1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Buchvorstellung "Die auf der anderen Seite des Weges"

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von Creon, 21. November 2007.

  1. Creon

    Creon Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    30
    Werbung:
    Mit meinem Buch „Die auf der anderen Seite des Weges“ öffne ich dem Leser verlorene Werte die man wieder schaffen muss. Und man schafft sie nicht per Verordnung, Gebot oder Verbot, sondern, indem man konsequent nach ihnen lebt. Nur so kann man dazu beitragen, diesen Werten in der eigenen Gemeinschaft wieder zur Geltung zu verhelfen. Wenn mir bestimmte ethische Grundsätze wichtig sind, dann muss zuallererst ich selbst nach diesen Grundsätzen leben. Darüber hinaus muss ich andere Leute in meiner Gemeinschaft, die ebenfalls diese Grundsätze vertreten, gezielt unterstützen. Denn Werte brauchen nicht Gott, sondern Menschen, wie wir, die nach ihnen leben. Was erwartet uns Menschen nach dem Tod? Die von vielen Menschen geliebte Religion verträgt sich niemals mit irgendeiner Form von Fanatismus, gleichgültig aus welcher Ecke der Welt der Fanatismus kommt, aus der Politik oder aus der Wissenschaft oder eben gar aus der Kirche selbst. Ich denke mir Fanatische Religiosität ist ein Widerspruch und echte Gläubigkeit hat niemals mit Gewaltausübung zu tun, weder körperlich noch seelisch wobei letzteres viel häufiger vorkommt als körperliche Gewalt. Der richtige Weg dazu ist denke ich mir, sein Leben zuerst an seinem Glauben auszurichten um so Anteil an seiner Kraft zu erlangen. Jeder gute Film geht zu Ende, jedes Buch ist einmal fertig gelesen. Die Zeit rinnt uns davon, ohne dass wir sie aufhalten können. Natürlich ist es nicht angenehm, sich mit dem Tod zu beschäftigen weil der Tod in unserer Gesellschaft nach wie vor ein Tabuthema ist. Während in anderen Kulturen das Sterben wie selbstverständlich zum Leben gehört und somit einen ungezwungenen, mentalen Zugang ermöglicht, trifft ein Trauerfall die meisten Menschen nach wie vor unvorbereitet. Meiner Meinung nach sind viele Menschen mit dieser Situation nach wie vor überfordert. Mein Buch gibt darauf Antwort. Sie glauben was geschrieben steht? Dann brauchen Sie dieses Buch!

    Ich habe in fünf Monaten ein Buch, nennen wir es einmal ein Handbuch des Lebens geschrieben, dass sich mit den wichtigsten Themen unseres Lebens beschäftigt. Es gibt meines Wissens nach, keinen Autor, der so ein Buch geschrieben hat,
    mit Themen die einem, bestimmte Tatsachen vor Augen führen. Ich recherchierte in über 70 Büchern und hunderte Internetseiten zu diesen speziellen Themen wurden von mir gelesen und kritisch bewertet. Die Bibel und die weltbesten Medien „Mittler“ dienten mir als Garant für dieses Buch. Als ich den Entschluss fasste dieses Buch zu schreiben dachte ich keineswegs daran, einen finanziellen Vorteil für mich zu erwirtschaften. Dennoch versuchte ich zwei namhafte Verlage zu kontaktieren um eine fachliche Bewertung meines Buches zu erhalten. Ich war sehr erstaunt darüber, dass einer der größten Verlage Deutschlands Interesse für mein Buch zeigte. Aufgrund einer sehr positiven internen Lektorenkonferenz des Verlages wurde einstimmig für mein Buch votiert. Ebenfalls bekam ich eine positive Zusage von einem anderen Verlag aus Deutschland. Die Geschäftsführerin schrieb mir, dass ich es verstehe den Leser anzusprechen um seine Neugier am Text zu wecken.

    Man wird mit einigen Ängsten und Gedanken, die die Menschen haben, konfrontiert und man soll angeregt werden, zu denken, zu verstehen und zu handeln. Meine Arbeit ist erst dann gereift, wenn ich damit auch die Herzen der Menschen erreiche. Wenn Sie das Buch gelesen haben würde ich mich sehr über ein kurzes Feedback freuen und wenn es Ihnen gefällt, könnten Sie es vielleicht weiterempfehlen erhältlich im Onlineverlag unter
    www.new-ebooks.de
    Sie klicken unter Autoren den Anfangsbuchstaben N und scrollen bis zu meinem Namen, Napokoj Helmut, dann weiter und auf den verfügbaren Titel
    „Die auf der anderen Seite des Weges“



    Meine Homepage
    www.handbuchleben.gratis-homepage.de



    Mit lieben Grüßen
    Creon
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen