1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Buddha Boy

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Vanesssa, 10. April 2010.

  1. Vanesssa

    Vanesssa Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    131
    Werbung:
    Über Monate saß der junge ( damals 16 j.) in Nepal regungslos unter einem Baum und meditierte mit geschlossenen Augen, aß und trank nichts... meditierte nur, was dabei rauskam siehe Wikipedia...


    de.wikipedia.org/wiki/Ram_Bahadur_Bomjon


    von wegen Meditation bringt nichts ;)
     
  2. FrischMilch

    FrischMilch Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    462
    Immernoch nichts-sagend.
    Wo ist er nützlich für die Leute?
    Der Sinn der Meditation ist für dich, da irgendwo tatenlos rumzusitzen?
     
  3. DiaBowLow

    DiaBowLow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    11.534
    Ort:
    Zuhause
    Nützlich ist es für die Leute, in sich selber die seelenRuhe ihres meditativen Seins zu finden, die ihnen Kraft gibt.

    Wie willst Du also selber für Leute nützlich sein, die niemals ruhen und ganz im Guten nach sich selber fragen?

    Was wolltest Du selber tun?

    Trotz allen Tuns, ist unsere Spezie techno-logisch höchst fortschrittlich, doch zwischenmenschlich stehengeblieben und keinen Deut mit sich selber geistig und sich groß und stark (anstatt nur klein und schwach) bewusst weitergekommen.
     
  4. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Wo sind Menschen nützlich für die Schöpfung?
     
  5. FrischMilch

    FrischMilch Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    462
    Wie will man in der Meditation zwischenmenschliche Qualitäten entwickeln? Meditation muss auch einen praktischen Bezug zum Leben haben, sonst sitzt er nur da in seinem "kleinen Nirvana", wie es im Buddhismus genannt wird. Er haftet an seinem Zustand da an, freut sich vielleicht vor sich hin, vielleicht auch nicht, und bleibt nutzlos.
    Über Schöpfung brauchen wir bei Buddhisten nicht zu reden, da sie nicht an einen Schöpfer und/oder einer Schöpfung glauben.

    Kraft wofür? Seele, im Buddhismus? Wie man es dreht und wendet, das alles bleiben Nebelkerzen.
     
  6. Sepia

    Sepia Guest

    Werbung:
    und welche Art der Meditation würdest Du empfehlen.?
     
  7. Vanesssa

    Vanesssa Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    131
    er ist jetzt nützlich für die leute weil er jetzt wissen/weisheit erlangt hat und nur so kann man anderen menschen helfen nicht anders.

    --
    Einmal kam ein Mann zu Gautam Buddha.
    Er war von einem großen Mitleid, von großer Mitmenschlichkeit erfüllt, und sofragte er Gautam Buddha:

    ,Was kann ich tun, um der Welt zuhelfen?"

    Buddha soll daraufhin gelacht und dem Mann geantwortet haben: „Du kannst gar nichts tun, denn es gibt dich noch nicht.Wie kannst du etwas tun, ohne da zu sein? Schlag dir also den Gedanken an die Welt aus dem Kopf, daran, wie du der Welt dienen kannst, wie du andern helfen kannst." Buddha sagte:„Sei zu allererst da. Und bist du dann da, dann wird alles, was du tust, zu einem Dienst, wird es zu einem Gebet, wird es zu Mit-gefühl. Deine Anwesenheit ist der Wendepunkt. Dein Dasein ist die Revolution."

    Osho
     
  8. Vanesssa

    Vanesssa Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    131


    jeder menschen ist für eine andere art der meditation empfänglich... gibt halt verschiedene arten... oder halt gar nichts tun könnte auch zum "ziel" führen... wer weiß.

    ich weiß eeeigentlich, das ich nichts weiß, deshalb würde ich keinem menschen irgendeine meditation empfehlen.
     
  9. Vanesssa

    Vanesssa Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    131
    Werbung:
    Hier sprach der "buddha boy" zum ersten mal zu einer große menschenmenge:

    http: //lehren-von-atlantis.blogspot.com/2010/08/buddha-boy-palden-dorje.html

    Eine Botschaft des Friedens an unsere heutige Welt.

    "Mord, Gewalt, Gier, Zorn und Versuchung haben die menschliche Welt zu einem hoffnungslosen Ort gemacht. Ein schrecklicher Sturm ist über die Menschheit hereingebrochen. Und dieser führt die Welt zur Zerstörung. Der einzige Weg, die Welt zu retten, ist der Pfad des Dharma. Wenn wir nicht den tugendhaften Pfad der spirituellen Praxis beschreiten, wird diese hoffnungslose Welt mit Sicherheit zerstört werden. Daher folgt dem Pfad der Spiritualität und gebt diese Botschaft an eure Mitmenschen weiter. Stellt niemals Hindernisse, Zorn und Zweifel in den Weg meiner Meditationsmission. Ich zeige euch nur den Weg. Ihr müsst selbst danach trachten. Was ich sein werde, was ich tun werde, wird sich in den kommenden Tagen offenbaren.



    Lasst ab vom Töten, der Gewalt, der Gier, der Eifersucht, den Verhaftungen und der Boshaftigkeit. Vergiesst Tränen der Barmherzigkeit und des Mitgefühls; zeigt der Welt den Weg der Erlösung.

    Die Welt wird jetzt von drei Formen beherrscht. Die erste Form ist die Gier, die zweite Form ist der Zorn, die dritte Form sind Verhaftung und Eifersucht. Sie beherrschen diese Welt. Mögen sich alle religiösen Traditionen verändern. Alle religiösen Menschen müssen zuerst die Wahrheit finden und durch Kultivierung der Barmherzigkeit, des Mitgefühls, der Gewaltlosigkeit und des Friedens in ihrem Herzen die Welt mit dem Weg der Erlösung verschönern. Ich werde mich weiterhin auf die Erlösung aller Lebewesen besinnen und dafür meditieren und mich auf den Pfad der Weisheit konzentrieren, bis ich die höchste Form der Erleuchtung, Samyak Sambodhi, erlangt habe. Ich grüsse die höchste Form der Erleuchtung und möge Frieden mit allen sein."
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen