1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Chakrenausgleich

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von SkyEye, 25. Dezember 2004.

  1. SkyEye

    SkyEye Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Im jetzigen,einzigartig wundervollen Augenblick
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben.

    Ich wollte mal diesen Thread starten,weil ich langsam durcheinanderkomme mit den verschidenen Arten wie Usui gelehrt wird durcheinander komme.Meine Frage bezieht sich speziell auf den Chakrenausgleich.Mir wurde von meiner Meisterin gelehrt,(eine der ersten von Frau Takat in Europa eingeweihten Lehrerinnen)das der Ausgleich folgendermassen abläuft

    Wurzelchakra-Stirnchakra
    Sakralchakra-Halschakra
    Solarplexuschakra-Herzchakra

    und auf dem Scheitel ziehe ich mit dem Mzeigefunger ein klienes Kreuz.

    In versch.Büchern habe ich aber nun andere Positionen beschrieben bekommen.1-7,2-6,-3-5,7

    Also ich vertraue meiner Meisterin,weil sie auch zugibt das das System im Laufer der Jahre natürlich individuell verändert wurde.

    Meine Ansicht ist diese :Es heisst ja Chakra ausgleich ,aber bei dem letzten beschr.System steht das Herz nachher mitten alleine im Raume und lässt sich nicht mer ausgleichen.Zeitens haben wir zum Scheitelchakra eh nicht so recht zugang und können seinen Vortschritt selber beeinflussen.Drittens:ich habe natürlich beide Systeme ausprobiert und beim 2.System hab ich absolut nicht gespürt,wobei beim System was meine Lehererin mir gelehrt hat sich die Chakren einwandfrei ausgleichen lassen..

    Noch eine vielleicht biischen blöede Frage:beim Basisausgleich leg ich immer meine Hand von hinten an das Gesäß,Da klappte es bei mir besser.Hätte jemand noch eine andere Position parat?
    Ich bitte um Eure Meinung :danke: :escape:
     
  2. herzreiki

    herzreiki Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Oberösterreich
    Ich habe mehrere Mölichkeiten des chakrenausgleichs kennengelernt, so zb auch alle chakren mit dem dritten auge auszugleichen.

    Ich empfinde sie alle als gleichermaßen gültig. Ich denke es hat jedenfalls seinen sinn das du dir eine meisterin gewählt hast die diese art des ausgleichs zeigt und zb schon beim 1er grad symbole mitgibt.

    Vertrau darauf dass du jedenfalls auf dem richtigen weg bist.

    Liebe grüße
    Christian
     
  3. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    anfangs hab ich das system 1-7 ... 2-6 ... 3-5 .... 4 benutzt. ist mir zu umstädlich, obwohl das sinnvoll ist

    stellt euch diesen jüdischen 7 armigen leuchter wieder (repräsentation von oben genannten prinzip). nun stellt euch das ding als miteinander verbundene röhren vor. in den röhren ist wasser (repräsentiert den energiezustand der chakren). nach dem physikalischen gesetz der kommunizierenden röhren pendelt sich der wasserstand in allen verbundenen röhren auf dem gleichen niveau ein.

    in der energiearbeit kann man das einfach nutzen indem man über das herzchakra (4. ... das zentrale chakra) alle anderen ausgleicht und sich auf nem einheitlichen niveau einpendeln läßt. zb. mit ner visualisierung wie die chakren sich ausgleichen.

    wozu das ganze? wäre beim autofahren ja auch net sinnvoll, wenn sich das rechte hinterrad schneller dreht als das linke.
     
  4. SkyEye

    SkyEye Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Im jetzigen,einzigartig wundervollen Augenblick
    Danke Christian and Asathiel,ich werde die Methode mit dem Ausgleich über das Anahata Chakra mal probieren.Nett von euch das ihr Erfahrenen mir Tipps mit auf den Weg gebt.... :danke:
     
  5. Seven

    Seven Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    332
    ich würd das kreuz weglassen....

    liebe grüsse
    Seven
     
  6. SkyEye

    SkyEye Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Im jetzigen,einzigartig wundervollen Augenblick
    Werbung:
    Hallo Seven,ja hab ich mir auch schon gedacht,das Kreuz weglzuassen.Habe die Methode alle Chakren übers Herzchakra auszugleichen probiert und gefällt mir sehr gut.Ich merke auch wie die Energie gut fließt,viel besser als beim 1-7,2-6 usw...

    Aber bei der Methode wie es meine Meisterinn mir beigebracht hat ( mit dem Kreuz aufs Scheitelchakra zeichen,was Segen geben soll) fliesst die Energie auch sehr stark und irgendwie fühle ich mich wie Zuhause bei dem System.

    Ich bemerke auch den Unterschied der beiden Systeme,kann aber nicht sagen welches geeigneter ist.


    MfG Peter
     
  7. Klanshexal

    Klanshexal Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Kärnten
    Hallo ,

    beschäftige mich auch mit Chakren usw.
    Wie meinst du das , du gleichst alle chakren über das Herzchakra aus? Könntest du mir das näher beschreiben?

    lg klanshexal :kiss3:
     
  8. Tigerenterl

    Tigerenterl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2003
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    auf der Erde
    hallo sky-eye!

    ich habe den chakrenausgleich wie folgt gelernt:

    1-6
    2-5
    3-4

    das kronenchakra - wurde uns gesagt - ist eh immer "offen" und somit nimmt man es nicht dazu. ich hab den chakrenausgleich dann auch öfters gemacht, aber hat nie "soviel" gebracht. freunde von mir haben dann die chakren ausgependelt und einige waren trotzdem blockiert...

    ich hab für mich eine andere methode entwickelt, wenn ich die anwende spüre ich die chakren so stark und auch "fliessen" seither sind sie auch offen, wenn sie jemand auspendelt oder sonst "überprüft", aber ich spürs ja selbstverständlich auch selber...

    am anfang war es auch übung und konzentration und jetzt geht es schon "von allein", wenn ich beim stirnchakra beginne "schalten" sich die nächsten mehr oder weniger sofort dazu.
    ich habs da schon mal beschrieben:
    http://www.esoterikforum.at/threads/8387

    wenn es dir zuwenig beschrieben is, versuch ich es gerne nochmal... :)
     
  9. Panax

    Panax Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    129
    es gibt schon verschiedene methoden für den chakren ausgleich,

    die obige (eine hand bleibt am herzchakra) mag ich auch am liebsten,

    und habe damit die besten erfahrungen gemacht ....
     
  10. ~Om~

    ~Om~ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Ich gleiche auch am liebsten über herz aus (nachdem ich es durch versch. herz-medi. "aufgeladen hab) aber sonst benutzt ich auch 1-7 .. und das das Herz alleine steht fühle ich irgendwie nicht , bei mir wird es eher sehr stark einbeschlossen wenn ich 3-5 ausgleiche .. ausserdem sind 3-4 als Atem und Puls ja eh gekoppelt und bilden die beiden Chakren zusammen nicht irgend so ne geometrische Figur ?! Oktaeder o_O

    Haben eure Hände eigentlich beim ausgleichen Hautkontakt ? Weil bei mir geht das oft besser ohne (dann kann man die Wurzel auch anders ausgleichen @ SkyeEye) ..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen