1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Channeln - eine interessante Informationsquelle

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von Bastet, 3. November 2001.

  1. Bastet

    Bastet Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2001
    Beiträge:
    150
    Werbung:
    Hallo,

    ich mach mal den Anfang.
    Channeln ist die Kontaktaufnahme mit Wesen, die für uns nicht mehr oder nicht sichtbar sind, d. h. konkret mit Verstorbenen,mit dem eigenen Höheren Selbst oder sogar mit sog. Aufgestiegenen Meistern. Dabei geht es darum, Informationen zu übermitteln, zu denen wir normalerweise keinen Zugang haben. Früher nannte man dies wohl Séance. Aber keine Angst, keine wehenden Vorhänge oder schwebende Tische !!! ;) ;)
    Wer sich dafür interessiert und eine etwas ausführlichere Erklärung haben will, sollte sich das Buch von Sanaya Roman zulegen: Das Praxisbuch des Channelns. Hierin wird nicht nur erklärt um was es sich beim Channeln handelt sondern auch Anweisung zum Erlernen gegeben.

    Liebe Grüße
    Bastet
     
  2. Andrea

    Andrea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2001
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Oberösterreich
    Hey Bastet !
    Mich würde interessieren, ob du das Channeln schon beherrscht und wenn ja, war es sehr schwierig zu erlernen? Ich hab auch schon einiges darüber gelesen, aber bei mir hat das noch nie geklappt - grins !!
    Lieben Gruß Andrea
     
  3. Bastet

    Bastet Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2001
    Beiträge:
    150
    Hi Andrea,

    ich bin dabei es zu lernen und mit Hilfe des genannten Buches wird mir das hoffentlich auch gelingen.
    Ich glaube übrigens nicht, dass es schwierig ist *hoffnunghab*.
    Mir fehlt leider manchmal die Zeit, um konsequent dran zu bleiben.
    Übrigens glaube ich, dass jeder Mensch schonmal gechannelt hat, nur nichts davon weiß. Wenn jemand z. B. plötzlich eine Idee hat, etwas zu tun, und es sich rausstellt, dass das genau das Richtige war, ist das meiner Meinung nach auch channeln, in diesem Fall wahrscheinlich mit dem geistigen Führer der entsprechenden Person.

    Liebe Grüße
    Bastet
    :)
     
  4. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. September 2001
    Beiträge:
    15.194
    Ort:
    Oberösterreich
    Kann man denn keine eigenen Ideen haben? :confused:

    Was ist ein "geistiger Führer"? Ich bin ich und glaube nicht, dass ich "geistig geführt" werde.
     
  5. Channeln ist mir unheimlich, aber ich kann mir vorstellen, dass es sehr aufschlussreich für daseigene leben werden kann. Geistiger Füher in dem Sinne, dass er über unser leben entscheidet, nein, das glaube ich auch nicht. Aber ich denke, es ist etwas was über uns steht, eine Energie, die das Ganze koordiniert. Es ist eine gestztmäßigkeit im Kosmos, die diese Zu-fälle, Ideen, Eingebungen u.s.w lenkt. Die Entscheidung haben wir für uns letztendlich immer selber. Das geitige Führen über all die entstandenen Hinweise müssen wir natürlich selber ausführen. Ich möchte auch keine Marionette sein. Das ist wohl nicht der sinn unseres Lebens. Wie soll eigene Entwicklung geschehen und wirken, wenn wir sozusagen entwickelt werden.
    Gruß Ingrid
     
  6. Bastet

    Bastet Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2001
    Beiträge:
    150
    Werbung:
    Hallo Walter,

    natürlich "gehören" deine Ideen dir! Ich habe mich wohl ungeschickt ausgedrückt - es hätte wohl besser Inspirationen heissen sollen! Inspirationen sind Geschenke, die wir annehmen können oder auch nicht, ganz nach unserem Willen!

    Ein geistiger Führer ist ein Wesen, das uns durch unser Leben begleitet und uns hilft, wenn wir das zulassen wollen. Zu keiner Zeit wird ein geistiger Führer sich einmischen oder unser Leben beeinflussen, wenn wir das nicht wünschen. Wir sind selbstverständlich keine Marionetten (was hätte das auch für einen Sinn??) und die geistigen Führer sind nicht dazu da, uns mal in die oder in die andere Richtung zu "schubsen". Nur wenn wir das ausdrücklich erlauben, erhalten wir ab und zu einen kleinen Tip in Form einer Inspiration.

    Liebe Grüße Bastet :)
     
  7. Hallo Bastet,
    ich bin ganz deiner Meinung. Ich bin keine marionette, aber manchmal ist es schön, Verantwortung nach"oben" abzugeben. Zu vertrauen, dass mein Leben geführt wird, wie es gut für mich ist. Ein schönes gefühl der Sicherheit und gelassenheit macht sich dann in mir breit. Natürlich entscheiden wir selber, ob wir die Führung annehmen. Aber gegen den Fluß zu schwimmen, ist sehr ermüdend. da spüre ich im Moment, weil ich den Tod meiner schwester noch nicht so annehmen kann. Und überall kommen Hinweise, die mir es ermöglichen, die Fügung des lebens anzunehmen, aber ich will sie nicht sehen. Also gehe ich im Moment den schweren Weg und entscheide mich gegen die Führung. Manchmal ist das so, aber ich weiß es, das ist gut. Ich tu mich etwas schwer mit dem annehmen meiner Führung.
     
  8. Bin immer so voller Eifer beim Schreiben, dass ich oft vergesse, einen Gruß zu senden. Das hole ich jetzt nach.
    Liebe Grüße, Licht und Liebe für euch alle, Ingrid
     
  9. Andrea

    Andrea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2001
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Oberösterreich
    Hi Bastet,
    Danke für Deine Antwort.
    Also ich denke, da wohl eher an mein "höheres Selbst", daß mich da in gewissen Situationen das Richtige tun läßt. Natürlich kann es auch mein geistiger Führer sein, aber ich denke, da man zu seinem "höheren Selbst" leichter eine Verbindung aufbauen kann, da diese ja nun schon mal besteht, wird mich das wohl zuerst beinflussen. Das höhere Selbst bin ja schon ich oder besser gesagt ein Teil von mir, der nicht materiel hier auf Erden weilt, den Kontakt zu meinem Geistigen Führer, muß ich erst suchen bzw. darum bitten - oder irre ich mich da. Bin natürlich kein Profi in diesen Dingen, kann auch nur wiedergeben, was ich mir anhand von vielen gelesenen Büchern angeeignet habe. Was meinst Du und alle Anderen dazu? Ein geistiger Führer ist für mich z. B. auch mein Schutzengel - obwohl andere wiederum sagen, daß auch dieser ein Teil von Dir ist, eben Dein höheres Selbst. Wenn ich mal nicht weiter weiß, dann spreche ich mit ihm und bitte ihn, für mich das Richtige zu entscheiden und es mich irgendwie wissen zu lassen. Ich denke, daß ganze ist nicht ganz so einfach und hängt auch sehr von der jeweiligen Person ab, ob diese daran glaubt oder nichtbzw. an wen sie glaubt oder auch nicht - oder liege ich da falsch??
    Liebe Grüße Andrea
     
  10. Bastet

    Bastet Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2001
    Beiträge:
    150
    Werbung:
    Hallo Andrea,

    mir geht es genauso wie dir, auch ich bin kein Profi und kann nur weitergeben was ich gelesen habe.
    Ich glaube halt, dass der Kontakt zum Höheren Selbst oder Geistführer oder Schutzengel oder wie man die einzelnen "Instanzen" auch nennen will, immer besteht, wir lassen ihn nur meist nicht zu, was schade ist. Letztendlich ist es doch gut zu wissen, dass "es da jemanden gibt", der uns bedingungslos liebt - und wenn nicht jetzt, dann vielleicht irgendwann - werden wir wieder zusammen sein.

    Liebe Grüße Bastet
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen