1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Chakren wahrnehmen

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von esoterix, 7. Juni 2009.

  1. esoterix

    esoterix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich eröffne hier einen neuen Faden, weil für mich die wichtigere Frage die ist, wie ich meine Chakren erfassen kann. Zwar wird viel über Ausgleich u.Ä. geredet, aber für mich kommt vor der Therapie immer erst die Diagnostik. Grundsätzlich sind mir 2 Methoden bekannt. 1. die Wahrnehmung der von ihnen ausgehenden Strahlung als Erwärmung und die visuelle. Beides funktioniert bei mir grundsätzlich, aber noch nicht zuverlässig genug.

    zur Methode 1:

    Führe ich meine Handflächen langsam entlang der Körperachse, so spüre ich einige Peaks deutlich. Beim Herzchakra und Solarplexus, wie auch beim Sakralchakra klappt das immer. Bei den anderen nicht so sehr. Das kann daran liegen, dass diese nur schwach sind, oder meine Wahrnehmung nicht sensitiv genug. Diese Methode dürfte m.E. ohnehin nur als Grobindikator eignen.

    zur Methode 2:

    Dabei schließe ich die Augen und konzentriere mich auf die entsprechende Körperregion. Ich sehe bewegte Farbmuster, wobei ich mich nun auf die entsprechende Farbe konzentriere. Wenn es klappt, erkenne ich eine sich spiralförmig drehende Struktur, die sich im, oder gegen den Uhrzeigersinn dreht. Manchmal ist es aber einfach nur chaotisch. Kennt ihr das? Kann mir jemand erklären, wie die beiden Drehrichtungen zu interpretieren sind?

    lg esoterix
     
  2. ufuba

    ufuba Guest

    Hallo Esoterix,

    also ich spüre sie so gut wie ständig d.h. ich brauch nicht mal großartig mit meiner Aufmerksamkeit hingehen.
    Zur Diagnostik kannst Du Dir auch die entsprechenden Themen die mit den einzelnen Chakren verbunden sind anschauen. Da wo Du die meisten Probleme hast dürfte auch eine Störung vorhanden sein.
    Zur Drehrichtung gibt es verschiedene Ansichten, da kann ich Dir nichts dazu sagen.

    Grüße Ufuba
     
  3. esoterix

    esoterix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Du spürst sie einfach so? Das kann ich leider nicht. Danke erst einmal. :)

    esoterix
     
  4. esoterix

    esoterix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Dazu hat wirklich niemand eine Meinung? Kennt das keiner von euch? Ich frage mich z.B. auch, was ein blinder Mensch vor seinem inneren Auge sieht, so ganz frei von optischen Reizen. Oder glaubt ihr, ich mache Scherze?

    lg esoterix
     
  5. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.770
    Ich würde das tendenziell eher lassen.

    Die Energiebahnen im Körper haben Funktionen. Und wenn man mentale Konzentration auf diese Knotenpunkte lenkt, beeinflusst man auch den Energiefluss dort.

    Und beeinflussen bedeutet nicht unbedingt "verbessern". Wenn man zB die Aufmerksamkeit auf einen Ort lenkt wo schon zu viel Energie gestaut ist, dann wird das dadurch nur noch schlimmer. Vor allem bei der Herzregion sollte man sich das echt verkneifen, weil die Energieflüsse in der Herzregion direkt mentale Prozesse beeinflussen. Also wenn man sich da einen Energieknoten hinfabriziert durch häufige Konzentration auf den Ort wirkt sich das garnicht schön auf die psychische Befindlichkeit und Leistungsfähigkeit aus. Es kann auch zu seltsamen Geisteszuständen kommen, und bei ernsthaften psychischen Krankheiten ist immer auch das Energiesystem ziemlich durcheinander.

    Ich würde da eher zu Sachen wie Tai Chi oder Chi Gong raten, wenn es darum geht den Energiefluss zu harmonisieren und NICHT mit zu wenig Ahnung daran "rumpfuschen".
     
  6. esoterix

    esoterix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Werbung:
    Hallo Garfield,

    danke erst einmal für deine Stellungnahme. Ich denke doch nicht, dass ich mit dem Versuch sie wahrzunehmen, schon daran herumpfusche, wie du dich ausdrückst?! Außerdem gehtes mir ja auch darum, Veränderungen zu spüren.


    lg esoterix
     
  7. Oriano

    Oriano Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    312
    Ort:
    bei Wien
    Lieber Esoterix,
    Meine Überzeugung ist, dass man - will man ernsthaft eine positive Veränderung in seinem Leben haben - nicht umhin kommt, an und mit seinen Chakren zu arbeiten. Auch ich kann meine Chakren sehen, wobei die Farbe und Drehung je nach Stimmung und innerer Energieladung wechseln. So muss das Wurzelchakra nicht immer unbedingt rot sein, ich habe es auch schon tief braun oder auch hell gesehen. Wichtig ist die Energie, die durch die Chakren fließen und die Stärke dieses Flusses. Und dass die Blockaden aufgelöst werden.
    Wahrnehmen tue ich meine Chakren durch Meditation, d.h. indem ich mich auf sie konzentriere - ganz ruhig und ohne Forcierung und ohne Absicht. Einfach hinschauen. Und dann fangen die Schwingungen an und bilden Farben und teilweise auch Töne aus. Und ich bin glücklich darin.
    Liebe Grüße von Oriano
     
  8. esoterix

    esoterix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Aha, also doch. Was du sagst, deckt sich mit meinen Vorstellungen. Zunächst will ich noch nicht eingreifen, sondern nur erfassen. Aber auch das kostet schon viel Mühe und Geduld.

    lg esoterix :)
     
  9. Sadivila

    Sadivila Guest

    Hallo esoterix !

    Wenn ich mich auf eine bestimmte Körperstelle konzentriere, lege ich meine Hände dort hin und öffne mein Chronenchakra, lasse die Energie fliessen.
    Ich sehe weisses Licht mit einer Art "prickelnden" Lichtpunkten darin.
    Ohne Hände, sehe ich mich mit ausgebreiteten Armen stehen und alle Chakren werden mit verschiedenen, bunten Farben durchflutet.
    Spiralen oder andere Formen sehe ich nicht.
    Leider hatte ich bisher nicht viel Zeit mich mit den Chakren zu beschäftigen, da ich meine beiden Kinder knapp hintereinander bekommen habe.
    Bei der Reiki Weihung war ich bereits schon am Anfang der Schwangerschaft.
    Naja, ich möchte auf jeden Fall den 2. Grad dor bei dem Meister wieder machen.

    lg
     
  10. Joshua

    Joshua Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    74
    Werbung:
    Liebe Esoterix,

    ein kurzes Wort zu den Drehrichtungen!

    Links bedeutet sie lässt die Energie raus, ein "ausatmen" findet statt.
    Rechts bedeutet es wird neue Energie aufgenommen, ein "einatmen" findet statt.
    Die Drehrichtung ist unabhängig vom Geschlecht.

    Hmm wie du deine Chakren wahrnehmen kannst?
    Jeder kann es anders, so wie jeder auch anders Schmerzen wahrhnimmt.
    Aber ich denke einfach die Augen schließen und die Chakren gedanklich durchgehen und anlachen hilft auch ;)
    Tu es , aber tu es mit liebe!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen