1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Chiron - Heiler und Botschafter des Kosmos

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Shakti, 19. Mai 2005.

  1. Shakti

    Shakti Guest

    Werbung:
    Hallöchen zusammen,

    gestern bin ich "per Zufall" über das o.g. Buch gestolpert (von Melanie Reinhart) Für mich stellt sich die Frage: Ist Chiron wirklich ein Planet, unter dem man "leiden" muss? Hmh grad schwer meine Gedanken auf den Punkt zu bringen - aber ich versuch´s mal anhand eines Beispiels. Wenn ich während (Transit Chiron in Haus 7 ) eine Beziehung eingehen würde, könnte man doch sagen, dass man während dieser Beziehung "heil" wird (erlöste Form) und miteinander eine schöne Zukunft erlebt könnte - ODER (nichterlöste Form) man leidet unter diesem Transit (weil man sich gegen die Entwicklung oder innere Heilung - sträubt) und trennt sich wieder. Ich würde den Chiron nun doch mal gerne bis in Detail "durchleuchten", denn meine bisherige Einstellung zu Chiron "das ist der Planet, unter dem man leidet" würd ich gern ändern, eben weil ich spür, dass noch was anderes dahintersteckt. Oder irre ich mich da?

    Freu mich auf eure Antworten.

    Liebe Grüße
    Shakti
     
  2. Jan Martin

    Jan Martin Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Hamburg
    Hi Shakti

    Im Forum von Astrocontent.Net hatten wir dieses Thema mal in einen Thread namens Von Chiron Berührt besprochen.
    In dem Thread ging es darum, daß manche bis viele Menschen Chiron-Transite gar nicht spüren und somit auch nicht von Chiron berührt sind und infolgedessen sie sich um ihren Chiron nicht weiter kümmern müßten. Andere Menschen dagegen spüren Chiron-Transite, weil während solcher Phasen immer irgendetwas unangenehmes los ist. Die Erlösung ergibt sich dann durch Lernen und eine Abänderung schadhafter Verhaltensmuster. Am Ende kann man sich mit Chiron vielleicht gar sozusagen arrangieren.

    Chiron-Wirkungen beim Transit durch 7 stehen übrigens meist im Zusammenhang mit den Geschehnissen, Versäumnissen und ähnlichem während des Transits durch 6.

    MfG Jan
     
  3. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hallo Jan,

    "manche bis viele Menschen Chiron-Transite gar nicht spüren und somit auch nicht von Chiron berührt sind und infolgedessen sie sich um ihren Chiron nicht weiter kümmern müßten. Andere Menschen dagegen spüren Chiron-Transite, weil während solcher Phasen immer irgendetwas unangenehmes los ist."

    Aber es kann doch auch so immer mal etwas unangenehmes los sein, man muss es doch nicht auf den chiron schieben, oder?
    Wenn ich angenommen gerade etwas unangenehmes erlebe, woher weiß ich dann ob es der Chiron ist oder zum beispiel der Mars der dazwischenfunkt?

    Apropos, eine Freundin von mir hat ihren Mars genau auf meinem Chiron, und ich hab mich immer so gefühlt in ihrer gegenwart, als ob sie genau weiß wo meine Schwächen liegen und immer in der Wunde drinrumstochert... :(
    Das war natürlich nicht so angenehm... kann man das dem Chiron zuschreiben? Dass ich immer mit meinen Unzulänglichkeiten konfrontiert wurde, als ich mit ihr zusammen war?
    Übrigens ging es um englische Konversation, sie war Amerikanerin und ich hab mich immer dagegen gesträubt, englisch zu reden, obwohl ich es mal hätte mehr üben sollen... naja sie konnte halt auch perfekt deutsch... :rolleyes:

    Es grüßt alle,

    Annie_star
     
  4. SpiritChaser

    SpiritChaser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    1.607
    Ort:
    Berlin
    chiron...

    benötigt empfänglichkeit, will heissen, bewusstheit...

    wird ihm diese entgegengebracht, zeigt er eigene begrenzungen, die von erlittenem schmerz konditioniert wurden...

    gelingt es, nicht in diesem erlittenen schmerz (kindheit, traumata) zu verharren, lässt chiron den weg zu selbstlosem geben erkennen - lässt den schmerz des anderen erkennen und den weg, diesen schmerz zu heilen.

    jedoch wirkt chiron in seiner reinen form - kann er erst wirken, wenn saturnische ichbezogenheit - die sehnsucht, den eigenen erlebten mangel kompensiert zu bekommen - durch den wunsch nach dem glück des anderen überwunden wurde...

    chiron lässt den schmerz des nderen durch den eigenen erlebten mangel erleben...

    beginnendes wissen...
    nach form sehnend...

    niemals als scheitern konditionierend! sowas machen bloss biggie's... narrow horizonts...

    ein von verachtung noch immer nicht genügend freier
    spirit
     
  5. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Spirit,

    könntest du bitte etwas mehr Verständlichkeit in deine Ausführungen reinbringen? Mir geht das nicht in meinen Kopf rein...

    "zeigt er eigene begrenzungen, die von erlittenem schmerz konditioniert wurden..." :confused4 häääää?????

    "saturnische ichbezogenheit - die sehnsucht, den eigenen erlebten mangel kompensiert zu bekommen - durch den wunsch nach dem glück des anderen überwunden wurde..."

    äh ja, genau, seh ich auch so.... :ironie:

    :doof:
    Annie_star
     
  6. SpiritChaser

    SpiritChaser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    1.607
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    hmmm,

    vielleicht geht manches nicht über den kopf...

    oder braucht zeit... chiron kommt NACH saturn... resonanz auf ihn womöglich auch...
     
  7. magickian20

    magickian20 Guest

    Mmmh, ich habe Spirit Chaser auch ner sehr schwer verstanden, also fast gar nicht :homer: , aber aufjedenfall ist der chiron in meinen augen, eine schwachstelle, die man sich halt angwöhnt hat, ich denke es ist wichtig sich dieser zu stellen. hmm mir fällt nichts mehr ein, mein chiron ist in den zwillingen und mein mond im 11 haus im stier sowie mein mondknoten im 11 haus im zwilling steht, ich denke ich weiss schon was das bedeutet, weiss es noch jemand (weil ich möchte nicht nur meine meinung haben). :zauberer1
     
  8. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Worüber denn dann? :rolleyes:
    Naja, heut ist nix mehr los mit mir, ich merk schon...

    :sleep2:
    Annie_star
     
  9. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Danke vielmals, magickian :kiss4: :guru: ich dachte schon ich bin die einzige, die sich so schwer damit tut... naja... :rolleyes:
    Mein Chiron ist auch in den Zwillingen, im 2. Haus.
    Was hat denn das zu sagen?
    Chiron ist mir auch noch als "Heiler" in Erinnerung... also kann ich die Leute heilen oder sie mich oder wie?
    Mondknoten hab ich auch im Zwilling, fast zusammen mit Chiron... über diese Konstellation hab ich mir auch noch nie Gedanken gemacht. Vielleicht kann mir ja hier einer sagen, was die bedeutet????

    Annie_star :)
     
  10. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    "Chiron ist mir auch noch als "Heiler" in Erinnerung..."

    Oh mann, na klar, das steht ja auch schon im Titel des Threads... *vornkopphau* :schaf:

    Naja, :escape:

    Annie_star
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen