1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

chiron am MC !!?? op uranus, qu saturn! help

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von beeone, 12. Januar 2008.

  1. beeone

    beeone Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    38
    Werbung:
    hallo!

    ich habe extra einen benutzer angelegt, um diese frage zu stellen, ich hoffe man kann mir weiterhelfen:

    was bedeutet der chiron (total) exakt auf meinem MC? Dies 3 grad im Stier im 10. Haus und noch dazu in ziemlich genauer opposition zum Uranus (4,5 grad nur verschoben) und quadrat saturn, sowie in konjunktion Venus und mars? ich hab noch dazu sonne und merkur im 10.haus...
    (SZ zwillinge, AC löwe)

    ich beschäftige mich schon ewig hin und wieder mit astrologie, zähle mich aber noch zu den anfängern, aber irgendwie hab ich das gefühl, dass das zusammenhängen könnte mit meinem problem einen beruf zu finden, in dem es mir gut geht und meine berufung zu leben, von der ich inzwischen mit 30jahren so in etwa weiss, was es sein könnte, ich aber echte selbstwertprobleme beruflich hab - komischerweise nur beruflich, sonst bin ich ziemlich stabil, gefestigt und weiss um meine strahlekraft ;-)


    ich wär euch soooo dankbar :guru: für eine hilfestellung,

    alles liebe, bee aus wien
     
  2. Cappuccino72

    Cappuccino72 Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Wien
    Hallo liebe bee,

    bin leider auch kein experte mit Chiron am MC, es melden sich bestimmt noch klügere als ich zu wort, aber ich probier's mal.

    Ich könnte mir jedenfalls vorstellen, daß Chiron am MC dazu führt, daß man mit sich überkritisch umgeht und sich den erfolg nicht zutraut. Er soll ja der "wunde Punkt" sein und im Transit empfinde ich das auch recht stark.

    ansonsten bedeutet Stier am MC ja auch Skorpion am IC, und der kann einem schon eine recht hohe messlatte vorgeben, die dazu führt, daß man nie "gut genug" ist, oder sich "nie gut genug" fühlt. Je nachdem wie da das zuhause war, könnten auch die Ansprüche an das was Du erreichen sollst, zu der Unsicherheit und Selbstwertproblemen im Beruf führen...

    Saturn Quadrat MC ist ja auch nicht unbedingt ein Selbstwert-Steigerer in Bezug auf Beruf :(

    Dein MC ist insgesamt ja ziemlich stark aspektiert - bist Du Dir über die Geburtszeit sicher? da geht's ja jetzt um minuten.

    Die diversen Aspekte und Planeten im 10. haus sind ja schon mal recht verwirrend: Saturn will es langsam aber sicher angehen, der arbeitet sich mit viel Einsatz und Disziplin hoch; aber Sonne will den Chefsessel und die Arbeiten verteilen, während Uranus es nicht so mit den Autoritäten hat und am liebsten einen abwechslungsreichen Job mit viel Freiheiten will. Merkur wiederum möchte so gerne plaudern und Kontakte pflegen, andrerseits gibt's da soooviel was interessant wäre...

    Wenn Du schon weisst, was Deine Berufung sein könnte (das ist schon mal sehr viel, weiss ich selber immer noch nicht), dann würde ich vorschlagen, mal daraufhin loszuarbeiten, und den Saturn-Aspekt anzunehmen: schön langsam, einen Schritt nach dem anderen, einfach anpacken.
    Saturn ist halt kein so schneller, der Dir gleich gibt was Du willst (und in gewisser Weise könnte Chiron ähnlich sein, auch Saturn mach Minderwertigkeitsgefühle).
    Mit Sonne im 10. Haus hast Du auch den Ehrgeiz weiterzukommen, mit Mars in konj. MC die Energie und den Antrieb;

    es ist halt so, dass Dir auch die Bestätigung, daß die Probleme an Chiron (oder den anderen vielen Planeten) liegen, die Probleme noch nicht löst. Du mußt trotzdem Deinen Weg gehen und die Herausforderungen meistern.

    Minderwertigkeitsgefühle verschwinden nicht von alleine. Meiner Erfahrung nach werden sie mit wachsender Erfahrung (wenn positiv) weniger.
    Leider sind Minderwertigkeitsgefühle aber auch so eine sache, daß - wenn schon überkritisch mit sich selbst - die Versagensängste dazukommen, man sich nicht fragen traut, man aufgrund seiner Unsicherheit Probleme mit bestehenden Gruppendynamiken bekommt (der unterste in der Hackordnung wird oft vom bisher untersten der hackordnung traktiert...)

    Erfolgserlebnisse bekomme ich eben, wenn ich das mache was ich gut kann, was mir Spass macht.

    Ein paar Fragen (vielleicht ist ein Denkanstoss dabei):
    Was ist denn Dein Problem, Deine Berufung auszuüben? Was sind die einzelnen Teil-Probleme? Was müsste sich konkret ändern, damit Du Dich im Beruf wohlfühlen kannst? Und was davon kannst Du selbst beeinflussen?

    Alles Liebe,
    Ina (ebenfalls aus Wien)
     
  3. venus-pluto

    venus-pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    3.223
    Ort:
    Wien
    Also Ina, ich muss schon sagen: gut beschrieben!!! Den Chiron haste auf jeden Fall erfaßt.
    Da, wo er steht, sind unsere "wunden Punkte". Meiner Erfahrung nach kommen die Verletzungen von aussen. Steht er in 1, wird man oft Opfer körperlicher Verletzungen (Unfälle, Ungeschicklichkeiten), in 2 brennt einem vielleicht Haus und Hof ab (vielleicht gerade deshalb, weil man einen Kontrollzwang hat, was das angeht)...Nur mal so als dumme kleine Beispiele.
    Die Frage dahinter: Wo sind wir am Verletzlichsten? Wo ist die Haut am dünnsten? Was raubt uns am ehesten den festen Boden unter den Füßen?

    Mehr als du kann ich dazu auch nicht sagen. Nur eins: die Wunde Chiron bleibt zeitlebens. Man kann die Narbe verblassen lassen, doch der Phantomschmerz bleibt. Chiron ist der Punkt im HS, den man nur "behandeln" kann, aber nicht heilen. Am MC steht er ja nicht nur im 10 Haus. Er steht ja auch in Oppo zum IC. Und das ist die Herkunft, der Ort, an dem wir uns in dem Fall die Wunde zugezogen haben. Wurde vielleicht von Seiten der Eltern was anderes gepredigt? Wurden die Berufswünsche (obwohl das mehr 6. Haus ist) von Seiten der Sippschaft ignoriert und man hat deswegen einen falschen Weg gewählt...?
    Ich seh Chiron in dem Fall gar nicht so sehr im Zusammenhang mit einem Berufsziel. Eher mit dem Lebensweg, dem Werdegang. Ich kann mir vorstellen, dass man, wenn man Chiron am MC hat, immer von allen gesagt kriegt, dass man in dieser Hinsicht was falsch macht. Und da isses die Aufgabe des HS-Eigners, auf den Tisch zu hauen und zu sagen "Das ist mein Leben".

    Das mal nur so als zusätzlicher Denkansatz :)

    Nächtle!!!
     
  4. °²²°

    °²²° Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    366
    Ort:
    im Auto
    hi

    also ich kann keine geburtszeit sehen, ich bin mit Blindheit geschlagen.
    hilfsweise hab ich mir mal eines gemacht zweite Hälfte Mai 1977, was mit den minimalen Vorgaben stimmt und in Bezug auf die Langsamläufer durchaus ganz passend sein dürfte.

    zu den beiden durchaus gut ansetzenden Beiträgen ein weiteres Puzzlestück.

    Chiron am MC kann der Hinweis sein, dass die eigenen Wünsche der Karriere in einer Art diametralen Gegenposition zu dem stehen, was der Zeitgeist und die Gesellschaftlichen Strukturen vorgeben und erlauben.
    um das zu verbildlichen, kann man sich als Beispiel eine Frau, die extreme Ambitionen hat, in einem absolut Männer-dominierten Beruf an die Spitze zu kommen, vorstellen und es dementsprechend schwer hat.
    das ist heute natürlich nicht mehr so arg, aber vor zwanzig Jahren haben sich viele Frauen buchstäblich daran die Zähne ausgebissen, und ich kenn auch heute welche, die total kämpfen müssen.

    wie auch in den oben von den anderen genannten Beispielen besteht auf jeden Fall eine Differenz zwischen Wollen und Können. jede Abstufung ist möglich:
    ich weiß ganz genau was mein Karriere / Berufs / Lebensziel ist, aber ich komme trotz aller Geschicktheit und Adaptierung an die Umstände immer nur zu 70% dorthin.
    oder: ich kann total viel und bin in den unterschiedlichsten Bereichen up-to-date, komme aber trotzdem nie ganz dorthin wo ich stehen will.

    als Generationenaspekt im Zusammenspiel mit Uranus und Saturn ist durchaus denkbar, dass sich die anderen in dieses Wechselspiel immer mal wieder einmischen und glauben, es besser zu wissen als man selber, seien es die Eltern, die Freunde oder sonstwer.

    Chiron hat als Nachricht nicht "scheitern", sondern "mehr investieren als andere es müssen" und wird dann zufrieden sein, wenn man sich sukzessive an sein Optimum vorarbeitet und nicht beim ersten Widerstand wieder aufgibt.

    grüsse
     
  5. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.048
    Hallo beeone,

    und jetzt noch ein paar Gedanken von mir.
    MC im Stier: Für mich ist das MC u.a. auch die Stellung in der Öffentlichkeit. Im Stier geht es sicherlich um den Wunsch einen festen Platz in der Gesellschaft zu haben und nicht nur einen festen Platz, sondern auch einen "Wert" innerhalb der Gesellschaft. Der Stier ist ein Herdentier, er braucht das Gefühl zur Herde zu gehören. Hier hat Chiron die Wunde geschlagen - einen sicheren Platz innerhalb der Gesellschaft zu finden, an dem man sich dazu gehörig fühlt, wird damit immer wieder als schmerzliches Thema hochkommen. Auch Uranus in Opposition deutet an, dass neben dem Wunsch einen Platz innerhalb der Gesellschaft zu haben gleichzeitig ein tiefes Bedürfnis besteht, seine Individualität zu bewahren und sich eher am Herdenrand aufzuhalten. Und dieser unbewußte Wunsch könnte dazu führen, dass man (natürlich ebenfalls unbewußt) Situationen herbeiführt, die die feste Verankerung in der Gesellschaft und im Beruf vermeidet.
    Bei der Unvereinbarkeit von zwei sich widersprechenden Anlagen, geht es erstmal darum, diese zu erkennen und im weiteren geht es darum, dass zwangsläufig auf die Verwirklichung einer Anlage verzichtet werden muss, um die andere leben zu können - also entweder individuelle Selbstverwirklichung oder Einbindung in ein gesellschaftliches Gefüge.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  6. beeone

    beeone Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    38
    Werbung:
    MAH! vielen dank!!! ich les mir das jetzt alles nochmal in ruhe durch, aber ganz schnell noch geb ich euch meine daten - wusste nicht, dass ich hier so frech sein darf und gleich ein HS erstellt werden kann ;-)

    meine zeit stimmt ganz genau, sowas denkt sich ne mama nicht aus *lol* war ein kaiserschnittbaby
    wien, 9:18 (vormittag), 2.juni.77

    schöner saturn, gel *g*

    meld mich nach dem sickern lassen eurer antworten gleich wieder mit antworten!

    ihr seid spitze, danke
     
  7. beeone

    beeone Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    38
    :welle:

    danke dass ihr euch zeit und liebe genommen habt mir zu antworten!

    ich hab grad eben eine ausfühlrich antwort geschickt und die ist jetzt einfach weg... nun, mach ich es ahlt nochmal *neuling*

    Cappucino72, danke du hast das eis mit deiner antwort gebrochen :) hast vollkommen richtig gedeutet, kritisch, nicht zutraun, hohe messlatte (hohe ansprüche an sich selbst, will alles sofort gut machen), ansprüche brav erfüllt zuhause damals...geburtszeit sicher, ja...
    sonne im 10.hs hab ich bis jetzt immer so interpretiert, dass ich mich erst dann vollkommen fühlen kann, oder mich definieren kann, wenn ich im beruf/berufung gut bin, was gefunden hab für mich. die sonne strahlt das ganze 10.hs aus und das ist aber genau dort wo meine verletzung ist, ich kann gar nicht anders als dorthin zu schauen, oder? perfektes timing, echt *lol* merkur hat vielleicht damit zu tun, dass ich meinen beruf unbedingt mit menschen sehe! mit viel kommunikation und zwar mit den PUREN menschen, ohne maske. du hast vollkommen recht wenn du schreibst, dass selbst wenn ich weis woher austrologisch gesehen, nun die probleme kommen, sie sich nciht lösen, dessen bin ich mir bewusst, wär schön wenn es so wäre, gel... aber es ist eine gute hilfestellung, so in etwa wie wenn man zeitlebens shcon eine grüne brille aufhat und sich immer shcon wundert wieso alles so grünstichig ist, bis jemand kommt und sagt: na schau, du hast ja auch ne grüne brille auf! und dann weiss man bescheid und kann bewusster damit umgehen, vielleicht das grün in seinen gedanken rausfiltern, und wenn etwas besonders grün erscheint und belastend ist, weiss man: "he, es ist in wirklchkeit eee nciht so grün" da mein saturn recht gut bestückt ist in meinem HS sag ich mir auch immer vor: ich seh alles schlimmer als es ist, es ist gar nicht so. besonders im beruf spür ich, dass ich einfach nicht locker angehen kann, es ist alles so verdammt ernst für mich. ...

    @schrödingers Katze
    interessant was du über IC schreibst, jetzt weiss ich auch wieso eine hobbyastrolgin mich auch fragte, ob ich denn in der kindheit mal verletzt wurde, denn da hätt ich einen knoten. bewusst ist mir nichts, andereseits hab ich mich nciht gut aufgehoben gefühlt, nicht gesehen gefühlt in rückschau. ich als einzelkind, zwar geliebt von meinen eltern, aber ganz ehrlich, in den 70/80er war kindererziehung noch ein weitgehend unbewusstes feld und ich bin sehr froh, dass ich meine nun schon 9.5jahre alte tochter ganz aneres erziehe, als ich erzogen wurde *gg*. dass meine eltern oft gesagt haben, dass ich was falsch mache fällt in mir in resonanz, obwohl ich mich jetzt mit dem verstand nicht wirklchi erinnern kann daran.
    dabei hab ich erwartungen brav entsprochen und war auch ganz gut in der shule.

    @°22° und Gabi405
    wow, ja, da habt ihr den vogel abgeschossen... diametrale gegenposition zur gesellschaft. ich hab so das gefühl, dass der beruf den ich will sicher nicht einer ist, der vom AMS vermittelt wird *g* sagen wir mal so.
    überhautp das thema gesellschaft... in mir ist shcon lange das gefühl, dass ich da überhaupt nciht reinpasse!!!! aber gleichzeit ist der wunsch so stark in mir, einen festen platz in der gesellschaft zu haben, und das vor allem oder auschließlich beruflich! ich will nicht nur die gesellschaft nutzen, cih will ihr auch dienen und mich zugehörig fühlen können. ...

    ich hab 6sem ernährungswiss studiert, bis ich mien kind bekommen habe. danach war ich 4 jahre mit erziehung und liebe zum kind "beschäftigt", dann, weil ich wusste, ich muss irgendwas arbeiten war ich verkäuferin, weil mir nix besseres einfiel udn ich auch nciht wusste was ich kann. dann beim ams, dann ordi.assistentin, vor kurzem hab ich die ausbildung zum medizinischen masseur abgeschlossen (mit auszeichnung, siehe hohe ansprüche.... ;-) )
    und mit grausen festgestellt, was med. mass. in diesere gesellschaft machen (müssen).

    ich interessiere mich schon zeitlebens für menschen, für das, was sie wirklch bewegt, wer sie wirklcih sind, will hinter die masken blicken. meine berufung glaub ich im heilen zu finden, aber nicht im herkömmliche heilen, so wie es die gesellschaft vorgibt. ich war unlängst bei einem channeling, und das war mindestens genauso trefflich wie eure antworten hier! da wurde gemeint, ich sie da, um zu heilen aber auch um zu unterrichten.

    hab da genau hingehfühlt und kann sagen: JA. das stimmt, wobei es nicht um ein äußeres wissen gehen kann, das ich weitergebe, sondern es kann sich nur um inneres wissen handeln, also unterrichten nicht im sinne von lehrer sondern eher von... weitergeben, was man selbst gelernt hat im laufe des lebens.

    eine selbstständige tätigkeit käme meinen interessen schon nach, aber da ist eben diese riesige "trau mir nciht zu" ding. und das ist RIESIG; ehrlich!!!!!!!

    danke gabi, für den satz, dass chiron nciht das scheitern ist, sondern das mehr-investieren.

    in dem sinne:

    es ist kein problem - es ist immer nur eine herausforderung.

    DANKE euch allen

    :sekt:
     
  8. Cappuccino72

    Cappuccino72 Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Wien
    hallo allerseits,

    Vielen Dank, Bee für die ausführliche Antwort. Ich finde, da ist so einiges dabei, das den Konstellationen zugeordnet werden kann - daher noch ein paar Kommentare von mir: ;)

    naja, die Leute, die ich mit Sonne im 10. haus kenne, haben eine natürliche Autorität. Sie wollen im Beruf / in der Gesellschaft was darstellen (was es ist, kommt dann auch auf die anderen Zeichen an). Somit hast Du wohl mit Deiner Interpretation recht. Das bedeutet aber wiederum, daß Du den Antrieb in Dir hast - weil es Dir wichtig ist (anstatt mit einem Brotberuf zufrieden zu sein).

    Skorpion am IC? Merkur ist neugierig, aber um so in die Tiefe gehen zu wollen, spielt sicher die Skorpion/Stier Achse mit.

    merci - das hat mir jetzt mit meinen Zweifeln an der "Sinnhaftigkeit" der Astrologie wiederum weitergeholfen. Ähm, auch das könnte Chiron am MC bedeuten: Du könntest andere dabei unterstützen, mit Ihren Selbstwertproblemen/Selbstzweifeln ins Reine zu kommen :))

    würde ich als Chiron Opposition Uranus (nicht reinpassen, nicht dazugehören, weil anders sein -das glaube ich weil ich es jedesmal extrem fühle wenn meine Opposition Uranus/Chiron durch ein längeres Transit T-Quadrat ausgelöst wird),
    aber auch als uranus am IC (nirgends dazugehören) deuten

    Stier am MC, denke ich

    Meiner Meinung nach, ist das eine der schönsten Deutungen für Chiron am MC!
    Schlagwörter: Dienen, Wissen weitergeben
    (ich deute Chiron auch gerne als Mitherrscher von Jungfrau - würde auch zu Ernährungswiss passen - theoretisch könnte das aber auch von Merkur in 10 kommen, glaube ich aber eher nicht)

    Uranus (selbständig sein), Saturn (trau mir nicht zu - das Selbständig sein)

    Das war eine wirklich hilfreiche Antwort auf die Deutungen, habe ich gleich nochmal was über "gelebte Konstellationen" gelernt - Danke :)

    lg Ina
     
  9. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.048
    Hallo beeone,

    danke für deine Rückmeldung.
    Ich wills nur schnell richtig stellen, den schönen Satz hat °22° geschrieben.:)

    lg
    Gabi
     
  10. chanda

    chanda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    847
    Ort:
    München
    Werbung:
    Der Niederrheiner weis nix, kann aber alles erklären
    :weihna1

    Gabi, das wollte ich Dir schon lange mal sagen: jedesmal, wenn ich diesen Satz lese, muss ich schmunzeln, der gefällt mir einfach!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen