1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bundesrepublik Deutschland

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Urajup, 25. Januar 2015.

  1. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.274
    Ort:
    Achtern Diek
    Werbung:
    Liebe Foris,

    wegen der politisch unruhigen Zeiten - sprich Pegida, Legida und anderen - habe ich mir mal das Radix der Bundesrepublik angeschaut. (23. Mai 1949, 17:03 Uhr Bonn) und siehe da, T-Pluto steht z.Zt. im Quadrat und T-Uranus in Konj. auf dem Widder-Mond (13 Grad.)

    Der Mond symbolisiert ja "das Volk". Und einem Widder-Mond sagt man ja nach, dass er eher rau, archaisch und instinkthaft reagiert. Werden dadurch die zur Zeit inneren Befindlichkeiten und Emotionen unseres Volkes "animiert"?

    Ich möchte hier keine politische Diskussion auslösen, kein Pro und Contra der verschiedenen Demos, sondern lediglich die astrologische Komponente besprechen.

    Pluto ist vorläufig, wird den Grad genauen Aspekt verlassen, wird rückläufig werden und im Sommer 2015 nochmals Grad genau auf den Mond treffen. Uranus steht bis Mitte Februar 2015 auf dem Mond, kommt aber nicht zurück, wandert dafür 2015 aber über den DC der Bundesrepublik (16.52 Widder) und dürfte damit für mächtig Unruhe sorgen.

    Was meint ihr?


    Liebe Grüße
    Urajup
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2015
    Roman gefällt das.
  2. Roman

    Roman Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2002
    Beiträge:
    90
    Ort:
    F-Hatten/Alsace
    Hallo Urajup und Foris

    Laut Überschrift und den angegebenen Zeitpunkt der Gründung der Bundesrepublik Deutschland würde ich persönlich nicht nehmen, da die Gründung damals nur ein Teil von Deutschland war, und zwar WESTEN. Der OSTEN Deutschlands ist dabei nicht mit berücksichtigt. Deswegen war das damals ein "Provisorisches Bundesrepublik Deutschland". Meine Meinung. Sollten wir da nicht lieber auch die Wiedervereinigung in betracht ziehen?

    Ich zitiere aus Wikiped... Zum 3. Oktober 1990 trat die DDR dem Geltungsbereich des Grundgesetzes bei.

    Ab da sind wir ein BRD-Staat.
     
  3. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.274
    Ort:
    Achtern Diek
    Hi Roman!

    Sicher. Interessant wäre es, sich dieses Radix auch einmal näher zu betrachten. Jedoch darfst du nicht vergessen, dass die neuen Bundesländer 1990 in die alte Bundesrepublik integriert - quasi aufgenommen wurden. Für mich ist das Gründungsdatum der Bundesrepublik daher nach wie vor gültig, weil sich die "alte" Bundesrepublik ja nicht aufgelöst hat.

    Liebe Grüße
     
  4. Roman

    Roman Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2002
    Beiträge:
    90
    Ort:
    F-Hatten/Alsace
    Hi Urajup

    Nochmal ein Auszug aus Wikipe.... So trat das Grundgesetz nach seiner Verkündung am 23. Mai 1949 mit Anbruch des 24. Mai 1949 in Kraft: Die Bundesrepublik Deutschland war entstanden.

    Erlassen am: 23. Mai 1949 (BGBl. S. 1)
    Inkrafttreten am: 23. Mai 1949, 24:00 Uhr

    Berechnung also mit verschobenen ASZ. meiner Ansicht nach dann schon.
     
  5. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.043
    Das ist wirklich interessant, Juppi.
    Im "Meridian" wurde als Geburtszeit 16 Uhr genannt. Hier mal das Horoskop dazu.
    Mundan steht der Mond für die Masse, Bevölkerung, Öffentlichkeit, öffentliche Meinung u.s.w.
    t.Uranus auf dem Mond bringt politische Unruhen bis hin zu Revolutionen aber auch starke Reformbestrebungen.
    Insgesamt eine ganz schwierige Kiste, die ich so interpretieren würde, dass das Volk gezwungen ist, sich auf veränderte gesellschaftliche Bedingungen einzulassen.
    Interessanter Weise steht, nach meinen Unterlagen, Uranus nicht nur für politische Unruhen sondern auch für Seperationen, Verfolgte, extreme politische Ansichten wie Anarchismus, Faschismus und Rechtsradikalismus, also die ganze Palette extremer politischer Auswüchse.
    Mit dem kollektiven Schatten Plutos im 4.Haus gehts eben um die Ideologien und dogmatischen Leitbilder, die die Wurzeln und die Stabilität (4.Haus) unserer Gesellschaft unterspülen.
    Mit der Mond-Neptun-Opposition ist das Volk höchstwahrscheinlich nicht in der Lage Manipulationen und Verschleierungen (von welcher Seite auch immer) zu erkennen, ist in seiner Wahrnehmung betäubt und läuft Gefahr falschen Bildern aufzusitzen. Mit der Mond-Neptun-Opposition werden die Zeichen Widder-Waage in den Focus gerückt. Zwei starke Lager mit "Kurzschluss-Potential".

    [​IMG]
     
    flimm, Urajup und Roman gefällt das.
  6. Roman

    Roman Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2002
    Beiträge:
    90
    Ort:
    F-Hatten/Alsace
    Werbung:

    Für mich ist die Inkrafttretung (Geburt) maßgeblich und nicht die Verkündung (Wehen) :) Und das ist sogar "Amtlich" .
     
    Deafrija gefällt das.
  7. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.274
    Ort:
    Achtern Diek

    Hi Gabi!

    Danke für das Radix, welche die Uhrzeit 16 zugrunde legt (aber auch hier mit Mond auf 13 Grad Widder), AC jetzt auf 5 Grad Waage anstatt 16 Grad.

    Ich denke, deine Zusammenfassung trifft es sehr gut, was die Unruhe von Bevölkerungsanteilen anbelangt. Aber auch die Neptun/Mond Problematik, welche - jetzt aus ausgelöst durch den Pluto und Uranus-Transit - das allgemeine Misstrauen zwischen der Presse/den Politikern einerseits und "dem Volk" anzeigt. Keiner traut dem anderen über den Weg. Irgendwie zeigt es die Zerrissenheit, das gegenseitige Nichtverstehen an. Auch untereinander in der Bevölkerung. Alles "schwimmt", gleichzeitig drängt Uranus aber auf Reformbestrebungen.

    Nun ja, der Mond wird zur Zeit durch zwei mächtige Planeten in die Mangel genommen. Ausgestanden ist der Konflikt m.E. jedoch noch nicht. Bin gespannt, wie es weiter geht.

    Liebe Grüße
    Juppi
     
    Roman und Gabi0405 gefällt das.
  8. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.274
    Ort:
    Achtern Diek
    Wir werden sehen. Für mich ist die Verkündung der Republik als Geburtsstunde (23. Mai 1949 Nachmittags) schlüssiger, als eine 24:00 Uhr Zeit um Mitternacht. (Wer kündigte um diese Zeit die Geburt an?)
    Aber wie so oft, sollte da jeder Astrologe für sich entscheiden, was für ihn schlüssig ist. Wir arbeiten ja auch mit verschiedenen Häusersystemen. Und während der eine die Koch-Häuser bevorzugt, wählt ein anderer Placidus.

    Weise ist es, denke ich, aus diesem Grunde alle bekannten Uhrzeiten des Radix mit ihren verschiedenen Punkten des Kreuzes von AC, DC, MC und IC im Auge zu behalten und schauen, wann Pluto oder Uranus diese Punkte touchiert. Viele Astrologen konnten aufgrund von großen Veränderungen daraufhin erst die richtige Geburtsstunde ausfindig machen.

    Liebe Grüße
     
    Roman gefällt das.
  9. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Ich schließe mich der Gabi an, da das Horoskop der BRD schon was in sich hat. Will aber hier auch mich nicht in pollitische Geschichten einlassen. Aber Fakt ist, dass mir im Horoskp besonders der Neptun im 12. Haus nicht gefällt, und die Opposition zum Mond, also dem Volk ist auch gegeben. Da wird viel verarscht und ersichtlich, wie Deutschland die Marionette der USA ist, nicht bedenktend, dass es schneller einen Krieg geben könnte, als man glauben möchte! Geheimdienste und ihre Motivation zur totalen Kontrolle....na ja, ich will da nichts verändern, ändere mich lieber selbt! :) Brd.gif
     
  10. Roman

    Roman Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2002
    Beiträge:
    90
    Ort:
    F-Hatten/Alsace
    Werbung:
    Na von mir aus mit eurer Theorie ;). Habe eine andere Theorie die auf Basis-Fakten theorisiert :D

    http://www.bgbl.de/banzxaver/bgbl/text.xav?SID=&tf=xaver.component.Text_0&tocf=&qmf=&hlf=xaver.component.Hitlist_0&bk=bgbl&start=//*[@node_id='296178']&skin=pdf&tlevel=-2&nohist=1

    Seite 19

    da heisst es:
    Dieses Grundgesetz tritt mit Ablauf des Tages der Verkündung in Kraft.

    BRD_Inkraft_2.jpg
    Wir werden sehen. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen