1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Chakra Breathing

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Vollmondfreak, 21. Januar 2006.

  1. Werbung:
    Hallo zusammen.....


    Ich wollte mal fragen ob jemand hier Erfahrung mit der CD Chakra Breathing
    hat??Die CD soll die Chakren wieder in eine aktivere Position bringen so das
    sie wieder in Fluß kommen...Die CD ist aus der Tradition der Sufis....Habe die CD ein mal getestet und habe schon gespürt das sich da was getan hat...es geht ja eigentlich wie bei allen geführten Meditationen darum den Fokus auf ein bestimmtes Chakra zu lenken und so wieder in Fluß mit dem Energiesystem zu kommen was bei vielen Methoden heutzutage gar nicht richtig realisierbar ist....Würde mich freuen wenn jemand auch darüber berichten kann...


    Liebe grüße
    Vollmonfreak
     
  2. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Hi, Vollmondfreak!
    Das Sufi-Chakra-Breathing mit Ilona Focali und Konrad Halbig ist mir vertraut. Meinst du das? Es gibt wohl (laut Google) verschiedene Versionen des Chakra-Breathing.
    Es ist eine sehr intensive Reinigungsübung, die alle Haupt-Chakras stimuliert, außerdem wird auch der vertikale Kanal geöffnet.
    Die Übung stellt hohe Anforderungen an die Physis und ist schweißtreibend...
    Die ersten Male ist sie kaum durchzuhalten. Aber später fühlt man sich nach dieser Übung wie neu geboren, klar und offen... Noch Fragen?
    lg Kalihan
     
  3. Hallo Kalihan....


    Endlich mal jemand der die CD kennt..*grins*...Ja genau, die du meinst die
    habe ich...also ich habe was Meditation und so angeht schon einiges ausprobiert aber mit dem Sufi Weg hatte ich bisher überhaupt kein Kontakt...jedenfalls ist mir die CD zufällig in die Hände gefallen und deshalb habe ich sie einfach mal gestern Abend ausprobiert da meine unteren Chakren nicht so wollen wie ich es gerne hätte kurz gesagt sie laufen auf Sparflamme...also Wurzel Chakra,Nabelchakra und auch der Solar Plexus...deshalb erhoffe ich mir davon
    das sie durch die Meditation wenn man es überhaupt Meditation nennen kann wieder in Fluß kommen...du sprichst von vertikalen Kanal meinst du damit das Höhere Selbst oder das Lotuschkra?Also wo ich das erste mal reinhörte gestern da wußte ich gar nicht was ich davon halten sollte denn es war sehr heftiges Gestöhne zu hören was mich völlig abschweifen ließ denn mich erinnerte es an einen Sexualakt..*grins*..aber später merkte ich wie sich meine Umgebung immer mehr auflöste so das ich vollkommen weggetreten war fast so ähnlich wie beim Schamanischen Trommeln...das hat mich doch sehr verwundert....Ich frage mich ob man da echt gute Resultate mit erzielen kann und es ein Widerspruch ist welchen Weg man sonst geht??Hätte nicht gedacht das mich die CD so zum Nachdenken bringt....Sag mal machste die Übung öfters??Würde mich freuen was von deinen Erfahrungen zuhören...


    Liebe Grüße
    Vollmondfreak
     
  4. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Ja, die CD ist gewöhnungsbedürftig... aber eben sehr gut geeignet für die Öffnung der unteren Chakren (und der oberen genauso). Ich kenne diese Übung aus meiner Meditationsgruppe, wo wir Übungen aus den verschiedensten Traditionen machen. Die Gefühle, welche durch die Atemgeräusche ausgelöst werden können, sind natürlich betrachtenswert... Was macht Abwehr? Was haben diese gemischten Gefühle und meine unteren Chakren miteinander zu tun?
    Mit vertikaler Öffnung meinte ich schon die Öffnung nach oben und unten und die Licht-Durchlässigkeit durch die Wirbelsäule...
    Also ich erlebe diese Übung als wirkungsvoll und als Ergänzung für jeden möglichen Weg, der zur Öffnung führen soll. Für mich ist es völlig in Ordnung Übungen aus dem Sufismus, Yoga, Zen ect. zu machen. Sie schließen einander nicht aus. Letztlich geht es immer wieder um den selben Weg. Mir persönlich liegt die Vielfalt und ich verwende gelernte Übungen so, wie ich es gerade passend finde... Manchmal QiGong, manchmel Yoga-Asanas, manchmal Pranayama, manchmal Farb-oder Klangvisualisierung, manchmal Mantra, manchmal nur Meditation...
    Ist bei der CD eigentlich eine gute Anleitung? Ich hab sie nämlich nicht zu Hause... Würde mich freuen, wenn du mir deine konkreten Erfahrungen durchgibst...

    lg Kalihan
     
  5. Hallo Kalihan....

    Habe die Meditation heute Abend noch mal wiederholt und ich muss sagen ich bin dabei mich dran zu gewöhnen vorallem was das Gestöhne angeht..*grins*..
    Ich habe mich hingestellt die CD schön laufen lassen und bin einfach völlig mit gegangen habe jedesmal meinen Fokus auf die Chakren gerichtet und es klappt ganz gut...Hmm ich denke das meine Abwehr wohl mit der Sexualität zu tun hat und deshalb die Hauptblockade im Sexualchakra liegt denn dort spüre ich kaum etwas...es könnte sein das dieses Chakra einfach zuwenig Energie bekommt..und die anderen beiden dehalb einwenig schlecht drehen....habe das schon von meiner Bekannten abchecken lassen und sie meinte die drehen echt ein bissel langsam...was solls ich denke das man zu jedem Chakra auch seine Themen anschauen sollte und daran wird es wohl auch ein bisschen liegen..die Themen mit denn unteren Chakren habe ich gerne beisseite gelegt und seit einiger zeit merke ich das ichdran arbeiten muss..

    Komisch also wenn ich bei der CD genauer hinhöre macht sie mir auch ein ganz klein wenig Angst denn dieses Atmen ist mir nicht ganz gehauer wird
    wohl auch mit der Sexulität zu tun haben....ich werde es aufjedenfall weiter beobachten....

    Sag mal sollte man eigentlich auch so schnell Atmen bei der Meditation oder spielt das keine Rolle??Denn es ist ja keine richtige Anleitung denn man wird
    mit dem Klang Spiel also mit einem Glokcenton von einem Chakra zu anderen geführt also muss man schon sehr Konzentriert sein..

    Als ich mit der Chakra Meditation fertig war da habe ich mich sofort hingesetzt und habe meine Herzensmeditation gemacht und ich bin ziemlich schnell völlig Konzentriert gewesen und habe mich sehr durchflutet gefühlt und meine Chakren waren auch sehr gut Wahrnehmbar....Ich bin echt begeistert von der CD...

    Du hast recht Letztlich geht es immer wieder um den selben Weg....es sind halt alles gute Werkzeuge um das Selbst zu verwirklichen oder das Göttliche zu verwirklichen.....Ich habe auch mir viele Wege angeschaut und mir überall immer eine Handvoll rausgenommen und dann hinterfragt und ausprobiert
    eigentlich ergänzen sich die Hilfsmittel auch alle irgendwann...
    Würde mich freuen von dir zuhören....


    Liebe Grüße
    Vollmondfreak
     
  6. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Werbung:
    Ja, das Atmen auf der CD gibt dir deine Atemfrequenz vor- auch das ...illallah am Anfang solltest du am Anfang rhythmisch mitrezitieren... Du atmest mit offenem Mund, Betonung auf der Ausatmung, sonst wirst du schnell hyperventilieren... dabei atmest du in das Chakra, welches jeweils dran ist... und wippst gleichzeitig in den Knien, sodass dein Körper in eine regelmäßige Schwingung kommt. Die Wipp- und Atemfrequenz steigert sich ziemlich, sodass es einige Konzentration kostet, nicht aus dem Takt zu fallen. Das kann recht ekstatisch werden. Aber bei aller Verausgabung- nachher ist es klasse...
    Hab das Chakra-Breathing bei der Schwester von Ilona Focali erlernt und gehe davon aus, dass wir das richtig geübt haben...
    lg Kalihan
     
  7. LangerYogi

    LangerYogi Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2005
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Berlin
    hab heute auch zum ersten mal, durch dieses thema inspiriert, chakra breathing ausprobiert und ich muss sagen, dass is schon ne echt tolle sache.
    habs zar nicht ganz durchgehalten, aber nach ner zeit wurde mir so heftg heiß und ich hab alles um mich herum vergessen.das stöhnen/atmen hat mich am anfang auch ein bisschen iritiert kommt aber mit der zeit ganz gut und gibt einem, wie kalihan schon sagte, eine atemfrequenz vor.
    ich hab übrigens nicht die version von osho.
    bis heut abend beim meditieren!!

    Atmet man bei der Version von Ilona Focali und Konrad Halbig eigentlich auch im Stehen??
     
  8. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Werbung:
    Ja. Da kann der Körper am Besten voll mitschwingen.
    Es geht auch im Sitzen und im Liegen.
    Aber das Original ist im Stehen und in den Knien locker mitwippend...
    lg Kalihan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen