1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Chemotherapie

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von Duffy, 15. April 2009.

  1. Duffy

    Duffy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2009
    Beiträge:
    5.374
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Meine geliebte Oma hat Krebs wie meine Tante vor einigen Jahren. Ihr wurde vor ein paar Tagen die linke Brust abgenommen. Heute haben wir erfahren das sie eine Chemotherapie über sich ergehen lassen muss. Ich unterstütze sie wo ich nur kann. Die ganze Familie ist für sie da...Aber was kann ich sonst noch für sie tun? Wie kann ich ihr helfen? Ich fühle mich so hilflos, weil ich weis das ihr nicht wirklich helfen kann.

    LG

    Duffy
     
  2. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    Hallo Duffy,

    vielleicht fragst Du mal Deine Oma, was sie denn wirklich will.
    Wenn Du ihr all Deine Liebe und positiven Gedanken sendest, schickst Du ihr die pure Energie, die sie jetzt braucht. Es sind nur Gedanken aber gerade die haben es in sich. Die Macht der Gedanken sollte man nicht unterschätzen. Zusätzlich sende einen ganz präziesen Wunsch ans Universum, versuche es, vertraue dem Universum und stelle Dir vor, wie Deine Oma wieder gesund und munter ist...wenn das der letzte Strohhalm ist, den Du bekommen kannst, dann nimm ihn und tu es einfach...

    Du kannst Deine Oma auch fragen, ob sie noch von anderen Energie gesendet haben möchte. Denn wenn sie damit einverstanden ist, können wir ihr hier im Forum vielleicht auch Energie senden, ich würde es gerne tun.
    Wenn sie es möchte!!! Wenn ja, bräuchte ich ihren vollen Namen und Geburtsdatum über PN...
    Ich wünsche Dir Kraft, Licht und Liebe...
    Oiron7
     
  3. Nayeli

    Nayeli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.339
    Liebe Duffy,
    ich kann mir gut vorstellen, wie du dich fühlst, aber ich denke auch tu es einfach , was dir Orion geraten hat.
    Ich denke an dich und wünsche dir , das alles gut wird.
    Liebe Grüße,
    Nayeli
     
  4. Duffy

    Duffy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2009
    Beiträge:
    5.374
    Danke Nayeli!

    Das tue ich jeden Tag. Für meine Oma ist es zur Zeit sehr schwer diese Krankheit überhaupt anzunehmen. Sie braucht viel unterstützung von uns, ihrer Familie und die bekommt sie auch. Es ist ein hartes stück Brot für sie...

    Ich hoffe sehr das Alles gut wird...!

    LG D.
     
  5. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    Hallo,
    es gibt Heilsteine, die den Heilungsprozess unterstützen können.
    Es gibt auch Steine gegen Krebs, wobei es nett wäre zu wissen, was für ein Krebs das genau ist, damit man nicht irgend was raussucht.
    Ansonsten gibt es, dass weiss ich voon einer freundin, auch Kräuter, die bei Krebs unterstützen können.
    Und was auch immer wieder hilft, ist Hoffnung und Lachen.
    Das kann Berge versetzen.
    Meine Oma hatte auch erst eine OP wegen einem Tumor, der war aber in der Blase, trotzdem nicht besser.
    Sie zieht sich am frühling hoch, an den Blumen und neuerdings hat sie auch Ziegen bei sich strehen, die sie pflegt. Das hält sie bei Laune und aufrecht. Und eben auch das Gefühl, gebraucht zu werden. Deswegen stopft sie meine Hosen. Das gibt ihr ein gutes Gefühl.
    Vlt. gibt dir das ja neue Ideen?

    LG
    Leprachaunees
     
  6. Duffy

    Duffy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2009
    Beiträge:
    5.374
    Werbung:
    Hallo,

    vielen Dank für deine Gedanken.
    Ich habe mich beraten lassen und einen passenden Stein heraus gesucht. Es ist der Granat... Die schlimme Zeit beginnt jetzt während der Therapie für sie, weil wir dann nicht bei ihr sein dürfen.

    Ich hoffe das deiner Oma geholfen werden kann. Deine Liebe zu ihr wird ihr sicher viel bedeuten.

    Alles Liebe für euch

    Duffy
     
  7. Physikus

    Physikus Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    273
    Hallo,

    ich wünsch euch erstmal alles erdenklich Gute!

    Eine Zytostatikabehandlung nach einer Ablatio oder Mastektomie ist, soviel ich weiß, eine unterstützende Standardmaßnahme und gehört auch zu erfolgreichen Operationen.
    Der verantwortliche Arzt wird dir sicher gesagt haben ob es z.B. bei den Lymphknoten einen (bestätigten) Verdacht auf Metastasen gibt.
    Ich meine, dass oft auch eine Radiotherapie angesetzt wird.

    Die Zytostatikabehandlung, der ich auch kritisch gegenüberstehe, kann sehr schwer zu durchstehen sein, wird aber bei Bedarf angepasst.

    Jeder hat in seinen Bekannten- und Familienkreis schon jemanden mit einer Tumorerkrankung gehabt, so auch ich. Ich kann da gut mitfühlen und verweise aber auch auf die Erfolge der modernen Onkologie!

    Therapieren können nur die Mediziner, aber stützen können nur Freunde und Verwandte.
    Noch mal alles Gute!
     
  8. Duffy

    Duffy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2009
    Beiträge:
    5.374
    Werbung:
    Auch Dir vielen Dank für die aufmunternden Worte.

    Ja, leider ist Krebs eine sehr weit verbreitete Krankheit. Bei mir in der Familie kommt er leider öffter vor. Ich habe auch schon einen Freund an dieser Krankheit sterben sehen, kenne wiederum jemanden der ihn besiegt hat. Wer stirbt oder weiter leben darf ist nicht vorhersehbar und liegt nicht in unseren Händen. Das einzige was wir für unsere geliebten Menschen tun können ist für sie da zu sein und optimistisch zu bleiben, die Hoffnung niemals zu verlieren...

    Alles Liebe für Euch!

    Duffy
     

Diese Seite empfehlen