1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Brustkrebs Ja oder Nein- muss noch warten

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von reit292, 13. Januar 2013.

  1. reit292

    reit292 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    313
    Ort:
    pongau
    Werbung:
    Hallo an Alle! Bin schon länger hier im Forum, eher als stille Mitleserin, und bräuchte jetzt eure "Gedanken", Hilfe oder Anregungen.
    Zu meiner Geschichte:
    Ich bin fast 40, und letztes Jahr im April sagte mein Frauenarzt, daß "Frauen in meinem Alter" regelmäßig zur Mammographie gehen sollten. :schmoll: Ich war doch etwas beleidigt, denn ich bin doch noch keine "Frau in dem Alter".
    Im Dezember bin ich dann doch zur Mammographie, und es wurde eine "Verkalkung" festgestellt, die "näher untersucht" werden muss. So nebenbei hörte ich "BRIADS 4b". Das habe ich dann natürlich gegoogelt, und nicht viel herausgefunden. Es "KANN" - "MUSS" aber nicht Brustkrebs daraus werden/sein. Anfang Jänner war ich dann in der Uni-Klinik auf der Brustambulanz, wo ein "second Look" gemacht wurde. Für Anfang Februar habe ich einen Termin für eine Biopsie bekommen. Und dann dauert es noch 10 Tage bis ich eine Diagnose habe.
    Hat jemand von euch Erfahrung mit einer gleichen/ ähnlichen Geschichte?? Welche Tipps könnt ihr mir geben??
    Bin hin- und hergerissen.... und hab doch ein bissal Angst, es könnte Brustkrebs sein....
     
  2. magnolia

    magnolia Guest

    Na, da hat die Medizin-Maschinerie wieder mal ordentlich Unsicherheiten gesät. Ich finde es unglaublich, dass Frauen so viel Angst gemacht wird, nur damit der Rubel rollt.
    Es werden sogar Knoten operiert, die mit einer einfachen Lymphdrainage verschwinden würden.

    In unserer Gesellschaft wird so viel Geld ausgegeben um Krankheiten zu (er)finden. Es wäre doch besser ein gesundes Bewusstsein zu schaffen.

    Bleib bei dir, sei dir der Gesundheit deines Körpers bewusst und mach dir vor allem keine Sorgen.
     
  3. reit292

    reit292 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    313
    Ort:
    pongau
    Danke! Ich werde es probieren!! :danke:
     
  4. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Hi Reit,

    eben gerade rief mich eine Freundin an, die bald operiert wird, wobei aber, soweit ich verstanden habe, auch bei ihr noch nicht ganz klar ist, obs nun Krebs ist oder nicht.

    Meine Schwester hat das vor einigen Jahren durchgemacht, und es stellte sich aber als gutartig raus. Sie lässt sich aber jetzt regelmässig untersuchen.

    Dann gibts noch eine Freundin, bei ihr ist, da war sie noch sehr jung, anfang 20 Brustkrebs diagnostiziert worden. Sie hat Chemo und die ganze Chose durchgemacht, wobei sie heute sagt, dass sie DAS nie wieder machen würde. Letztlich... sie hats geschafft.

    So oder so, ich drück dir die Daumen... :)

    und habe aber auch gerade Interesse an diesem Thema... also, wenn jemand was weiss, immer her damit...
     
  5. Tany

    Tany Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2012
    Beiträge:
    17.465
    Bei einer Bekannten von mir wurde auch eine solche(?) Verkalkung diagnostiziert. Sie hatte sich dazu entschieden, sich die entsprechende Brust abnehmen zu lassen.

    Keine Ahnung, wie ich handeln würde,...auf jeden Fall recherchieren.... :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2013
  6. hallo

    hallo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    2.321
    Ort:
    Ö
    Werbung:
    Oh, da macht man sich natürlich Sorgen. Ich halte dir beide Daumen, dass alles gut geht!
    Ich denke, dass heutzutage sehr schnell operiert wird, manchmal allzu schnell. Insofern wäre im Falle des Falles eine Zweitmeinung sicher hilfreich. Vielleicht gibt es in den Weiten des Internets ja irgendwo eine Selbsthilfegruppe, bei der du dich schlau machen kannst.

    Alles, alles Gute & liebe Grüße in den Nachbargau!
     
  7. polarfuchs

    polarfuchs Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2012
    Beiträge:
    6.432
    Ort:
    Samsara
    Hi,

    lasse dich von solchen Beiträgen, wie dem zweiten hier nicht kirre machen. ***Satz entfernt. Siriuskind***
    Niemandem in der Medizin ist daran gelegen dich zu verunsichern oder dir Angst zu machen. Wozu denn auch? Es fällt nicht so leicht, aber im Moment bleibt halt nicht so viel außer zu warten. Manchmal dauert es halt.

    Alles Gute.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Januar 2013
  8. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Es gibt auch die Meinung, dass erst durch das ganze Untersuchen und Herumstochern im Körper Krebs ausgelöst wird. Und diese Meinung kommt von keinen Laien.
    Ich würde mir an deiner Stelle auf jeden Fall eine oder zwei weitere Meinungen einholen! Von jemandem, der alternativ arbeitet und eine andere Sicht auf körperliche Geschehen hat.
     
  9. Isisi

    Isisi Guest

    ***Zitat entfernt. Siriuskind***

    Also, ich gebe polarfuchs recht. Ich finde es mehr als fahrlässig jemandem, in dessen Brust Verkalkungen entdeckt wurden zu sagen, dass das nur eine Erfindung der Medizin sei um Geld abzukassieren.

    Hallo? Wie unverantwortlich ist das denn?

    Früherkennung bedeutet dass Veränderungen entdeckt werden, die eventuell bösartig werden können oder eben auch nicht. Das ist nun mal bei Frühuntersuchungen so. Und wenn nichts schlimmes dahinter steckt, um so besser.

    @reit292: Was Du tust und welchen Untersuchungen, Behandlungen oder Eingriffen du zustimmst, kann dir keiner raten. Das kommt ja auf den individuellen Fall an. Aber glaub bitte nicht den Blödsinn dass der Befund nur deshalb zustande kam weil man dein Geld will. Ich denke auch, dass Du zur Zeit nur abwarten kannst.

    Viel Glück.

    Lg Isisi
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Januar 2013
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.857
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Aha! Kannst du mal näher erklären, was da genau vor sich geht, wenn "Herumstochern" (Brust-)Krebs "auslöst"?

    @reit
    Meine Schwester hat seit gut 40 Jahren eine Kalkablagerung in der einen Brust, und nix ist bisher damit passiert.

    Das wichtigeste: Mach dich nicht verrückt! Das kannst du immer noch tun, wenn du eine Diagnose hast, aber solange das alles unklar ist, ist auch alles möglich. Also rechne einfach mal damit, dass nchts Bösartiges in dir wächst.

    Heute ist man halt übervorsichtig, und hat tolle Möglichkeiten der Früherkennung. Wenn alles rum ist, hast du wenigstens Gewissheit.

    Alles Gute für dich
    R.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen