1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Buddha

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von LoneWolf, 22. Dezember 2008.

  1. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich kenn ja Buddha nicht und den damit verbundenen "ismus" natürlich auch nicht.

    Nur die Fetzen, die halt so zum allgemeinen Verständnis oder Unverständnis beitragen und die man in jedem Lexikon nachlesen kann .... die vier edlen Wahrheiten, Leben is Leiden, Geburt, Alter, Tod und blablabla .... und das Begehren is die Ursache vom Leiden .... so kann man da lesen .... und der edle achtfache Pfad, der zur Aufhebung des Begehrens und des Leidens führt ....

    Wie gesagt, das is alles, was ich kenn. Die Schaufensterphrasen sozusagen .... aber ich vermute doch, dass da eine tiefere Wahrheit hinter der Lehre steckt als nur kitschige Buddharomantik mit einem goldfarbenen Buddhakopf auf der Kommode und Räucherstäbchen rundherum.

    Na und gestern wollte mir Minimouse, das Mädel mit dem Mascherl am Kopf, doch tatsächlich erklären, Buddhazeuch wär nur Balsam für geschundene Seelen. Also wenn ich eine geschundene Seele wär und mir käm da einer mit einer kitschigen Lüge daher, würd ich ihn zum Teufel schicken.

    Ich versteh ja nichts davon, bittesehr ... ich beton es nochmal ... aber ich könnt mir denken, dass der Weg, die Lehre, die richtige Lehre ... ein mitunter recht beschwerlicher Weg ist, mit vielen Hochs und Tiefs. Und wenn ich jetzt auch noch eine geschundene Seele bin, dann werd ich einen beschwerlichen Weg auf mich nehmen, wo am Ende ein bisserl Balsam rausschaut?

    Ja, es muss ja nicht zwingend beschwerlich sein, keine Angst ... das kommt immer auf die Startposition an. Aber erzählt man sich nicht, dass der Erleuchtete selbst mit Dämonen zu kämpfen hatte? Nun, gekämpft hat er vielleicht nicht lange, das mag schon sein.

    Wie ist das jetzt? Meine eigentliche Frage ....

    Ist Buddha nun Wahrheit?

    Oder ist Buddha nur ne Rheumasalbe für geschundene Seelen?

    Oder ist Wahrheit der tiefenwirksame Balsam für ein verlogenes Leben?

    Klar, ich ahne es bereits .... es ist immer das, was man will, das es für einen ist, weil nur man selbst gibt den Dingen einen Wert.

    Weise ich - der Mensch - dem Gold der Erde keinen Wert zu, dann hat Gold keinen Wert.
     



  2. na na na ....



    Buddha?


    du bist ein Buddha



    und was die ganzen "isten" und Lamas draus genmacht haben
    das ist alles Schnörlelzeugs und Konzepte mit Dogmen


    nur ist Buddhismus tollerannt...



    unlängst schrieb ich:

    "ich suche Atmah... sonst nichts... der Geist



    da kam dann prompt die Antwort von "jemandem":


    im Buddhismus gibt es Anatmah...



    mal ehrlich: die können mich alle mal





    aber der Buddha
    und dass wir bereits erleuchtet sind
    das ist der hohe Weg des Tantra von Maha Mudra


    Buddha Ali grüsst dich
    :umarmen:
     
  3. peterle

    peterle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    2.771
    Ort:
    halle
    buddha ist genauso eine rheumasalbe wie die figur christus/krishna etc.
    sie sind aber auch genauso glieder einer vermittlungskette gewesen und haben ihre aufgabe ihrer zeit/sprache gemäß erfüllt in wort tat und wirken.

    was die empfänger daraus machen ist ihnen überlassen.


    für den einen wird es ne rheumasalbe bleiben, ein ohrenschmalz oder ein wink mit dem zaunpfahl - im günstigsten fall ein flammendes schwert ins herz
     
  4. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Waaaas :blue2: ? Wer? Meiner einer meinst du, oder wie oder was?

    Nein, das kann nicht sein ... Buddha ist doch NICHT ICH, oder versteh ich was falsch :) ?

    :umarmen:


    Das gefällt mir, das Bild.

    Noch eine Frage wär mir grad eingefallen:

    Ist Buddha nun Lebensverneinung oder Lebensbejahung oder keines von beiden?

    Das versteh ich noch nicht richtig.
    Die einführenden Schaufensterphrasen: Leben ist Leiden und die Geschichte vom Pfad, der zur Aufhebung des Leidens führt, das schafft für den unbeschlagenen Suchenden vielleicht ein wenig Verwirrung und könnte fast wie ein kleines Nein zum Leben verstanden werden.

    Wie kann ich das bitte richtig verstehen?

    SEINSverneinung scheint es mir nicht zu sein, soviel hab ich glaub ich kapiert.
    Aber ich weiß es noch nicht.

    Grüße Monk :rolleyes:
     
  5. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.064
    Ort:
    burgenland.at
    der punkt ist die vorbereitung auf den verlust des materiellen.
    die hoffnungen liegen in einem seelischen oder geistigen bereich,
    und der wird verheissend mit glücksgefühlen angereichert.

    dabei gilt die hinwendung zum geistigen als himmlich,
    und das verbleiben wird als höllisch ausgeleuchtet.

    paradoxer weise gibt es ohne dem materiellen bestehenden teil das andere gar nicht - bis jetzt. obwohl man sich eine weiterentwicklung in form eines dynamos hier durchaus vorstellen könnte und damit eine weitere entfernung und ein unabhängig werden gegenüber unserer materiellen gewohnheiten.

    bemerkenswert ist auch noch, dass diese tendenz nicht von geburt an gegeben ist, sonder dass man darauf erst im laufe des irdischen lebens stoßen wird.

    es gilt eigentlich dieses trauma nach dem übergang zu bewältigen,
    und sich weder mit einem schock noch mit schuldgefühlen zu quälen.
    aber genau das wird immer wieder als waffe verwendet.

    in einer sehr langen phase, die zwar keinen energiemangel kennt,
    aber eine aktive handlung in den irdischen bereich mit sicherheit für mehrere jahre ausschließt.

    die ersten anzeichen zeigen sich hier in einer unmittelbaren beschützenden form.

    das ist für uns positiv zu bewerten,
    aber gilt auch als beweis einer gewissen energieabhänigkeit,
    die endlich zur sprache kommen muss!




    und ein :weihna1
     
  6. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:

    Hi,

    das Kernstück von Buddhas Lehre ist der achtfache Pfad.

    Der achtfache Pfad stellt eine effiziente Anleitung zum Begehen des spirituellen Wegs dar. Es bedarf dazu keines Glaubens an irgendwelche Götter oder ähnliches.

    Begibt sich der Mensch auf den achtfachen Pfad, wird er fortgesetzt seine eigenen Erfahrungen machen. Erfahrungen, die ihn in seinem Handeln bestätigen werden. Und am Schluss wird er sein Leid aufgearbeitet haben, also selbst zur Buddhaschaft werden.

    :)

    crossfire




     
  7. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Der achtfache Pfad, ja ...

    ansatzweise, also manchmal und in ganz seltenen Fällen durfte auch ich schon bemerken, dass rechte Gesinnung, rechte Rede und rechtes Handeln unmittelbare, positive Rückwirkung auf das alltägliche Erleben hatte.

    Mit dem rechten Lebenserwerb hatte ich immer so mein Kreuz und meine Konflikte mit der Welt, weils hier ja gewisse Vorgaben gibt. Was verständlicher Weise hinderlich war, für das rechte Streben, die rechte Achtsamkeit und Sammlung.

    Hoffentlich lesen keine Linken mit, sonst gibts wieder Mißverständnisse :rolleyes:
     
  8. peterle

    peterle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    2.771
    Ort:
    halle

    man muss den begrifft "leben" oder "sein" etwas erweitert definieren um präzieser antworten zu können.
    es könnte verständlich sein wenn wir in "absoluten" kategorien betrachten.


    "leben" kann dann auch nur LEBEN sein - und zwar OHNE die komponente TOD im sinne des vergehens!!!
    wie bei einfacher betrachtung klar sein wird ist das niemals mit unserer naturordnung vereinbar, bzw darin zu finden.
    ABER: wir leben in aus solcher.

    im sinne des absoluten ist "buddha" "der weg ZUM leben" - genauso wie es von anderen bekannt ist.
    in dieser vermittlung, handlung und AUSWIRKUNG ist er/es/die figur "buddha" aber im grunde lebensFEINDLICH, wenn wir es bezogen auf UNSER lebenssystem betrachten.

    deshalb das "flammende schwert"


    das ganze zu ergründen führt weit ab in mythische vermittlungsysteme und lasse ich jetzt mal aussen vor.

    der sog "achtfache pfad" ist im grunde durchaus als "weg" beschreibbar - ist aber als "handlungsrezept" unzureichend und ließe sich präzieser als "prozess-/prozessfolgebeschreibung" bezeichnen.

    habe dazu einiges im sehr alten "karmathreat" geschrieben.
    der link dazu
     
  9. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest



    Das lässt sich auch alles noch anders verstehen, wenn Du bedenkst, dass Deutungen allein auf Assoziationen unserer Spezie zu sich selbst beruhen.


    In diesem Sinne führt ein jegliches ein flammendes Schwert, ob nun wissend oder unwissend. Unwissend wirkt es herztötend und wissend wirkt es beseelend.


    Ich weiß also nicht, was UNSER Lebenssystem sein soll, dass zu vernichten ist, wenn es sich doch um einen gespaltenen Geist handelt, der zu einen ist.
    Sowohl individuell als auch kollektiv. Leben ist Leben und nicht tot.
    Und Acht ist die Zahl der M-Acht, die Dein und Mein und Unser ist.

    Viele Wege führen nach Rom oder in die Mitte von sich selbst.
     
  10. peterle

    peterle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    2.771
    Ort:
    halle
    Werbung:
    mitten INS herz!!!! - zu eine letzten/absoluten TOD !!!!!!!!!!!
    zum leben

    oder wie siehts mit dem erten faktor des "m-acht" pfades aus...?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen