1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bücher/CDs - Prana Atmung

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von Till, 26. Februar 2005.

  1. Till

    Till Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Holla!

    Ich möchte gerne aufhören zu essen und vom Prana leben.

    Ich habe zwei Bücher von Jasmuheen gefunden:
    In Resonanz. Das Geheimnis der richtigen Schwingung.
    Lichtnahrung. Die Nahrungsquelle für das kommende Jahrtausend.

    Hat jemand das Ganze schon durchlaufen und kann mir ein Buch oder noch besser eine CD empfehlen?

    Grüße aus Kiel
    Till
     
  2. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Hallo Till,

    ich habe die beiden Bücher auch und habe den Prozess gerade über Weihnachten gemacht.
    Ein weiteres Buch brauchst du eigentlich nicht, must nur die beiden verstehen.
    Resonanz habe ich mindestens dreimal gelesen (in 8 Monaten), es ist soviel
    komprimierte Information, dass man beim ersten mal nur einen Bruchteil mitbekommt.
    Ich habe nach dem Prozess sofort wieder angefangen zu Essen, da ich gemerkt
    habe, dass man sich sonst zum absolut unverstandenen Außenseiter macht.

    Die Prana-Atmung an sich ist aber sehr sinnvoll.
    Und der positive Effekt für Geist und Seele bleibt, auch wenn man wieder isst.

    Liebe Grüße,
    Diddi.
     
  3. Till

    Till Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    10
    Sagst du mir wie alt du bist? (Sowas wie über 30 reicht auch) :D

    Reicht auch ein Buch? Ich habe noch eins Gefunden: Sanfte Wege zur Lichtnahrung (auch von Ihr)

    Ich habe noch eine Frage bevor ich mir irgentwelche Bücher anschaffe.
    Wie ist das mit der "Enegie" die man hat, fühlt man sich schlapp oder kann man
    _alle_ körperlichen Aktivitäten machen wie vorher? Kraftsport etc.
     
  4. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo Till,
    ich hatte leider in dieses Thema nicht mehr reingesehen,
    wenn sowas ist, kannst du auch eine "Private Mail" schreiben,
    da wird man sofort drauf aufmerksam gemacht, wenn man sich
    anmeldet.
    Ich bin jetzt 46, also nichtmehr ganz so jung.
    "Sanfte Wege zur Lichtnahrung" beschreibt den allmählichen Übergang,
    indem man mit der Ernährung erst in Richtung vegetarisch geht, und dann
    immer weiter reduziert. Das braucht aber einige Jahre.
    Wenn du den "kurzen", 21tägigen Lichtnahrungsprozess machen willst,
    solltest du schon "Resonanz" lesen, oder bessergesagt studieren und
    dann als eigentliche Anleitung auch noch "Lichtnahrung" von Jasmuheen.
    Um den Zustand zu erreichen, den man erstmal braucht, solltest du
    mindestens mit einem halben bis einem Jahr Vorbereitung rechnen.
    Man muss sowohl die Gedanken als auch die Gefühle vollständig zu
    beherrschen lernen.
    Ich selbst hatte nach dem Lichtnahrungsprozess ja sofort wieder angefangen
    zu Essen. Der Hauptgrund war bei mir, dass ich in dieser Zeit gemerkt habe,
    vollständig zum Außenseiter zu werden. Sehr viele soziale Kontakte sind mit
    Nahrungsaufnahme kombiniert. Ich hatte es über Weihnachten / Sylvester
    gemacht, da war das sehr deutlich zu spüren. Und es kann einen niemand
    verstehen. Man fängt an zu lügen, ich habe es dann auch als "Fastenkur"
    ausgegeben.
    Die andere Seite war, dass ich während des Prozesses ziemlich abgenommen
    hatte. Da ich schon vorher ein optimales Gewicht hatte, war ich damit nicht
    zufrieden. Und Jasmuheen selbst sagt, dass es schwer ist, zuzunehmen, wenn
    man sich nur noch von Prana ernährt. Es ist gut möglich, dass mein Energiefluss
    auch noch nicht stark genug war.
    Es war wohl auch nicht meine Lebensaufgabe, mich von Prana zu ernähren,
    sondern der Wachstumsprozess für die Seele, den man dabei mitmacht, war
    sicher das, was für mich der Sinn der Sache war.

    Liebe Grüße,
    Diddi.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Lotusz
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    717

Diese Seite empfehlen