1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Charakter --> Erkrankungen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Monique, 15. April 2006.

  1. Monique

    Monique Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo,

    ich habe irgendwo mal aufgeschnappt, dass der Charakter einer Person auch für verschiedene Krankheiten verantwortlich ist, also nach dem Motto: sehr eifersüchtige Ehemänner erkranken im Alter häufig an ... Sowas in der Art. Jetzt suche ich Informationsmaterial dazu. Wer kann mir was empfehlen???

    Liebe Grüße
    Monique
     
  2. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Louise L. Hay:
    Heile deinen Körper
    Gesundheit für Körper und Seele
    Wahre Kraft kommt von innen

    Thorwald Detlefsen / Rüdiger Dahlke:
    Krankheit als Weg
    Krankheit als Sprache der Seele

    Ist vielleicht nicht ganz das, wonach du suchst, aber vielleicht doch ;-)

    Algorithmen findest auch in Rüdiger Dahlkes
    Das senkrechte Weltbild
     
  3. Hallo ChrisTina!

    Bücher gibt es viele, besonders über dieses Thema. Seit ca.10 Jahren leide ich an einer unheilbaren Krankheit, welche zwar nicht lebensbedrohend ist, aber dennoch meine Lebensqualität schwer beeinträchtigt. Diese ganzen Sprüche wie Krankheit als Weg....usw. sind in meinen Augen absoluter Nonsens.
    Ich bin und war immer ein sehr positiv denkender Mensch und kann mir absolut nicht vorstellen, dass meine Krankheit irgend etwas mit meiner Seele zu tun hat. Denn so gesehen wäre ja ursächlich meine Seele krank, wobei ich dann lediglich meine Selbstheilungskräfte zu mobilisieren brauchte und alles wäre wieder in schönster Ordnung.
    Aber so einfach ist es leider nicht. Selbstheilungskräfte hin und her, aber wenn es sich bei Krankheiten nicht nur um die Psyche eines Menschen, sondern etwa um eine Fehlfunktion im Körper handelt, kann man auf diese Weise auch keine sogenannten Wunder wirken, das weiss inzwischen aus eigener Erfahrung.


    LG feuervogel :flower2:
     
  4. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Wie heißt es so schön
    dir geschehe nach deinem Glauben
    und das wars auch schon

    Meine langjährige Erfarung mir Krankheit
    wenn jemand dran glaubt, dass es so nicht sein darf
    wird demjenigen auch das immer und immer wieder bestätigt werden wovon dieser Mensch überzeugt ist.

    Da ich persönlich davon überzeugt bin
    dass Krankheit der körperliche Ausdruck von geistigen und seelischen Blockaden ist
    wird mir auch immer wieder bestätigt, dass es so ist
    wie das, wovon ich überzeugt bin.
     
  5. cuckma

    cuckma Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Die Seele,Körper und der Geist gehören zusammen und wenn eines davon aus den Gleichgewicht gerät,verschiebt sich automatisch das Andere und naja -wenn der Körper sehr krank also unheilbar krank ist,ist es sehr viel Arbeit...
    Rüdiger Dahlke hat da schon gute Bücher geschrieben.

    Lg Beate
     
  6. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Werbung:
    Hallo Feuervogel,

    die Seele ansich ist nicht krank, aber ein Anteil von ihr will etwas aufzeigen, heilen. Eine Krankheit ist sehr oft ein Ausdruck von einem "früheren" Leben, was geheilt werden will. Generell könnte man sagen, die Seele nimmt über den Körper Kontakt zu Dir (Person/Ego/unbewußter Mensch) auf, um Dir aufzuzeigen, was da im Leben nicht stimmt. "Früher" hätte man auch sagen können: vielleicht "nur" Karma, auch eine Krankheit kann eine Aufgabe sein. Heute würde ich sagen: JEDE Krankheit ist heilbar. Ich weiß, hört sich anmaßend an, ist allerdings meine Überzeugung. Denn die Krankheit ist nichts Fremdes, vom Schicksal Auferlegtes, sondern tatsächlich ein Ausdruck der Seele, ein selbst(von der Seele) erschaffenes Etwas.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  7. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo ChrisTina,

    das sehe ich auch so, denn wir selbst schaffen uns unsere Realität. Möchte noch hinzufügen: der Glaube versetzt Berge. Heißt für mich: ALLES ist möglich ! ;)

    Wobei Glaube für mich nicht bedeutet, irgendwas Gelesenes verstandesmäßig anzunehmen, also für möglich zu halten, sondern überzeugt zu sein, von etwas. So gesehen existiert für mich der Glaube nur in der ursprünglichen Definition, also als Überzeugung, inneres Wissen, Vertrauen auf das innere Wissen. Entweder ich weiß für mich, daß es stimmt oder eben nicht. Hat mit Glauben, wie ihn die meisten Menschen definieren, nichts zu tun.

    Liebe Grüße
    Gabi
     

  8. Liebe Gabi!

    Ich kann nicht glauben, dass du diese Aussage Ernst meinst.

    Hättest du damit nämlich recht, stellt sich die Frage: Warum gibt es dann so viele unheilbar Kranke auf dieser Welt? Es kann doch nicht sein dass es nur daran liegt, weil sich die meisten kranken Menschen nicht über den kausalen Zusammenhang aller Krankheiten mit unserer Seele bewusst sind und daher sozusagen auch krank bleiben müssen, selbst ungeachtet des ständigen medizinischen Fortschritts. Nicht alle Krankheiten sind psychomatisch bedingt und daher ist es totaler Unsinn zu behaupten, dass jede Krankheit heilbar sei.

    LG Feuervogel :liebe1:
     
  9. Licht-Hauch

    Licht-Hauch Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Oberbayern
    hallo feuervogel,
    ohne dir zu nahe zu treten zu wollen, aber wer oder was verursacht dann eine krankheit? der zufall, die besonderen umstände, das schicksal?
    welchen zweck hat dann eine krankheit überhaupt?
    ich bin der meinung, alles hat einen sinn. selbst eine krankheit.

    ich gebe gabi vollkommen recht, jede ist heilbar.
    die natur ist nicht auf krankheit, sondern auf gesundheit und gleichgewicht ausgerichtet. eine krankheit ist ein ungleichgewicht auf seelischer ebene. die seele spricht sozusagen mit dem menschen, um ihm zu sagen, wo heilungsbedarf besteht.

    ich wende die heilung auf seelischer ebene erfolgreicht an, um meine krankheiten zu heilen, und kann sagen, bin glücklich damit, auch wenn das "hinwschauen" oft ein hartes stück arbeit am mir selbst ist. mein körper ist mein bester freund geworden, den ich pflege, denn er ermöglicht mir meine aufgaben auf erden zu erledigen.

    aber vielleicht lässt du den gedanke auf dich wirken, denn dann wärst du autonom, also unabhängig von ärzten, medikamenten, etc...
    denn nur du bewohnst diesen körper niemand sonst, deshalb bist auch du DER spezialist für ihn. kein anderer, höre einfach einmal deiner seele zu, du hast nichts zu verlieren, außer die krankheit vielleicht.

    bitte nicht falsch verstehen, ich will dir keine meinung aufzwingen, du gehst mit sicherheit deinen eigenen weg.

    alles liebe und viel gesundheit,
    sandra
     
  10. SalixAlba

    SalixAlba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Österreich - Kreis Voitsberg
    Werbung:
    Gott,
    gib mir die Gelassenheit,
    Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
    den Mut,
    Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
    und die Weisheit,
    das eine von dem andern zu unterscheiden.

    Eure Überzeugungen in allen Ehren, aber ich denke nicht, daß absolut jede Krankheit zu heilen ist. Mag sein, daß die Möglichkeit besteht, doch wie schon gesagt wurde, hinter allem steckt Sinn und wenn die jeweilige Krankheit geheilt werden würde, würde womöglich der jeweiligen Seele etwas von ihrer Aufgabe (welche immer das sein mag) genommen werden.

    Wenn jede Krankheit zu heilen wäre, wieso gibt es dann z.B. spastische Lähmung, Down-Syndrom etc. und wieso kann nicht jede organische Krankheit tatsächlich geheilt werden? Des einen Weg mag der Weg der Gesundheit sein, des anderen Weg der der Krankheit.

    Doch manches wird einem über sich mitgeteilt in Form von Krankheit. Ich schätze auch Detlefsen, Haye und Dahlke. Doch nicht immer trifft alles auf jedes zu und ich denke, manchmal ist es angesagt, etwas einfach hinzunehmen.

    Alles Liebe
    Moonrivercat
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen