1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Channeln mit Ausserirdischen

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von Lightmerlin, 19. Juli 2004.

  1. Lightmerlin

    Lightmerlin Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    107
    Werbung:
    Wir lenben in einem Universum mit Milliarden von Galaxien ,Planeten und Sonnensystemen.
    Natürlich können wir nicht die einzigsten im Universum sein.

    Die Veden sprechen von Begegnungen mit Ausserirdischen.Die Veden sind über 6000 jahre alt und werden kaum angezweifelt.
    Die Veden sind ein Beweis dafür,dass Ausserirdische ,höhere Intiligenzen bereits hier waren .
    Das könnt Ihr überal nachlesen. Die Veden sind ein Zeugnis davon.

    Armin Risi hat viele Bücher darüber geschrieben.

    Dann gibt es noch die Dogon.
    Die behaupten seit Jahrhunderten, daß sie die Nachkommen von Wesen seien, die vom Dreifachstern Sirius Stammen. Die besassen bereits ein Wissen über Sternensysteme und Sirius ,dass unsere Wissenschaftler erst später entdeckten. Wesenheiten vom Sirius sind hochgeistige Wesenheiten. Genau wie die Plejaden usw. Sirius ist u.a ein Wasserplanet. Die Wesenheiten sind Fischähnliche Wesenheiten. Woher konnte ein einfacher Stamm ( Dogon ) dass wissen?
    Ps: Es wird auch gesagt ,dass die Delphine inkarnierte Inteligenzen vom Sirius sind.


    der Kontakt ist jedenfalls nie abgebrochen. Neben hochgeistigen Wesenheiten gab es auch dunkle Wesenheiten wie z.b die von Zeta Reticuli. Die sog,Grauen.

    In vielen Channelings wird die Existenz bestätigt.

    Aber zurück zu den geistigen Lehrern. Barbara Marciniak ist ein Channel ,die mit Plejadischen Wesenheiten channelt. Sie selber kommt auch von den Plejaden und ist eine Sterngeborene. Sie channelt mit Wesenheiten aus der 6 /7 Dimension.

    Daneben gibt es noch Oris und andere .

    Oris sagt z.b:

    Wer ist Oris?
    Oris kommt von den Plejaden. Er kontaktiert hauptsächlich pledadische Geistwesen aus der 12 Dimension .Die Plejadischen Botschaften wie z.b: Die lebendige Bibliothek u.a ,sind identisch mit den Botschaften von Channel Barbara Marciniak ( Nach Angaben von Oris kontaktiert Barbara Marciniak mit einem plejadischem Geistkollektiv aus der 6 /7 Dimension ).Daneben bekommt er noch Botschaften von Erzengel Michael und Gabriel,Metatron und anderen.

    Wir wissen alle, dass, wenn ein Mensch stirbt, er keine seiner Sachen ins Jenseits mitnehmen kann. Er behält nur sein Wissen und seine Erfahrungen. In unserer schweren Zeit gibt es Menschen, die sich um das Kauf-Verkauf-Problem nicht kümmern. Sie bauen sich keine Schlösser, gründen keine Parteien; sie helfen den Menschen, jeder auf seine Weise. Denn sie erinnern sich daran, dass ihr Leben auf der Erde nicht ewig ist. Und wir vergessen das immer aus irgendeinem Grund. Glücklicherweise habe ich solch einen Menschen kennengelernt. Sein Name ist Zweljov Sergej Wassiljewitsch (geistlicher Name - Oris). Und man könnte sogar sagen, dass dank ihm mein Leben sich zum Besseren gewendet hat. Ich könnte noch eine Stufe meiner Evolution höher steigen. Ich bin sehr froh, dass ich Oris irgendwie helfen kann, die ihm aufgetragene Aufgabe zu erfüllen.

    Sergej Wassiljewitsch ist ein normaler Mensch wie Sie und ich mit seinen Stärken und Schwächen.

    Ich habe eure Fragen, Zweifel und Vermutungen vorhergesehen, darum zitiere ich die Antwort von Oris auf diese Frage: "Ich bin kein Lehrer und kein Eingeweihter und ich habe keine Schüler. Aber ich habe Lehrer und Höhere Geistermitkämpfer, die mich auf diese wichtige Mission geschickt und sie mir anvertraut haben. Sie sind die wirklichen Autoren dieser Bücher. Deswegen, wenn ich "wir" schreibe, meine ich sie, die Geister des Lichts, die ständig mit mir zusammenarbeiten. Es ist die Zeit gekommen, dass die Menschheit im vollem Umfang aus der glaubwürdigen Quelle das Wissen erhalten soll, mit Hilfe dessen die strebsamen Schüler die Grundlage für ihren geistigen Ausstieg erhalten. Meine Person soll dabei keine Aufmerksamkeit erregen, denn auf der Erde bin ich ein NIEMAND, ein einfacher Mensch, der seine Aufgabe sehr gut erfüllen soll. Ich bin nur einer von vielen. Die Arbeit ist die Aufgabe meiner Verkörperung. Diejenigen, die sich für meine Person interessieren, können ihre Neugier befriedigen, indem sie nach dem energetischen Kanal von Sirius (Laut "SS") meinen Namen - Oris meditieren. Diejenigen, die vorbestimmt sind, das zu wissen, werden umfangreiche Informationen erhalten.

    Oris - ist ein Kontakteur, d. h. Mensch, der die Informationen von den Lehrern der Menschheit empfängt und sie in für uns verständlichen Worten weitergibt. Dieser Prozess heisst "channeling". Es entsteht dem englischen Wort "channel", "Kanal". Unter dem "Kanal" ist der Mensch zu verstehen, der channeling macht.

    Heutzutage gibt es sehr viel Information der gleichen Art und deren Umfang wird immer grösser. Denn ein "Kanal" kann jeder Mensch werden. Ich will darauf hinweisen, dass die empfangene Information vom Kanal selbst bei Umwandlung in Wörter verdreht wird. Je hochgeistiger die Persönlichkeit, desto reiner der "Kanal"! Deswegen kann die gleiche Informationen, die von zwei verschiedenen Menschen empfangen wurde, auf verschiedene Art und Weise interpretiert werden.

    Wie kann man dann die Echtheit der Information feststellen?
    "Hören" Sie auf Ihr Herz. Und das wichtigste ist, stellen Sie sich nicht darauf ein, dass das alles "Quatsch" ist. Woher wissen Sie das? Es ist alles möglich.

    Die Aufgabe der Literatur der geistlichen Ebene ist es, dem Bewusstsein des Leser zu zeigen, dass es noch andere Meinungen, Hypothesen und Ansichten gibt und sie unterscheiden sich davon, was er gedacht und gelesen hat. Das kann einem helfen, die Welt und sein Leben mit anderen Augen zu betrachten und möglicherweise etwas daraus zu lernen oder persönlich für sich einen Teil der für die geistliche Entwicklung fehlenden Information zu finden. Eine andere Meinung ist immer darum interessant, weil sie anders ist.

    Jeder soll für sich selbst die Glaubwürdigkeit der von Oris empfangenen Information einschätzen. Wir Menschen sind alle verschieden: jeder hat seine eigene innere Welt, seine Weltanschauung, seine Evolutionsentwicklungsstufe. Ich werde mich freuen, wenn dieses Wissen auch Ihnen helfen wird und Sie die Arbeit von Oris würdevoll abschätzen.


    Denn ein "Kanal" kann jeder Mensch werden !


    Was haltet Ihr von Ausserirdischen Kontaktlern?
     
  2. iXmugl

    iXmugl Guest

    Solange die Ausserirdischen keine neuen und nachprüfbaren Informationen channeln ist das Ganze für mich persönlich uninteressant.
     
  3. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Das Problem ist doch nicht die Frage ob es Außerirdische und Kommunikationsmöglichkeiten mit diesen gibt oder nicht,

    Das Problem ist diese "verzwackte Ehrlichkeitsproblematik" von dieses Mensch.
    Und diese "Macht-" und "Rechthaberei".
    und dieser "Sieges-" und "Besser-"Wille.

    Deshalb kann man sich halt nicht nur um die Information kümmern,
    sondern muß auch noch müßsam die Quelle betrachten/hinterfragen.

    nun ja, das macht aber wiederum diese Erde so WITZIG ! :schaukel:

    Liebe Grüße.

    T Albi Genser GII zu K :morgen:

    (Wo ist denn jetzt der "Ich-habe-überigens-am-meisten-Recht"-Smiley ?
    oder ein "Auf-den-Tisch-hau"-Smiley.)
     
  4. Ashtar-Linara

    Ashtar-Linara Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    203
    Ort:
    Haigerloch-Hart/BaWü
    Sehr richtig - aber nur, wenn er es sich für diese Inkarnation so vorgenommen hat!



    Ich bin zwar nicht gerade auf einer Wellenlänge mit Armin Risi, aber das macht ja nix! *ggg*
    Auch hier gibt es - wie ja im übrigen überall - solche und solche.

    Ich channle "Ashtar", den Raumflottenkommandanten, seit einigen Jahren und bin auch sonst "auf Du und Du" mit ihm. Von daher kann ich sagen, dass diese ausserirdischen Energien mir ziemlich vertraut sind. Und daher liebe ich es, auf diese Weise mit ihnen Kontakt zu halten.

    Mehr darüber könnt Ihr auf meiner Homepage lesen, die Ihr in der "Mitgliederliste" unter "Ashtar-Linara" findet...

    Liebe Grüsse -
    Ash-Li
    :kiss3:
     
  5. Lightmerlin

    Lightmerlin Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    107
    Sehr richtig - aber nur, wenn er es sich für diese Inkarnation so vorgenommen hat!

    * Glaub ich nicht.

    LG


    :zauberer1 :zauberer1 :zauberer1
     
  6. Werbung:
    Könnte ein fast guter Science Fiction Roman werden, warum schreibst du nicht weiter ?
     
  7. dere

    dere Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2010
    Beiträge:
    98
    Das ist zwar ein etwas älterer, aber recht interessanter Text, dem man nur zustimmen kann. Bis auf die Kleinigkeit, dass der Sirius sicher kein "Wasserplanet" ist, denn dafür sind Sonnen wohl ein bißchen zu heiß. Und Sirius B ist ein weißer Zwerg mit Megagravitation....Aber das mit den Veden und Risi sehe ich ebenso.
    Das Buch von Barbara Marciniak "Boten des Neuen Morgen" hab ich gelesen und meine auch, dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um "echte" telepathische Durchgaben von plejadischen Wesenheiten handelt. Fühlt sich gut an, "riecht" nach Wahrheit und hat auch einen plausiblen Kontext zur gegenwärtigen (sogar politisch-wissenschaftlichen) Identität der Menschheit. Ein mögliches Gegenargument: Auch der Modedesigner Paco Rabanne erhielt mediale Durchgaben von den Plejaden...Gewisse Ähnlichkeiten findet man zwar, aber dennoch sind es unterschiedliche Szenarien/Konzeptionen. Heißt es nicht irgendwo: Es kann nur einen geben ??

    Es gibt ja auch interessante Durchgaben eines in Israel wohnenden Mediums namens Phylliss Virtue-Carmel vom "Rat der 9" und das ist wohl auch nicht ganz deckungssgleich mit anderen Optionen von der "galaktischen Föderation". Also ein ziemliches Gewimmel unterschiedlicher Positionen und also auch Interpretationen der Menschheitsgeschichte.Das muß nun nicht zwingend ein Widerspruch sein, denn es gibt ja (wie bei der "echten" Religiosität) neben einer verbindenden Grundrichtung stets verschiedene Wege bzw. Sichtweisen, die ggf sogar parallel richtig sein können. Sogar die "Engel" der ätherischen Welt melden sich so zu Wort. Beispielsweise in "Antwort der Engel" von G. Mallasz,- der historische Hintergrund sind "echte" Geschehnisse im Ungarn der Vierziger Jahre. Das ist weder Bla Bla noch konfessionelle Propaganda, sondern das, was die "Engel" da ihren menschlichen Partnern an Information geben, ist in hohem Maße lehrreich, sinnvoll und wichtig und auch wenn es Jahrzehnte alt ist, so ist es ggf. aktueller und vor allem wahrhaftiger als das, was mitunter über Presse, Fernsehen (und Internet) aufs gemeine Volk prasselt...
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    klingt toll.. hat nur einen Hacken... die Plejaden haben keine Planeten



    :rolleyes:
     
  9. Gonzo

    Gonzo Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2010
    Beiträge:
    420
    Ort:
    NRW Krefeld
    ...noch nicht:

    http://www.astronews.com/news/artikel/2007/11/0711-025.shtml
     
  10. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Und was verstehst du mit der Meldung im Context ?

    nicht nur das dort ja bereits ein oder mehrere Planeten sein müssen ,

    sie müssen ausserirdisches Leben hervorgebracht haben
    es muß intelligent sein ,

    :rolleyes:


    mfg T
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen