1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Buddha, Disziplin und ich.

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von jeremy, 24. Juli 2009.

  1. jeremy

    jeremy Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2009
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Liebe Teilnehmer hier!

    Ich komme mit meinem Leben sehr gut zurecht, und ich bin dankbar dafür!
    In mir gibt es aber dennoch einen Grund, mich für den Buddhissmus zu interessieren.
    Daraus kann man schließen, dass ich mit dem Leben doch nicht so sehr zurecht komme, gell?
    Wieso sollte sich ein mensch an einen glauben halten, wenn bereits von vornherein alles perfekt eingerichtet wäre? Es gäbe den Glauben nicht.
    Es ist nichts perfekt eingerichtet. Muss man sich zurückverdienen, was eventuell in einem früheren leben verloren wurde?

    Warum komme ich mit meinem leben hervorragend zurecht? Warum hab ich das glück, das leid in erträglichem rahmen zu spüren, andere aber sind schlechter dran?
    Zur meisterschaft und dem idealen Jeremy reicht es zu meinem bedauern nicht. Ich will erleuchtet werden, aber das geht nicht.

    Liebe Grüße
    Jeremy
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    keiner wird so einfach erleuchtet ...da muss man sich selbst schonend drauf vorbereiten...:) glaub ich...:)
     
  3. jeremy

    jeremy Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2009
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Wien
    Danke sternatemzug!

    Ich wüßt so gern, warum er nicht einfach runterkommt der liebe Gott.
    Alle beten in an, ich glaub fast alle machen das! Und bringen dabei zahlreiche andere lebewesen um, weil Nahrung/Überleben wichtig ist und so.
    Warum erbarmt er sich nicht, und erlöst uns?

    Die Erde, sie ist nicht nur ein Planet unter milliarden, gell? Du selber lebst auch drauf.

    Jeremy
     
  4. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    er ...sie es...ist überall...nur der weg ist zu offensichtlich- deshalb wird er so leicht übersehen ...daher der hinweiss von jesus.....sucht innen...:umarmen::)
     
  5. 1Emilia1

    1Emilia1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    2.689
    Ort:
    Im Wald der Feen
    Hallo Jeremy,

    Gott ist allgegenwärtig!! Gott ist Liebe, in jeden von uns steckt ein Teil Gottes!!!

    Erlösen?? Warum willst du dass das Universum dir deine Last abnimmt??

    Du als Licht trägst den Willen in dir.. nur du kannst lernen und aus deinen Fehler WACHSEN... nur du kannst erkennen und dein LEBEN, LIEBEN!!!!

    wir sind alle hier um zu lernen und um zu erkennen.. es anzunehmen und draus zu wachsen.. um dem VOLLKOMMENDEN einen Schritt näher zu kommen!!!

    erkenne den GOTT in dir und du wirst verstehen und daran wachsen!!!

    Lg Emilia :)
     
  6. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.496
    Ort:
    Weltenbummler
    Werbung:

    Na, dann wär das Spiel doch um...Game over.:D
     
  7. Glasrose

    Glasrose Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    409
    Ort:
    im Glasgarten
    Hallo, lieber Jeremy :)

    Ich denke, der Mensch findet erst durch den Glauben wieder den Weg zum Wissen. Der Glaube ist für den Menschen wie eine Brille, womit er seine perfekt eingerichtete Realität des eigenen Selbst entdecken kann. Ohne Glaube, keine Realitätsgeburten, kein Raum für Wachstum.

    Muss man? Ich fasse zusammen: Einerseits ist alles perfekt eingerichtet, also gibt es keinen Glauben. Andererseits ist nichts perfekt eingerichtet, aber es gibt Glaube. Wieso muss ich mir Perfektion verdienen, wenn ich doch meinen Glauben gewiss habe?

    Du hast das Glück, das Leid in erträglichem Rahmen zu spüren, weil es dich dadurch zum Entdecken deiner Perfektion befördert.

    Was zwingt dich zu diesem Verlangen? Auf unserem Planeten können wir Menschen uns doch viel eher an Tag UND Nacht bereichern. Erfreuen wir uns doch am göttlichen Rad der Zeit, dessen Perfektion wir auch getrost vertrauen dürfen :)

    Ich denke, wir werden kaum Erfolg haben, wenn wir auf die Erleuchtung warten. Gott (er)leuchtet nicht vom Himmel auf uns herab, sondern wir sind es, die die Taschenlampe anmachen und hinsehen müssen. Danke Emilia, du hast es bereits sehr schön formuliert. Er-kennen wir uns vollkommen, erkennen wir auch Gott. Er ist ja schon längst hier "unten", unter uns ;)
     
  8. Ldzukunft

    Ldzukunft Guest

    Weil er denkt: "Erlös dich doch selber du laufender Affe" :D

    lg
     
  9. Duffy

    Duffy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2009
    Beiträge:
    5.374
    Hehe, cool!!!
     
  10. 1Emilia1

    1Emilia1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    2.689
    Ort:
    Im Wald der Feen
    Werbung:
    Mehr Selbstdisziplin wäre hier an der richtigen Adresse ;)
     

Diese Seite empfehlen