1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Chemische Keule oder Naturheilmittel ?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Azura, 10. Januar 2009.

  1. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen,

    wie seht ihr das, ist es sinnvoller, konventionelle Medikamente einzunehmen oder doch Hausmittel bzw. Naturheilmittel wie homöopath. Mittel o.ä.?

    Bin gespannt

    lg, Diana
     
  2. Tierenergetik

    Tierenergetik Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    497
    ist das wirklich eine frage ?
    was ist sinnvoller ?

    - die symptome zu bekämpfen oder an der ursache anzusetzen ?

    - symptome und reaktionen zu unterdrücken oder die selbstregulation wieder herzustellen ?

    - vermeintliche feinde (bakterien, viren, den bösen zufall der uns krank machte (??) etc.) mit chemischen waffen zu bekämpfen oder das immunsystem durch information auf der schwingungsebene zu stärken und so keine angst vor vermeintlichen feinden haben zu müssen ?

    - mit kanonen auf spatzen zu schiessen oder mit sanften methoden heilung zu fördern ?

    - chemische waffen eizusetzen, die alles platt machen, weil sie sowohl die "feinde" als auch die freunde killen (darmflora etc.) oder das gesunde gleichgewicht unserer mikrobiellen flora zu pflegen und zu unterstützen ?

    jeder kann sich diese fragen selbst beantworten..... ;)
     
  3. Azura

    Azura Guest

    @ Lebensnetzwerk:

    ok, ich ergebe mich... :)

    Sollte eine "unparteiische", nicht suggerierende Frage sein um ein Meinungsbild zu bekommen
    Bin selbst kein Fan von Schmerzmitteln usw. (aber manchmal geht es nicht anders...)

    lg, D
     
  4. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.687
    Ort:
    Steiermark
    Besser ist sicher die Naturmethode.
    Aber schneller geht eben die chemische Methode - und wer hat heutzutage noch Zeit.

    Glg W.
     
  5. Tierenergetik

    Tierenergetik Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    497
    *gg* diana..... :zauberer1

    ich will die schulmedizin und moderne technik nicht verteufeln.
    in vielen fällen, vor allem im akutfällen müssen wir froh und dankbar sein, dass akutes eingreifen möglich ist.
    was hilft mir die umstimmungstherapie, wenn ich tot bin, bevor diese zu wirken beginnen kann ??
    im akutfall muss man erst einmal das weiterleben und das funktionieren sichern.
    langfristig gesehen kann das aber nicht genug sein.
    aber langfristig gesehen fehlen gerade in diesen bereichen die weitsicht und vor allem das ganzheitliche bild.
    man kann sich nur auf ein detail "einschiessen" und alles andere ausser acht lassen.
    und man kann nicht immer nur vermeintlichen feinden die schuld zuschieben und damit die eigenverantwortung für die gesunderhaltung des eigenen körpers ausser acht lassen.
    abgesehen davon, dass man sich dann im dauerkriegszustand befindet, wenn man in feidnbildern denkt, führt man somit auch krieg gegen sich selbst, denn die krankheit ist ein teil von uns.
    das ist die grösste schwäche der schulmedizin, finde ich.....
    gerade bei vielen chronischen krankheiten fehlen der schulmedizin die sichtweisen, möglichkeiten und konzepte.

    langfristig gesehen macht es aber nur sinn, die gesundheit, die homöoatase wiederherzustellen, zu fördern und zu erhalten.
    so sehe ich das halt...... ;)
     
  6. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Besser ist sicher die Naturmethode.

    ja, das ist sie.

    Obwolh ich auch Fälle kenne, bei denen Homöopathie nicht angeschlagen hat.... habs aber (bisher) noch nicht ausprobiert.

    Aber es ist auch wichtig, zu wissen, was man womit heilen kann - nur leider ist es nicht so einfach, jemand kompetenten auf diesem Gebiet zu finden...

    lg, D
     
  7. Tierenergetik

    Tierenergetik Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    497
    ja, das stimmt......

    es gibt ja nicht nur die homöopathie, es gibt ja unzählige naturheilkundliche und energetische möglichkeiten.
    leider gibt es auch auf dem gebiet viele dogmen, bzw. menschen, die dogmen erfinden. "nur meine methode und nichts anderes" ist etwas, was man leider oft hört.

    ich bin der meinung, man sollte alle möglichkeiten, die man hat nutzen und verknüpfen, und auf allen ebenen und an allen ecken arbeiten.
    viele methoden arbeiten anch demselben prinzip, haben aber doch eine etwas unterschiedliche zielrichtung und ebene, auf der sie ankommen.
    ich schliesse nichts aus, alles was hilfreich sein kann, soll man nützen.....
    ich finde es aber auch ganz wichtuig, dass man immer das umfeld mit einbezieht......
    ohne EM kommt mir keiner davon...... ;)
     
  8. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.687
    Ort:
    Steiermark




    Genau - und bevor man da ewig herumprobiert und weiter leidet, greift man eben zur nächsten Tablette - weil´s schneller geht und jeder in der Arbeit topfit sein sollte.

    Glg W.
     
  9. Azura

    Azura Guest

    Oh ja, und wie... Ich hab manschmal das Gefühl, man bekommt beim Arzt mal schnell was verschrieben, damit der Patient "glücklich" nach Hause gehen kann....über die Folgen (ich meine nicht Nebenwirkungen) macht sich der Artz keine Gedanken...

    Und leider nicht die einzige, glaub mir.....

    Ja. ein Konzept wäre doch schön, wo Medizin und alternative "Heiler" zusammenarbeiten - das wäre doch was!

    Danke für die Anregung :)
    lg, D
     
  10. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    naja, dass ist halt eines der Probleme unserer Gesellschaft - bloß nicht zu lange nachdenken / in sich gehen, sondern (re)agieren....

    lg
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Mipa
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    1.431

Diese Seite empfehlen