1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Checkliste: Woran erkennt man einen Scharlatan?

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Ute 1966, 20. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ute 1966

    Ute 1966 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hallo Zusammen :)

    Ihr habt sicher alle die Beiträge und Reaktionen über Lapzel seinen Thread : " Scharlatane : Betrugsfälle durch kommerzielle Esoteriker ". gelesen.

    Namen von Personen zu nennen und diese an den Pranger zu stellen halten wir für sehr anmaßend. Dadurch werden erst Recht Kunden zu ihnen gelangen, da der Mensch neugierig ist und sich selbst überzeugen möchte, ob die Berichte überhaupt stimmen. Ferner bietet man noch unseriösen Beratern gratis eine Werbeplattform.

    Wir geben Fist recht, das es viel sinnvoller wäre, wenn man eine " Checkliste " erstellt, an dem ich das woran eines Scharlatans erkenne.

    Es gibt auch gute Berater, nur diese zu finden ist sehr schwer.

    Hiermit eröffnen Rosim und ich ein neues Thread und bitten um rege Beteiligung :danke:
     
  2. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo Ute 1996,

    siehe Wikipedia:

    Gruß,
    lazpel
     
  3. Luquonda

    Luquonda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2002
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Twistenbostel / Zeven
    Hallo

    Bewusste Irreführung in Bezug auf Fähigkeiten sind meist erst nach dem Besuch dort festzustellen...oder während..

    Die meisten Menschen sehen den andren nur bis vor die Stirn..also wenn jemand vorgibt Fähigkeiten zu haben kann man das glauben oder nicht..wissen kann man es meist erst durch ein "testen".

    Ein Scharlatan macht für mcih hauptsächlich aus, wenn er versucht seine Klienten abhängig zu machen.

    Dafür gibt es sicher einige mittel...eines jedoch lässt mcih immer sofort aufhorchen....wenn schon beim ersten Gespräch die Rede davon ist, wie oft man nun kommen sollte..wie lange das alles dauern kann, bis man zu einem Ergebnis kommt usw..

    Da sträuben sich dann bei mir schon die Nackenhaare....lange häufige, teure Sitzungen vorprogrammiert...

    Und ich gehe dann auch davon aus, dass manche Hilfe nicht sofort zum tragen kommt...sonst werden die besuche ja seltener.*lächel*

    Ein Scharlatan ist für mcih auch, wer mit garantierten Lösungen wirbt, sich fast als allmächtig darstellt....es beginnt für mcih schon damit wenn jemand von sich sagt "er heilt" den andren...er ist der Heiler

    somit ist schon seine "Macht" ...oder die er gerne hätte dargestellt...und Selbständigkeit des Klienten nicht so sehr gewollt...

    Für mich kann sich jeder nur selbst heilen..man kann dabei helfen zur Heilung zu finden..mehr aber auch nicht.

    Was mcih auhc abstösst sind aufwändige Rituale, Hokuspokus, Zaubereien sozusagen...die Bombastisch wirken mögen...jedoch dfann wieder dem Scharlatan vorbehalten ist sie durchzuführen...ich bin da praktischer veranlagt....nur soviel tun, was der einzelne dann auch alleine für sich tun kann.

    Mehr fällt mir im Moment nicht ein...

    Ihc war allerdings noch nie bei einem Scharlatan....einmal weil ich sletenst Hilfe suche und wenn dann einfahc bei ganz normalen Mitmenschen...und zweitens fühlt sich sehr vieles auf dem Markt für mcih sowieso nciht stimmig an..

    Einen Wünschelrutengänger hab cih mal aufgesucht, weil eine Freundin von mir dabei war, abhängig von ihm zu werden...es gab fast ncihts mehr was sie entscheiden wollte, ohne ihn vorher zu fragen...also versuchte ich ihr das klar zu machen...was auf dem Weg ihn selbst einmal zu besuchen möglich war..

    Es war ein netter älterer Herr, der bestimmt dachte er tue gutes und wohl auch ein kleines Helfersyndrom hatte...er hat einiges getroffen, wenn cih mcih verschloss jedoc h hatte er keine Chance...lag einige Male sehr daneben und war sehr von seinem eigenen Denken geprägt, seinen eigenen Vorstellungen, wie Leben sein sollte...

    Ich konnte seine Rute auch beeinflussen ohne dass er es bemerkte.

    Einiges was er sagte hat mcih jedoch auch Jahre danach nachdenklich gestimmt.....weil es dann plötzlich doch passte..

    Deshalb ist es wohl schwierig an der Arbeit an sich einen Scharlatan zu erkennen...manches was man erfährt lehnt man in dem Moment vielleicht auch noch ab...dann ist es einfacher, den Helfenden zu verurteilen als ins eigene Spiegelbild zu sehen....

    Lieben Gruss

    Luquonda
     
  4. rosim

    rosim Guest

    ...ist auch die skeptische Sichtweise, d.h. wie schütze ich mich selbst vor Scharlatane. Wie kann ich mich schützen, vor dem was gesagt wird, vor der eigenen Handlungsunfähigkeit, weil man mittlerweile schon nach den Vorhersagen lebt.

    Laßt uns versuchen in diesem Thread kurze Antworten zu geben, die sich vielleicht auf 2 Dinge bezieh'n.

    1. Waran erkenne ich einen schlechten(zweifelhaften) esotherischen Berater
    und...
    2. Wie kann ich mich selbst schützen, wenn ich auf einen solchen treffe ?

    :winken5: ...rosim
     
  5. Ute 1966

    Ute 1966 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    Da hatte Dagmar gestern Abend wohl die gleiche Idee :)

    Da ich oft in Chaträume geh, die sich Magie, Kartenlegen oder Wahrsagen nennen, kann man dort recht gut Scharlatane beobachten.
    Die User die sich in solchen Räumen aufhalten sind zum einen neugierig und zum anderen benötigen Hilfe. Es sind Menschen, die kein Selbstbewußtsein haben, sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden, evtl. arbeitslos sind oder keine Zukunftsperspektiven mehr für sich sehen. Beste Vorrausetzungen für unseriöse Berater.
    Die Berater animieren User, von ihrem Leid zu erzählen und bieten dann Gratisberatungen an oder wie in meinem Fall damals, das man mich anrief.
    Das ist ein gutes Druckmittel, um später den Kunden vorzuwerfen, er wäre undankbar. Ich erlebte auch eine Beraterin, die ein Gratisgespräch versprach und dann sagte eine Stimme am Telefon : dieses Gespräch kostet so und soviel. Ich legte sofort auf. Eine Chat-Bekannte machte das nicht und mußte 150 Euro für 1,5 Std bezahlen ... 20 Min Beratung, Rest wurde über die Probleme der Beraterin gesprochen.
    Ach ich könnte noch ewig so weiter schreiben.

    Meine Tipps für Chaträume wären :

    - nichts in Chaträumen über seine Person oder Probleme preisgeben
    - sollten Gratis Beratungen angeboten werden und eine Stimme nennt den Preis, sofort auflegen
    - Telegramme oder Mails von Beratern ignorieren. Habe erlebt, das man mir ungefragt Vorhersagen einfach ins Telegramm schrieb. Ein Beisiel : Dein Mann wird im März arbeitslos


    Die Kunden befinden sich in einem Ausnahmezustand, das wissen die Berater ganz genau. Solche Vorhersagen wie Arbeitslosigkeit ist in der heutigen Zeit ein prima Angstmacher oder super geeignet zum verunsichern.

    LG Ute
     
    Thergana gefällt das.
  6. Dagmar

    Dagmar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    1.032
    Werbung:
    Hi Zte!

    :)

    zwei Köpfe ein Gedanke oder der gleiche Wind läßt viele Drachen steigen. ;-)

    Du schreibst:

    Kenn ich ! Hatte ich auch schon, allerdings kostete mich das Gespräch nur 30 Euro, in den ersten Minuten gings um mein Anliegen und die restlichen Minuten ging es um allgemeines, lob wie weit entwickelt und seherisch ich schon sei *honig um den bart schmierereien* und darum was die beraterin macht.

    das ist unseriös, aber naja, man ist selber schuld, wenn man da mitmacht.

    das hat was von,
    da hilft der der zuberaten wäre eigentlich dem berater.
    also das ist verkehrte welt,
    da hilft der schwächere dem der eigentlich stärker sein soll.
    so eien dynamik findet man zb. bei kindern die schon früh den eltern helfen mussten. eltern trösten, wenn kinder für die eltern da sein müssen.
    verkehrte welt eben.

    aber man kann sich ja draus befreien und seine grenze finden, und dem anderen bei grenzüberschreitung zumuten.

    liebe grüße dagmar
     
  7. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Huhu,

    viele Scharlatane versprechen, alle Probleme des Kunden lösen zu können...ohne sie überhaupt richtig zu kennen.

    Ich hab mich mal wegen Bioresonanztherapie erkundigt, um meine Allergien austesten und behandeln zu lassen und hab dabei 2 Therapeutinnen per Mail kontaktiert, in dem ich geschildert habe, daß ich an Allergien leide und wissen möchte, wie/ob Bioresonanz hilft und was es in etwa kosten würde.

    Antwort A:
    Ja, Bioresonanz hilft, Kostenpunkt XXX Euro.

    Antwort B:
    Bioresonanz kann helfen, unverbindliches Erstgespräch wurde angeboten und drauf hingewiesen, daß die Behandlungskosten von der Dauer der Behandlung abhängig sind.

    Rein gefühlsmäßig hat mir Antwort B wesentlich besser gefallen - war sehr offen und hat keine "Wunder" versprochen. Ob Therapeut A jetzt ein Scharlatan war/ist oder einfach nur verbal nicht soooo gut drauf, kann ich allerdings nicht beurteilen.
    Irgendwie habe ich dann allerdings keinen Termin vereinbart und mit der Zeit darauf vergessen....schade! Werde ich JETZT wohl nachholen! :)

    Andererseits bin ich auch ein "Scharlatan" - meine Tante läßt sich gerne von Wahrsagerinnen beraten und muß dafür auch bezahlen. Sie hatte die große Krise, mit Mitte 40 als geschiedene Frau niiiiie mehr wieder einen tollen Mann kennenzulernen.
    Also habe ich ihr (natürlich unentgeltlich!) erzählt, ich hätte für sie Runen geworfen und im Lauf des Jahres würde sie 2 nette Männer kennenlernen und sie sollte sich erst entscheiden, wenn sie BEIDE getroffen hat. (Also ein bisserl Hinhaltetaktik, damit sie nicht auf den ersten Mann, der ihr gefällt, hereinfällt...)

    Sie hat sich drüber gefreut...war positiver eingestellt...hat einen Mann kennengelernt...und meine Prophezeiung in den Wind geschossen! :banane:
    Jetzt sind sie ein paar Wochen ein Herz und eine Seele! :) :) :)


    Lg

    Shanna
     
    the_pilgrim gefällt das.
  8. Ute 1966

    Ute 1966 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Damar ;)

    schön gesagt :)

    ... es ist einfach zu leicht sich Kartenlegen selbst anzueignen oder sich ein Astroprogramm zu kaufen und sich bei einer Hotline als Beraterin anzumelden. Es kontrolliert ja keiner und wichtig ist nur, das das Geld in die Kasse kommt, woher oder womit, das ist egal. Meist sind es selbst ehemalige Kunden, die so ihr Geld wieder herein haben möchten.
    Ich kenn ein Forum, was , so wurde mir von dem Admin gesagt, ursprünglich von frustrierten Kunden eröffnet wurde. Wenn man dort liest, liest man nur frustrierte Berater, die ihre zahlenden Kunden als Meckerfritzen betiteln, die hinter Gratisminuten her sind und sie nur ausnutzen würden. Zwei Kunden haben es gewagt, sich zu äußern, das man sich nicht so über Kunden äußert, sofort waren 5 andere Berater da und schrieben, das auch ein Berater sich mal Luft machen möchte.
    Sicher gibt es die Kunden worüber man sich ärgert, wie in jedem Dienstleistungsgewerbe. Aber wer das als Kunde lesen zu müßen, fand ich doch etwas heftig. Andere mögen das für menschlich halten, ich bin der Meinung, in ein öffentliches Forum gehören solche Reaktionen nicht.

    LG Ute
     
  9. rosim

    rosim Guest

    Menschen, die Probleme haben sind bisweilen sehr labil und sehen leider in der Esotherik einen Halt und dann kann ein brutaler Kreislauf folgen. Das eigene Bauchgefühl sagt einem Menschen schon, was er von einer Vorhersage und von einem z.B. Hellseher zu halten ist, nur leider verläßt man sich nicht immer auf seinen Bauch, weil der Verstand zu viel arbeitet. Seitdem es Menschen gibt, haben sich Entscheidungen aus dem Bauch heraus, oft als richtig entschieden.

    Wie schütze ich mich vor schlechten Esotherikern und meiner eigenen Erwartungshaltung ?

    Sage Dir selbst,.......Es trifft nur 50 % davon ein und was, das zeigt Dir die Zeit, den Rest nehm' ich selbst in die Hand !!!

    :winken5: ...rosim
     
  10. vloryahn

    vloryahn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    1.874
    Werbung:
    Habe ich. Leider wurde er durch die ignorante Aktivität mehrerer am kommerziellen Erfolg zwielichtiger Eso-Subjekte hauptinteressierter User unterminiert und damit die ernsthafte Auseinandersetzung mit konkreten Fallbeispielen unterbunden.
    Ich wünsche Dir, dass Deinem Thread nicht mit der gleichen Arroganz begegnet wird.

    .vloryahn.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen