1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Buch: Bhagavad-Gita

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von water, 3. September 2006.

  1. water

    water Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2006
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo,

    ich habe das Buch: Bhadavad-Gita von einem Mönchen in einer Fußgängerzone
    abgekauft. Im Buch ist sehr oft von Krsna die Rede.
    Ich weiss nicht, ob ich mir okkulte literatur angelacht habe und ob das harmlos ist.
    Weiss jemand was darüber?

    Mfg water
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Wasser

    also im engeren Sinne Okkult ist dei Gita nicht, sie ist ein Heiliges Buch, ähnlich der Bibel oder der Koran (die Mönche waren Hare-Krischnas)...

    obs dir gefällt ist natürlich geschmacksache, gefährlich ist es nicht...

    allerdings würd ich darin nur den Originaltext lesen (das Gross und Dickschwarz geschrieben) und die erklährungen des Gurus auslassen

    mlg by FIST
     
  3. water

    water Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2006
    Beiträge:
    6
    Danke FIST,
    jetzt bin ich beruhigter.

    ganz lieben gruß
    water
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Gerngeschehen

    aber auch von Okkulten Büchern musst du dich nicht fürchten oder in acht nehmen... die meisten versteht man sowieso nicht ohne dass man den Jargon der Ganzen Magiegeschichte auswenidig kann, oder erzählen nur Schwachsinn, oder geben sich ganz geheimnissvoll und Böse und sind im grunde ganz harmlos und erheiternd...

    es kommt ja auch immer drauf an, was du aus dem machst was du liest...

    mlg

    FIST
     
  5. opti

    opti Guest

    Die Bhagavad Gita ist gewissermaßen die Bibel des Hinduismus. Es gibt auch eine kostenlose Onlineversion. Die stammt von Swami Prabhupade. Swami Prabhupade ist Mitglied bei Hare Krishna. Die Bhagavad Gita von Swami Sivananda (yogavidya.de) soll etwas liberaler sein. Ein Swami ist übrigens ein Mönch.

    Übrigens, auch Mahatma Gandhi, Hermann Hesse, Goethe, Humboldt, Schopenhauer und Einstein waren fleißige Bhagavad Gita-Leser.

    Die Bhagavad Gita von Swami Prabhupada findest du hier.
     
  6. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    Es hat sich sogar einmal ein Forumsmitglied die Arbeit gemacht und einen Thread dazu erstellt... ich hab ihn für dich ausgegraben:
    http://www.esoterikforum.at/threads/9486&highlight=Ewiges+Indien
     
  7. water

    water Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2006
    Beiträge:
    6
    Danke Kinaree,
    für deinen Fleiss.
    Ich hab grad mal kurz reingesehen.
    viel zu lesen. Wenn ich mal mehr zeit habe, lies ichs mir mal durch.
    Ich war halt ein bisschen beunruhigt, weil ich den Namen Krsna nur in Verbindung mit der Sekte bringen konnte.

    Danke dir für deine Antwort.

    mfg
    water:)
     
  8. opti

    opti Guest

    Werbung:
    Mir ist da noch etwas zur Bhagavat Gita eingefallen. Die Bhagavat Gita ist ein kleiner Ausschnitt aus einem noch viel größeren Werk der indischen religiösen Literatur, nämlich des Mahabharata, welches etwa 100.000 Doppelverse umfasst. Das Mahabharata ist sowohl Heldenepos, als auch ein bedeutendes religiöses und philosophisches Werk, dessen Ursprung möglicherweise in vedischer Zeit liegt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen