1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Brumm"-Geräusch

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Phoenix69, 8. September 2008.

  1. Phoenix69

    Phoenix69 Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    53
    Ort:
    am Wasser
    Werbung:
    hallo, ihr lieben.

    ich habe ein "problem". und zwar höre ich seit ca. 4-5 monaten in der nacht nach dem zu bett gehen einen tiefes brummen. ich wohne in wien. anfangs dachte ich es sei der kühlschrank ... dann öffnete ich das fenster, da ich dachte dass das geräusch von draußen käme (bauarbeit, motorengeräusch usw).
    als ich an einem wochenende zu meiner mutter aufs land fuhr, hörte ich zu meinem entsetzen wieder dieses brumm-geräusch. es ist für mich mittlerweile fast unterträglich. mein freund bestätigte mir, dass er es auch höre, jedoch nicht für so störend empfindet. ok ... tinnitus scheidet auch aus.
    vor einem monat war ich dann in der schweiz bei einer freundin zu besuch ... und auch dort hörte ich dieses "brumm-geräusch".

    gestern dachte ich mir, ob das nicht vielleicht von den handy-masten bzw. frequenzen kommt?!
    man denkt ja an alles mögliche, das man sich das nur einbildet usw.
    bin heute auf eine seite im internet gestoßen und mal kurz überflogen. auf jeden fall bin ich nicht allein mit diesem "geräusch" (www.igzab.de)

    gibt es hier leute, die dieses geräusch auch hören? wenn ja, wo seid ihr zu hause, wie nehmt ihr das wahr?

    lg Phoenix :confused:
     
  2. Groovy1974

    Groovy1974 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    5.037
    Ort:
    Planet Erde
    wenn ich ins Bett liege dann höre ich auch ein tiefes Brummgeräusch. Es liegt bei mir wohl daran, daß der Kreislauf noch auf vollen Touren fährt und ich nicht so schnell locker machen kann. Ursprünglich dachte ich es wäre Lärm aus dem Heizkeller, wenn er anheizt.
    Wenn ich mein Ohr zudrücke, dann hört es auf. Sobald ich es wieder aufmache gehts weiter. Ich hab aber eigentlich genausowenig Plan wie Du.
    Vielleicht hat es mit den energetischen Veränderungen auf unserem Planeten zu tun.
    Bisher konnte es mir noch keiner genau sagen. Man hört es auch immer nur dann, wenn man sich schlafen legt.
    LG
    Groovy
     
  3. Sitanka

    Sitanka Guest

    heißt das, es ist nicht nur bei dir zu hause, sondern das geräusch geht quasi mit dir mit, oder so ähnlich?
    aber du bist dir auch sicher, (sorry, ist kein scherz, möchte nicht undiskret sein) dass dein freund nicht schnarcht, oder so?
     
  4. Cleopatra2000

    Cleopatra2000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    3.960
    Ich persönlich habe dieses Brumm-Geräusch noch nie gehörte, habe aber schon Einiges von Betroffenen gelesen.

    Und es deutet in der Tat sehr vieles darauf hin, dass es sich um Handymasten oder -frequenzen handelt.
     
  5. tiffanytiffel

    tiffanytiffel Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    322
    Ort:
    nähe bielefeld
    ist es denn nur wenn du ins bett gehst?
    weil das wäre ja noch komischer :confused:
     
  6. Phoenix69

    Phoenix69 Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    53
    Ort:
    am Wasser
    Werbung:
    @ Sitanka:
    nein, mein freund schnarcht nicht. schnarchen hört sich auch komplett anders an. in der schweiz schlief ich außerdem alleine in einem zimmer.

    @ Tiffanytiffel:

    ich höre es nur abends beim zubett gehen. abends/nachts ist auch der geräuschepegel der umwelt viel geringer.

    denke, dass es eventuell mit handy-masten bzw. deren frequenzen zu tun hat. und da ich nun eine seite gefunden habe und nun weiß, dass ich damit nicht allein bin suche ich leute spez. in österreich, die das auch hören. gesund kann das nämlich nicht sein ... egal ob man es nun hört oder nicht ... und ich denke, da sollte man versuchen etwas zu bewegen.

    lg phoenix
     
  7. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Wenn Du im Zimmer herumgehst ist dann dieses Brummgeräusch an manchen stellen
    stärker - schwächer und an manchen Stellen fast garnicht zu hören ?

    Konntest Du dieses Brummgeräusch mit einem Mikrofon aufnehmen.

    Ist es ein fast reiner Sinuston zwischen 16 und 20 Hz ?
     
  8. Phoenix69

    Phoenix69 Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    53
    Ort:
    am Wasser
    @ cultbuster
    ich höre es nur nach abends vorm einschlafen, da tagsüber in der großstadt zu viel lärm ist. werde abends mal bewusster durch die räume gehen ob ich es woanders auch wahrnehme.

    wieviel hertz weiß ich nicht? hab mich damit noch nicht beschäftigt bzw. wie finde ich das heraus?

    aufgenommen hab ich es auch noch nicht. werde es aber mal probieren. vom gefühl her meine ich es ist niederfrequenz. denn hochfrequenz (z.b. marderabschreckanlagen in autos) versursacht bei mir eher schmerz ... wie ohrenstechen.

    glaub ich war im vorleben eine fledermaus ;-)

    lg phoenix
     
  9. Elin

    Elin Guest

    Hallo Phoenix!

    Ich höre diesen Ton auch und dachte ursprünglich, er würde von meinen Nachbarn kommen, aber ein Bassgeräusch von Instrumenten verursacht, hört sich doch etwas anderser an, also hab ich geschaut, was könnt denn in meiner Wohnung brummen, aber auch da fand ich nix, genauso wenig stieß ich auf den Verursacher auf der Strasse...

    Ein körperliches Gebrechen schließ ich bei mir mal aus, weil ich in top Form bin...manchmal hör ich nur etwas schwer, weil ich auf zu vielen Konzerten war...:lachen:

    Spaß bei Seite...
    Dieser Ton stört mich eigendlich nicht, aber er kommt so merkwürdig unterschwellig an, ich kann es nicht beschreiben...
    Ich glaube nicht, dass es soetwas wie Tinnitus ist, das äußert sich anderser, weiter glaube ich auch nicht, dass es etwas mit Innerkörperlichen Prozessen zu tun hat, denn diese blendet das menschliche Gehirn aus...eine Fehlfunktion dieser Dämpfung schließe ich auch aus, weil man sonst andere Geräusche, die der Körper macht auch wahrnehmen müßte...

    Ich bin nicht die Einzige, die dieses Geräusch manchmal wahrnimmt, aber wir haben es ehrlich gesagt nicht weiter hinterfragt, weil es uns nicht stört...
    Wir dachten halt, irgendetwas, dass ein bisschen weiter weg ist wird es verursachen.

    Wenn ich jetzt aber lese was du schreibst, kommt es mir doch etwas leicht spanisch vor...hm...

    Wir wohnen in Ludwigsburg, dass in der Nähe von Stuttgart liegt. (Deutschland)

    LG ELIN :)
     
  10. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Werbung:
    Hallo, Geräusch-Leidende,

    Ich habe zusammen mit meinem Mann leider dasselbe Problem.
    Es befindet sich in einem Genossenschaftshaus, das 1985 erbaut worden ist.

    Wir hatten schon alles ausgeschaltet und das Brummgeräusch (klingt irgendwie nach Trafo) ist aber nicht verschwunden. Auch haben wir schon Leute mir Messgeräten hier gehabt - was ja auch nicht billig ist - die das Geräusch nur sehr leise oder gar nicht gehört hatten. Niemand konnte es orten, sodass wir bis jetzt auch ratlos sind. Außer Spesen nichts gewesen!

    Die Geräuschstärke ist 22 Dezibel. Dafür aber ist das Gericht und auch die Genossenschaft, der das Haus gehört, nicht zuständig. Auch weiß sie nicht - eigenartig, es müssen doch Pläne vorliegen -, was sich unter dem Haus befindet.

    Dieses Geräusch, ist im ganzen Reihenhaus, das 5 Halbstöcke hat, zu hören.
    Es kommt je nachdem in welchem Raum man sich befindet anscheinend von der Seite, die dem Außen zugewendet ist. So kann es aber nicht sein, daher vermute ich, dass es von unten kommt und man irgendwie in den einzelnen Räumen einer akkustishen Täuschung unterliegt. Oder es kommt eben doch von allen Himmelsrichtungen und ist auf der dünneren Wand nach außen - auf der anderen Seite befinden sich nämlich Gemäuer von anderen Räumen - hörbar.

    Auch für uns ist es in der Nacht besonders störend und ich denke auch, dass dies auf lange Sicht nicht gesund sein kann. Mein Mann ist jetzt dabei, sich bei einer Firma ein dementsprechendes Horchgerät auszuborgen, um im Keller die Dezibel zu verschiedenen Zeiten nachzumessen. Das Beauftragen von Firmen ist uns nämlich schon zu kostspielig, wenn es keinen Erfolg bringt. Die Baupolizei war auch pampig, nicht bereit uns beizustehen.

    Es ist wirklich guter Rat teuer. Wenn alles nichts nützt, werden wir, obwohl wir erst vor 2 Jahren eingezogen sind, wieder ausziehen müssen. Es tut uns dies sehr leid, denn an und für sich ist dieses Haus sehr schön und liegt in einer wunderschönen Anlage, die ruhig ist, weil der Straßenverkehr weit weg ist.

    Vor uns hat eine chinesische Familie hier gewohnt. Das 3. und letzte Kind, ein Bub, hatte ein autistisches Leiden. Da habe ich mir auch schon meine Gedanken darüber gemacht. Es könnte ja sein, dass nach so vielen Jahren, die sie hier gewohnt haben, die Mutter einen gesundheitlichen Schaden erlitten hat, sodass sich das letzte Kind nicht mehr normal entwickeln konnte.
    Unser Vorgänger hat uns auf dieses Geräusch leider nicht aufmerksam gemacht. Der Nachbar hat angeblich kein Geräusch, was ich fast nicht glauben kann. Aber warum sollte er es verschweigen? Oder sie hören nicht gut.

    Komischerweise hatten wir diese Brummgeräusch, allerdings viel leiser, auch in unserer letzten Wohnung im 2. Stock. Damals hatten wir angenommen, dass es von der Heizung im Keller komme. Wir haben uns dann nicht mehr darum gekümmert, weil wir umgezogen sind.

    Und nun haben wir dasselbe Problem, nur noch viel ärger. Es ist wirklich zum Verzweifeln. Auch ich habe bereits an Handymasten gedacht, doch sieht man hier keine von Außen. Habe auch gehört, dass man sie in Rauchfängen unterbringt, damit sie niemand sehen kann. Der Rauchfangkehrer verneint aber auch, dass sich im Rauchfang ein Handmast befindet.

    Mich würde wirklich interessieren, woher dieses Geräusch kommt. Es könnte auch eine Pumpe sein, vielleicht Wasserpumpe von einem zusätzlichen kleinen Wasserwerk, das man für die Schwimmbecken, von denen es hier einige gibt, unter die Erde verlegt hat. Eines ist fast sicher: Es kann sich nur unter der Erde befinden. Aber was ist es? Und wieso ist weder Genossenschaft noch Baupolizei dafür zuständig.

    Angeblich bei 25 Dezibel ist die Baupolizei bereit zu helfen, aber erst bei 45 Dezibel kann man klagen. Dabei weiß ich ganz genau, das ein andauerndes Geräusch, auch wenn es leise ist, auf lange Sicht gesehen, gesundheitsschädlich ist. Doch wieso will das niemand einsehen? Die Gesetze sind eben nicht darnach und wenn man klagt, kann es sein, dass man verliert und die Gerichtskosten selber bezahlen muss.

    Es ist zum AUSDERHAUTFAHREN!

    Wäre schön, wenn endlich jemand helfen könnte, denn der eventuelle Nachmieter hat ja dann dasselbe Problem.

    Danke für jeden guten Rat im voraus!

    eva07
     

Diese Seite empfehlen