgestellt, daß du im Buddismus immer wieder Wiedergeboren wirst. Solange, bis du zur höchsten Stufe gelangt bist ( das warne ziemliche Super-Kurzform)

    Durch ERKENNEN deiner Schuld und Fehler, Suchten usw. hast du
    DIE CHANCE
    bereue deine Fehler ( mache ich auch)
    bete zu Jesus und bitte ihn um Vergebung
    und du wirst sofort Wiedergeboren
    du mußt nicht, wie im Buddismus 7* mit deinen Körperlängen um einen Berg robben
    falls du rückfällig wirst , bitte ihn wieder und wieder um Vergebung und einen Neuanfang, bald bekommst du so viel Kraft, daß du von einem Laster abkommst.

    So wie Christus wiedergeboren wurde, so wirst auch du wiedergeboren.
    das Alte stirbt am Kreuz, Jesus nimmt es auf sich.
    Das ist Gottes Angebot.

    und so sehe ich das,
    mokris
     
  8. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Was ist denn das Schöne, das Gute und das Wahre ? Da häng ich ja dann wieder in der dualen Bewerterei fest. :weihna1
     
  9. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Ich denke, Gott macht unendlich viele Angebote. Einer Seele, die im Buddhismus wieder ins Fleisch kam und diesen Weg für wahr hält andere als einer Seele, die im Islam die einzige Wahrheit sieht.

    Letztlich sind aber alle diese Angebote auf die Erfahrungswerte der Seele im Materiellen zugeschnitten und verlieren ihren Wert im Geistigen.

    Da gibt es keinen einzig richtigen Weg, den man in der Materie gehen muss, um den " Himmel " zu erreichen.
    Und noch nicht mal die Reinkarnation ist ein " muss " - unser Gottesgeschenk, der freie Wille und die Selbst-Bestimmung wird nirgendwo außer Kraft gesetzt.

    Das ist ok:liebe1:

    Gruß von RitaMaria
     
  10. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Werbung:
    Wen es interessiert, hier sind ein paar interessante Artikel zur Reinkarnation und Christentum.

    Und das sind kleine Scherzkekse... tstst - bitte oben ins Suchfenster "Reinkarnation" eingeben, dann funktionierts.

    Lieben Gruß,
    RitaMaria
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen