1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Charaktereigenschaften/Krebs

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Fleure, 2. Mai 2005.

  1. Fleure

    Fleure Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo,

    ist es eigentlich bekannt, dass Krebse besonders nachtragend sind ? Ich meine, ich dachte immer, dass sind so ganz liebe Geschöpfe ?
    Aber jetzt erlebe ich, dass sie wie Elefanten anscheinend ein an ihnen begangenes "Unrecht" nie vergessen. Sind sie wohlmöglich sogar rachsüchtig ?

    Hat da jemand die gleiche Erfahrung gemacht ?

    lg :blume:
     
  2. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    hi fleure,

    mein mann ist krebs. ja, sie vergessen nichts. sie sind sehr nachtragend und sehr sehr introvertiert. ein krebs glaubt also verletzt worden zu sein und zieht sich sofort in seine schale zurück. er kann ganz schlecht sofort darüber reden, was die vermeintliche verletzung anbelangt. aber da hat er bei mir, feuerzeichen, ja keine chance. also, krebse sind auch lernfähig. dauert zwar etwas, fallen auch gaaaaaanz oft in ihr "krebsmuster" zurück. krebse nehmen (zumindest mein krebs-mann) alles sofort persönlich. kann schon anstrengend sein, wenn man dem nachgibt. rachsüchtig, nein, das kann ich in meinem fall nicht sagen. kommt wohl auf den charakter an.
     
  3. Shamiruna

    Shamiruna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    4
    Huhu,

    ich als Krebs kann da auch mal meinen Senf zu geben :). Es ist tatsächlich so, dass Krebse (zumindest alle die ich kenne) nichts so schnell vergessen und vielleicht auch gerne aufrechnen. Denn alles ist irgendwo in Bildern, Erinnerungen, Gefühlen abgespeichert und wenn einem Krebs weh getan hat, ist es für ihn besonders schlimm, da es immer "abrufbereit" ist. Dass sie rachsüchtig sind...hmm...hängt sicher von der Person ab. Wenn ich früher etwas "falsch" getan habe, habe ich anderen gerne noch vorgehalten, was sie ein paar Monate vorher gesagt oder getan haben, was mich verletzt/gekränkt hat. Für mich war die Sache dann erledigt, dadurch, dass sie ja quasi "beglichen" ist (auch wenn es 2 unterschiedliche Dinge waren). Mittlerweile tue ich das nicht mehr, da es auch der anderen Person gegenüber unfair ist. Es klappt auch ganz gut. Es ist schon immer noch so, dass ich daran denke, was andere mal irgendwann getan haben, aber ich halte es ihnen nicht mehr vor oder bin deswegen gekränkt, weil ich weiß, dass sie es nicht so meinten, dass ich überreagiert habe (Krebse...) etc. Ich finde es nicht schlimm, wenn ein "Unrecht" nicht vergessen wird, nur sollte es zumindest nicht vorgehalten werden, wenn die Sache bereits 3x geklärt ist.

    In diesem Sinne,
    lg
    Shamiruna
     
  4. TheFool

    TheFool Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    106
    Ort:
    WOB
    Hi Fleure :)

    Ich glaube nicht, das alle Krebse über einen Kamm geschoren werden können; es ist ja nicht nur die Sonne, die hier was zu melden hat ;)
    Ich selbst bin ebenfalls Krebs (Sonne & Mond). Ich kann von mir sagen, das ich bis vor einiger Zeit sehr nachtragend war; soweit es emotionale Verletzungen betraf, die mir von mir nahestehenden Personen zugefügt wurden. Meistens äußerte sich dies in Sprech-Streiks, die im Extremfall über Jahre andauern konnten. Während dieser Streiks, die sich natürlich nur auf die betreffenden Personen bezogen, wälzte ich dann furchtbare Rachegedanken. Sie wurden nie umgesetzt. Aber das war eigentlich egal. In meinen Gedanken hat die betreffende Person 1000 Höllenqualen erlitten :D
    Menschen, die mir nicht nahestanden, hatten es da schon schwerer. Bei ihnen brach sich mein Widder-AC den Weg frei, und ich schlug sofort zurück (meistens verbal). Und mein Krebs war gnadenlos.
    Heute gehe ich mit diesen Situationen anders um. Auch jetzt noch trifft es mich, wenn ich verletzt werde. Aber heute dauern die 'Rückzugs-Phasen' nur noch kurze Zeit an (maximal 2 Stunden; aber das ist dann schon sehr lang). Auch meinen Widder habe ich jetzt einigermaßen unter Kontrolle. Aber es hat Arbeit und Zeit gekostet.

    Liebe Grüße, Lutz
     
  5. silvermoonraven

    silvermoonraven Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    234
    Hi Leute,

    ich hab zu dem Thema auch ein paar allgemeine Fragen zum Krebs-Mann.

    Wie verhält sich der Krebs so im Allgemeinen ganz grob gesagt, wenn ihn eine Frau sehr interessiert und sie ihm vielleicht mehr bedeuten könnte? Er wird wohl kaum offen und ehrlich auf sie zu gehen und ihr das so sagen, oder? Wie stellen die Krebse es denn so an, eine Beziehung anzustreben? Und was geht in einem Krebs-Mann so vor, wenn er merkt, dass er ein wenig Mist dabei gebaut hat? Er wird ja wohl kaum hingehen und sagen: „Sorry, das war weil ich eine Reaktion provozieren wollte!“, oder? Sind Krebse im Allgemeinen sehr manipulativ in solchen Beziehungsannäherungsdingen? Und wenn, ist das, weil sie so grosse Angst vor dem Verletztwerden haben? Kommen sie jemals aus sich raus? Oder ziehen sie sich dann nur noch immer weiter zurück? Und wie kommt man dann wieder an sie ran?

    Ich würde mich sehr über eure Erfahrungen und Gedanken dazu freuen.

    Liebe Grüsse
     
  6. kind der sonne

    kind der sonne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    21
    Ort:
    traun/oberösterreich
    Werbung:
    Also, ich bin selbst Krebs, mein Freund ebenfalls. Ich kenne also das Krebs-sein genauso wie das mit einem Krebs-zusammen-sein ;)

    Ich kann bei den Antworten natürlich nur von mir ausgehen und von den Krebsen, die ich kenne. Ich selbst bin Krebs AC Skorpion :) mein Freund Krebs AC Löwe.
    Ich selbst empfinde mich nicht als rachsüchtig, aber wenn mich jemand wirklich kränkt oder verletzt, bleibt das schon lange in meinem Gedächtnis. Es ist nicht so, dass ich das dann heimzahlen wollte, das macht ja keinen Sinn... Aber auch wenn ich etwas verzeihe, dauert es doch sehr sehr sehr lange, bevor ich es für mich selbst vergessen kann. Ich denke wir Krebse haben eine eigene Art mit Verletzungen umzugehen, wir (bitte nicht verallgemeinern, ich schließe jetzt von mir und Bekannten auf andere) ziehen uns zurück, heulen in unser Kissen, sind furchtbar verletzt, arm und leidend :rolleyes:
    Das Blöde dran ist nur, dass das kein Verhalten ist, mit dem man den anderen strafen oder ihm etwas zu Fleiß tun will, sondern dass wir in dem Moment wirklich so empfinden und einfach nur leiden. Dadurch kann es schon sein, dass viele Krebse nachtragend wirken.

    Wenn Krebs-Männer eine Beziehung anstreben... sie geben sich dann sehr nett, sensibel einfühlsam und lesen jeden Wunsch von den Lippen ab. Leider ändert sich das mit der Zeit :rolleyes:

    Wenn mein Freund merkt, dass er Mist gebaut hat, würde er es um die Burg nicht zugeben, dass er im Unrecht ist, selbst, wenn er es noch so genau weiß (außer er hat solchen Mist gebaut, dass er nicht mehr auskann, als sich zu entschuldigen). Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich das nicht eher dem AC Löwe zuordnen sollte als der Sonne im Krebs.

    Sind Krebse manipulativ. Von mir kann ich es nicht sagen, wenn dann unbewusst. Bei meinem Freund hab ich schon eine gewisse Tendenz dazu bemerkt... doch. Solang das funktioniert und kein Widerstand kommt ist es ja der leichtere Weg :)

    Oh ja, groooße Angst vor dem Verletztwerden.
    Und doch, irgendwann erwachen die Krebse aus ihrem Dornröschenschlaf, kommen aus sich raus und wollen endlich leben. Nicht mehr nur ihr eigenes Leben aus einem geschützten Winkel betrachten.

    Wie kommt man wieder an sie ran... einfühlsam, wenn man ihnen zeigt, dass einem etwas an ihnen liegt und ihnen das Gefühl von emotionaler Sicherheit vermittelt. Gewinn sein Vertrauen, dann kommst du ganz leicht wieder an ihn ran.
    Vor Menschen, denen ich vertraue, verschließe ich mich nicht.

    lg, dani
     
  7. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    ein bisserl hintergrund zum "wie sind krebse"?

    ein grundzug des krebs-mond-haus 4-attraktors ist seine öffnung gegenüber empfindungen. über den mond nehmen wir die welt wahr, noch bevor wir uns ein bewusstes bild von ihr machen. unsere mondposition charakterisiert, in welcher weise wir unserem bewusstsein das licht reflektieren, das die welt auf uns wirft. was die wahrnehmungsfilter - genauer gesagt: die empfindungsfilter - des mondes nicht passiert, erreicht auch die sonne nicht - deren job wäre es, aus dem "empfinden, was ist" des mondes ein "das mach ich für mich draus!" zu bilden.

    wenn nun die sonne im krebs steht, dann kann leicht so etwas wie "kurzschluss" passieren, und die mond-empfindungen knallen voll durch und treffen ungefiltert ins zentrum ... eine krebs-sonne moduliert nicht die empfindungen (wie andere sonnen-positionen), sondern gibt sich ihnen voll hin.

    und da kommt nun der gegenpol in spiel - jedes zeichen hat auch auf der gegenseite des tierkreises eins, und ein zeichen ist für das gegenüberliegende jeweils auch so etwas wie ein schatten bzw. eine ausgleichsfunktion. dem krebs-mond-haus 4-pol der achse steht steinbock-saturn-haus 10 gegenüber. also das subjektive "empfinden, wie es ist" auf der einen und das objektive "es ist wie es ist" auf der anderen seite.

    wenn nun diese sehr durchlässige, sich hingebende krebs-sonne in gefahr gerät, die kontur zu verlieren (döbereiner vergleicht sonne-krebs irgendwo mal mit einem glas ausgegossener milch), springt der gegenpol ein. saturn liefert den panzer, die struktur, die abgrenzung - oder auch die angst, sich zu weit zu öffen, sich zu verlieren. wie überall kommt es also auch hier darauf an, einen gut integrierten ausgleich zu versuchen: saturn hilft dem "weichen" krebs (denn ohne schale ist er völlig schutzlos) zu struktur und schutz, der mond vermag den gnadenlos objektiven saturn durch subjektives empfinden zu erweichen und zu bewegen.

    wie das im einzelfall in all die anderen faktoren des horoskops eingebettet ist, wäre natürlich von fall zu fall anzuschauen. aussagen wie "ein krebs ist so oder so" haben mit astrologie wenig zu tun, das ist eher smalltalk für's kaffeekränzchen... :)

    alles liebe, jake
     
  8. kind der sonne

    kind der sonne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    21
    Ort:
    traun/oberösterreich
    Das ist auch interessant.

    Übrigens steht mein Geburts-Mond genau gegenüber meiner Sonne im Steinbock. Ich (Laie ;)) hab das immer so aufgefasst, dass es mir damit schwerer fällt, Gefühle auszudrücken oder darüber zu sprechen. Aber wenn man das als Gegenpol betrachtet, ist ja gar nicht so schlecht.

    Lg, dani
     
  9. Elewyn

    Elewyn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    13
    Hallo Ihr Lieben,

    dass ist ja wahnsinnig interessant, denn ich hab auch die Erfahrungen mit einem Krebs-Mann gemacht, die Ihr da schildert. Und es macht mir noch immer sehr zu schaffen. Vor allem das mit dem Verletzt-sein und dem zurückziehen seinerseits.

    Es war und ist meine große Liebe!

    Was meint Ihr, macht es sinn, ihm nochmals meine Gefühle zu erklären, auch wenn ich ihn und er dann mich so verletzt hat? Er hat mir zumindest schon gesagt, dass ihm sein Verhalten leid tut. Ich weiß dass seine Gefühle noch da sind, er will sie nur nicht freilassen. Er hat es mir so gesagt.

    Elewyn
     
  10. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Hallo Elewyn :)

    ganz ehrlich und als Astrologin:

    Wenn du meinst, dass es Sinn macht, diesen Mann wieder anzusprechen, dann tu es, ohne auf sein Sonnenzeichen zu schielen. Wie auch Jake schrieb, das sagt so gut wie nichts aus, denn kein "Krebs" ist wie der andere.

    Wenn jemand schnell verletzt reagiert, ist es seine Entscheidung, verletzt zu sein. Es MUSS nicht so sein. Zwar ist eine gewisse Tendenz bei krebsbetonten Menschen da, sich jeden herumstehenden und auch gar nicht passenden Schuh anzuziehen, aber dem geht trotzdem immer eine Entscheidung voraus. Nämlich die Entscheidung, den Schuh als passend anzusehen.

    Wenn dieser Mann nun nicht will, dann will er nicht. Er wird seine für ihn sinnvollen Gründe haben. Ich weiß aber auch, wie schwer es sein kann, das zu akzeptieren, wenn die Gefühle so stark sind.

    Alles Liebe
    Rita
     

Diese Seite empfehlen