1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

channelausbildung?

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von pukonym, 17. März 2007.

  1. pukonym

    pukonym Guest

    Werbung:
    hallo! ich wollte die erfahrenen channeler unter euch fragen ob es sinnvoll ist eine channelausbildung zu machen! normalerweise führt mich meine intuition ganz gut, aber diesmal.. arx! :) mein gefühl sagt irgendwie ja mach dazu, aber meine angst wehrt sich extrem dagegen. es kann damit zamhängen, dass vor einiger zeit energien in mein bewusstsein gekommen sind, mit denen ich nicht klarkam, oder zumindest eine zeitlang brauchte bis ich jetzt nach ca einem jahr wieder etwas zu mir gekommen bin. aber alles noch bisschen wacklig ;). nur diese ausbildung wird nur einmal im jahr angeboten und jetzt grübel ich hin und her und weiss nicht was tun.. auch die karten zeigen nur sowas wie `egal..´ (obwohl ich nicht wirklich professionell kartenlegen kann muss ich dazu sagen). ein erfahrenes channelmedium sagte mir vor ein paar monaten dass ich aus angst alle chakren zugemacht habe, vor allem das kronchakra, weil ich angst hatte dass wieder was reinkommt mit dem ich nicht umgehn kann..
    auf der anderen seite könnte mir eine ausbildung ja vielleicht helfen eben mit diesen energien umgehn zu lernen..
    hat wer von euch ein gefühl dazu? oder vielleicht könnte das wer channeln oder auspendeln? wah ich wär euch sehr dankbar, das seminar is morgen langsam sollt ich mich anmelden :) ..

    liebe grüße euch allen,
    puk
     
  2. Geist

    Geist Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2006
    Beiträge:
    70
    Ort:
    In Gott!
    hallo! Ich bin zwar kein (erfahrenes) Medium, wenn überhaupt, jedenfalls sehe ich mich nicht so. Ob eine Channelausbildung sinnvoll ist? Was denkst du wohin dich diese Ausbildung führt oder welche Antworten möchtest du finden (falls es welche gibt), welche Antworten möchte dein Herz finden? Ich selbst hab damit ein schweres Problem, da bei mir häufig die Intuition oder das Gefühl überwiegt, das Herz ausblendet und sich sofort der Kopf einschaltet und zu analysieren beginnt. Vielleicht hat mich auch deine erwähnung der Karten veranlaßt, aber ich bin sogar so seltsam, daß ich mir vor dieser Antwort eine Karte (Tarot) ziehen wollte, hehe. Schon beim Mischen fiel eine aus dem Stapel.. Der Stern.. gezogen hab ich aber.. Die Neun der Kelche. Ich denke beide Karten sind ziemlich "positiv", zumindestens was die Antwort hier betrifft. Nein, auch ich bin kein profesioneller Kartenleger und ich glaube auch, daß dies keinesfalls wichtig ist. Ich glaube eigentlich, daß dir Karten nur deine Intuition vor Augen halten (wissen wollen, Kontrolle, Macht), nicht das was dein Herz wünscht. Umsomehr bezug zur Intuition, umso weniger braucht man Karten.. aber das ist natürlich eine frage das Glaubens. Das Herz ist mehr, das Herz steuert (indirekt?) deinen Glauben, wie ich glaube. Ups, jetzt wird es verwirrend, hehe. Glaube hin oder her! Du könntest aber auch das erfahrene Channelmedium fragen, wenn das möglich ist, ob du an diesem Seminar teilnehmen sollst. Meine Antwort dazu wäre: In so einer Ausbildung lernt man hauptsächlich seine Intuition (zur (eigenen) Welt) zu deuten, sie in Worte fassen und sie Mitmenschen zugänglich machen, damit sie daraus lernen können, wenn sie wollen. Und ich glaube, daß das Herz auch der Intuition die richtung angibt. Man weiß es doch eh ganz genau! Im großen und ganzen.. oder kurz und knapp: Das DU und das ICH! (Vereinigung der Gegensätze!?) Der Leiter eines solchen Seminars (Nein, ich war nie auf einem), macht doch eigentlich nichts anderes, oder? Das Herz (teil Gottes und alle seine Energien) "erzählt" ihm etwas, er prüft es durch seine Intuition. ist das hell oder dunkel? u.s.w., und versucht den Teilnehmern seine Interpretation zu vermitteln, die dann den selben prozess durchlaufen. Ob ich dafür wirklich ein Seminar brauche oder ob es reicht wenn ich im gesellschaftlichen, sozialen Leben darauf achte, muss man sich selbst beantworten. Ich jedenfalls bin der überzeugung, daß ich so ein Seminar nicht brauche, meine Mitmenschen zeigen mir auch so was Herzlich und nicht Herzlich ist. Intuition und Interpretation! Dazu möchte ich noch erwähnen, daß es mir sehr oft so vorkommt, daß Menschen durch Karten oder Channels (Die sie sich durchlesen), ihre Angst vor Unwissen umgehen wollen. Wie sagte André Heller einst: "Es scheint, die Zeit heilt alle Wunder, sogar die Macht der Hoffnung erlischt. Wie nutzlos sind die Wörter, als Mittel gegen meine Angst." Wann überwindet man seine Angst? Ich denke, wenn die "Unwissenheit" keine Rolle mehr spielt.

    Ja, auch ich war ein absoluter Kontrollfreak! Auch heute spüre ich noch oft, wie sich mein "Wissen Wollen" durchsetzten will. Ich oder alle anderen Menschen können dir also maximal ein Beispiel sein, damit du lernst, wie du mit deiner Intuition umgehen kannst und ob sie mit deinem Herz gleichschwingt. Weil wir gerade bei Beispielen sind.. eigentlich sollte ich heute mit einem Freund, der ein Nachbar im gegenüberliegenden Haus ist, auf eine Geburtstagsfeier gehen, die sich verschoben hat. Ich gehe also durch mein dunkles Wohnzimmer (sehr klug) und will aus den Fenster sehn ob er zuhause ist. Leider war ich etwas zu schnell unterweg und stoße mich an einem kleinen blauen Drehstuhl, den ich unüberlegt dort stehen ließ. Ich wußte aber das er dort steht. Soviel zum Wissen! :move1: Tja, jetzt hab ich eine kleine rot blutende Wunde. Dazu mein Gefühl und meine Interpretation: Die Farbe Blau beziehe ich auf eine (für mich) wundervolle Frau. Die Farbe Rot beziehe ich auf mich.. das hat etwas mit einem Treffen und T-Shirts zu tun. Ich glaube oder empfinde, daß ich sie nicht richtig behandelt habe, zu oft, obwohl ich der Meinung war (von Gefühl her), das Sie für mich etwas empfindet, mußte oder wollte ich trotzdem Machtspielchen spielen. Ich beziehe also die Farbe des Stuhls in der Dunkelheit auf Sie, daß ich Sie in der Dunkelheit warten lasse und Sie einfach übergehe (Egal ob das der "Wirklichkeit" entspricht oder nicht!). Die folge für dieses, von mir empfundene, "Übergehen", ist sozusagen ein harter Schienbeintritt. Soetwas wie: "He, du weißt ganz genau was hier abläuft, also warum machst du so einen Blödsinn?" *zutrett* HALT! Ich gebe ihr dafür keinesfalls die Schuld! Sie war ja nichtmal anwesend, wie könnte ich je soetwas tun? Volle Selbstverantwortung! Ja, das ist nur ein kleines Beispiel aus meiner subjektiv Welt. Und ja, ich wäre lieber bei Ihr, als auf dieser Geburtstagsfeier (die jetzt wohl ohne mich stattfindet), sonst würden mich wohl kaum meine Möbel tretten, oder? Tja, was der Mensch nicht alles möchte. :) Und nochmal ja, ich muss schmunzeln, wenn nicht lachen, was für ein Idiot ich eigentlich bin, daß ich mich immer wieder selbst verletzte. :stickout2

    Wenn die Anmeldefrist nicht schon abgelaufen ist,.. melde dich einfach an, was soll schon schief gehn? Lernen wirst du auf alle fälle etwas, ob es das ist was du lernen willst, ist eine andere Frage. Oft lernt man aber in manchen Situationen, genau das was man lernen wollte, obwohl man das niemals erwartet hätte. Wie eine positive Überraschung. Wie ein Kinofilm, der schlechte Kritiken hat und der einem dann trotzdem gefällt. Wie eine Vorgruppe bei einem Konzert, die genau die Klänge trifft, die einem gefallen. Positive Überraschung ist anscheinend Nichtwissen mit konstruktiven Ausgang. Aber was weiß ich schon. ;-)
     
  3. pukonym

    pukonym Guest

    chch hey geist!
    was deine möbel dir alles sagen ...
    *g
    also ich hab mit der seminarleiterin geredet und das was sie über den ablauf bzw inhalts des seminars gesagt hat hat mir sehr gutgetan bzw gefallen, aber die angst is trotzdem nicht weggegangen, also irgendwas in mir zögert.
    ich glaub es ist egal was ich mach weil ich hab in beiden fällen angst vor etwas, wenn ich das seminar mach die angst mir eventuell wenn ichs nicht auftreib geld leihen zu müssen, wenn ich es nicht mache dafür etwas versäumt zu haben.. *lach
    ich glaub mein thema ist grad selbstverantwortung .. :stickout2
    mein herz hör ich leider noch viel zu selten ich kann noch nicht so gut unterscheiden ob es herz intuition oder altes muster ist.. obwohl es wird immer klarer. letztens sah ich zb eine tanzende delphinflosse irgendwo im internet und mein herz fing sich auf einmal so zu freuen an, ich hatte keine ahnung was das war, aber ich musste fast weinen, die delphinenergie ist wohl was ganz besonderes, vielleicht reine herzenergie..
    und wenn das mein herz ist und intuition eine nicht so grosse rolle spielt, dann sollt ich wohl morgen nicht aufs seminar gehen. aber ich machs wie ich immer mach (auch wenn ich sämtliche seminarleiterinnen in den wahnsinn treib :D)..
    ich vertraue.
    und morgen wenn ich aufwach werd ich schon wissen was ich mach

    übrigens meine karten warn fürs channeln der hohepriester und die für nicht ausbildung eine die meinte ein alter freund würde aufkreuzen.
    musste lachen jetzt :D
    hoff deine wunde is nicht so schlimm

    lg!
    puk


    ps. ein guter channel projeziert nicht, soweit ich das erfühlt hab spielt intuition keine rolle.
     
  4. Baba Selemani

    Baba Selemani Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2005
    Beiträge:
    470
    Hallo pukonym,

    ob du channeln willst oder nicht, das liegt bei dir selbst. Ob dich die angst davon abhält ist eine Sache der Entwicklung in deiner Spiritualität. Wenn du überhaupt channeln willst? Dann ist die angst ersteinmal dein jetziges aktuelles Thema. Bevor das nicht überwunden ist, werden die da oben auch nichts machen können, da du ja angst vor den Energien noch hast. Ich bin der Meinung das alles seine Zeit braucht um zu reifen, so wie ein guter Wein auch seine Zeit braucht. Ich selber lege auch die Tarot Karten, bis jetzt haben sie nur aktuelle Entwicklungen angezeigt, aber auch eine Entwicklung kann einen ganz anderen Weg einschlagen. Ob dann eine Deutung immer richtig ist, ist so ein sehr heikles Thema. Ich wünsche dir aber sehr viel Spaß bei deiner Entwicklung. Ich höre nur noch auf meine Intuition und auf mein Bauchgefühl, das ist besser als jedes Medium, ob Channeling, Karten usw.

    Gruss
    Baba Selemani
     
  5. Love

    Love Guest

    Hallöchen,
    ich möchte hier mal ganz allgemein die Internetseite "www.puramaryam.de" empfehlen. Hier kann man alles finden und dadurch an sich arbeiten. Dann kommt alles von ganz alleine.
    Viel Spaß beim Lesen!!! :morgen:

    Liebe Grüße
    Sylvia
     
  6. Monexxx

    Monexxx Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    27
    Werbung:
    Hallo Pukonym,
    mich würde interessieren, ob Du die Ausbildung letztlich gemacht hast.

    Ich stehe gerade vor der gleichen Frage. Leisten könnte ich mir das, aber ganz knapp. Und eigentlich sollte ich lieber mein Konto ins Reine bringen. Andererseits habe ich immer so ein gutes Gefühl, wenn ich den Text lese und man bekommst dort Einweihungen, die die Entwicklung beschleunigen...

    Danke und Gruß,
    Mone
     
  7. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Werbung:
    Nette Seite, aber ein bisschen verwirrend finde ich!!!Aber vielleicht liegt es auch daran das ich mich mit Channeln allgemein noch nicht so befasst habe.Aber wer weiß, vill kommts noch ;)
     

Diese Seite empfehlen