1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Buddhismus – Dalai Lama kritisch

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Schamanin73, 26. Oktober 2008.

  1. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Colin Goldner: Wie in jeder anderen Religion haben auch im tibetischen Buddhismus Frauen nichts zu melden. Das Entscheidende aber ist: Im Zentrum des Vajrayana-Buddhismus, als dessen Oberhaupt der Dalai Lama firmiert, steht sexueller Missbrauch von jungen Mädchen und Frauen im Gewande tantrischer Rituale. Die Behauptung, diese Rituale würden nur in visualisierter Form vollzogen, ist längst widerlegt. Die eklatant homosexuellenfeindlichen Positionen des Dalai Lama haben seit je heftigen Protest seitens führender Schwulen- und Lesbenverbände hervorgerufen. Auf Drängen seiner US-Verleger mussten diese Positionen aus dem Manuskript seines zur Jahrtausendwende erschienenen Buches „Ethics for the New Millennium“ herausgestrichen werden.



    Link:http://www.nachrichten.at/magazin/wochenende/747368?PHPSESSID=626919a64e3b8f1f5d0e1ef9fd1e6fcb
     
  2. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.524
    Ein Mann wie Colin Goldner, der dem chinesischen Folterregime zu Munde redet, kann nicht ernsthaft als "Sachbuchautor" ins Blickfeld kommen.
     
  3. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    Ich habe keine Ahnung, wer dieser Typ ist.

    Stimmt es, dass Frauen so behandelt werden?
     
  4. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.524
    Hier gibts eine Rezension zu Goldners Buch:

    http://www.faz.net/s/RubA330E54C3C1...52A443E7F6EE158591~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Goldner:
    Lies einfach mal einen Lexikon-Artrikel über den Vajrayana-Buddhismus, etwa:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Vajrayana

    Und entscheide dann selbst, ob der Schwachsinn, den Goldner behauptet, tatsächlich im Zentrum steht oder nicht.
     
  5. FrischMilch

    FrischMilch Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    462
    Vieles in Tibet war recht unschön. Aber solche Sachen sind mir nicht bekannt. Ich bin seit 17 Jahren tibetischer Buddhist (nicht in der Dalai Lama Schule), und habe von solchen Geschichten nie gehört.
    Mit Ausnahme von Goldner und den Trimondis.
    Es ist einfach nur plakativ und billig. Bild-Zeitungs Niveau.
    Die schlechte Recherche macht sich schon allein darin bemerkbar, daß der Dalai Lama das Oberhaupt des Vajrayana Buddhismus sein soll, was völliger Quatsch ist.

    Unter dem 13. Dalai Lama waren noch einige marzialische Strafmethoden, für Verbrecher. Es war auch eine sog. "Feudalherrschaft". Aber Goldner schickt sich ja an, über Tantrischen Buddhismus zu schreiben, und es ist einfach nur lachhaft.

    LG
    FM
     
  6. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    ich denke, es wäre möglich, dass es stimmt. schauen wir mal auf unsere katholischen priesterchen... unter der kutte gehts zuweilen wild zu.
     
  7. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.318
    Ort:
    Coburg
    Was Gaudama Buddha von Frauen hielt, sollte eigentlich jeder wissen, welcher sich mit dem Buddhismus befasst.
     
  8. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    Mir fällt dazu eine Geschichte ein von einer Nonne, die früher sehr schön war, sich aber das Gesicht verbrannte, um im Kloster aufgenommen zu werden. Sie wurde nämlich ständig abgelehnt. Und dann, im Alter, trug sie einen Eimer, in dem sich der Mond spiegelte. Und dieser Eimer zerbarst. Da hatte sie dann ihre Erleuchtung. Schade, dass die Hülle von Frauen ständig Probleme bereitet, als Mensch akzeptiert zu werden.

    Abgesehen davon halte ich sexuelle Enthaltsamkeit für heuchlerisch. Und wenn man das dann bricht und es vertuscht, wirds übel.
     
  9. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.318
    Ort:
    Coburg
    Selbst halte ich auch nichts von sexueller Askese, aber ich respektiere die Menschen, welche sich dazu bekennen!
     
  10. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Nicht mehr und nicht weniger als andere. Aber mir ist bewusst, dass sie in Gedanken schlimmer sein könnten als ein Bordellbesitzer. Wenn du verstehst, was ich meine...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen