1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

brennende Teelichter auslöschen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von dieMuse, 23. Januar 2013.

  1. dieMuse

    dieMuse Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Nähe Wien
    Werbung:
    Liebe Leute,

    ich hoffe, jemand von euch kann meinen Traum deuten.

    In meinem Traum verließ ich meine Wohnung und als ich vor meiner Wohnungstür im Flur der Wohnanlage stand, sah ich das einige Teelichter brennen. Die Teelichter befanden sich auf dem Fensterbrett des Fensters gegenüber meiner Wohnung. Die Flammen der Teelichter waren sehr unruhig und zittrig. Ich verspürte im Traum das ernorme Bedürfnis die Teelichter auszulöschen und das tat ich dann auch..
    So endete der Traum.

    Mir wurde von einer Freundin gesagt, dass dies ein schlechtes Omen sei??

    Danke für eure Antworten :)
     
  2. johsa

    johsa Guest

    Licht steht für Wahrheit.
    Das Teelicht symbolisiert die kleinste unter den Kerzen, das heißt, dir wurde ein winziges Stück
    Wahrheit bewußt. Denn du hast sie brennen gesehen.
    Das Flackern deutet an, daß das Wahre dir nur sehr unklar erschien.
    Und das Auspusten zeigt, daß du das Wahre komplett verworfen hast.

    Möglicherweise gab es ein Ereignis, das irgendetwas Unbewußtes in dir hochkommen ließ, das du
    aber schnell wieder verdrängt hast?

    Als schlechtes Omen würde ich deinen Traum nicht bezeichnen. Eher als Hinweis in der Art :
    'Da war doch was ...'
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Ich schau mal im Archive hier demnächst nach denn a Teelicher kann ich mich bei mir auch noch erinneren. Oder schau Du nach, wenn es dir wichtig ist.
     
  4. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Du suchst nach einen weg,Antwort oder Lösung,das flacken der Kerzen zeigt auf deine unsicherheit hin,das auspusten bedeutet das du eine falsche lösung wählen wirst..
    Träume sagen voraus,deshalb kannst du deine in dir schon bestehende Entscheidung immer noch ändern.;)
     
  5. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.061
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    stell dir einen Strich vor der von links nach rechts geht dann geht er von unten nach oben, dann wieder von links nach rechts, aber auf dem erhöhten Niveau, und dann aber wieder von dort nach unten auf dass niveau wo du begonnen hast, und von dort beginnst du wieder die vier Striche zu machen. einfach so solange wie du willst, im Geiste
    oder besser gesagt mental. Man könnte auch sagen es ist Meditation.

    Universelle Grüße
     
  6. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.061
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Etwas gegen den Stream, darf ich dir gerne eine etwas genauere Deutung anbieten....

    Stell dir bitte vor, solange du eben Zeit hast, dass der Traum ein Zentrum deiner Psyche symbolisiert.

    Kräme dich nicht wenn du mich nicht automatisch verstehst!

    Eigentlich einfach, aber ultimativ gesagt, :) folgendes

    Du bist wahrscheinlich ein Modul Gottes, so wie ich auch; diese Module haben innerhalb
    der eigenen Psyche Submodule, die alsdann gerne ein gebührendes Modul eben auf dem Niveau des ModulgottesSein sein wollen, da du halt eine liebende Person bist, nicht mehr oder nicht weniger ist die Form, die Schematik des Traumes.

    Das wichtige daran ist der Weg zwischen den Modulen, da liegt dein Wille, das was du gerne gelöst haben möchtest, das Okkulte.

    Vielleicht kränkt es dich, hier an dieser Stelle von mir zu hören, dass die einzige Lösung des Unterbewussten Sachverhaltes die Meditation ist.

    Warum Meditation??? - Dazu kann man nur sagen, dass Meditation, so in der Art wie ich es im letzten Post gelehrt habe Funktionalismen innewohnend haben, die gleichfalls göttlich sind, wie GOTT selbst.

    Nicht nur du, alle sollten meditieren, wenn es die himmlische Seite unseres Lebens erlaubt am morgen um unsere Träume zu glätten, zu verstehen, abzuleiten etc. etc. etc.

    aber sicherlich am Abend um sich auf die nächste Nacht passend vorzubereiten.

    Friede Inverencial
    Gepriesen seien alle Lämmer und Enten, aber eigentlich alle Tiere
    und dir einen Dank

    PS: wir haben 7 mal sieben Zentren weil Chakras und Plexis ständig korrespondieren
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2013
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.536
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Sorry, wenn ich mich hier einklinke und möglicherweise etwas vom eigentlichen Traum abkomme. Die Tage hatte ich mich in einem anderen Traum auch mit den Teelichtern beschäftigt und da ging es um etwas Schwaches, das behütet werden sollte. Im Zusammenhang mit dem dortigen Traumgeschehen hatte ich das Teelicht mit den besonderen Gefühlen von Nähe und Geborgenheit interpretiert, das beschützt werden muss.

    In dem Traum von Muse dürfte es nach meiner Ansicht um einen Abschied von solchen Gefühlen gehen - sie blickt ja auf ein anders ihrer Seelenhäuser.

    Ich habe gesehen, dass Teelichter häufig in den Träumen vorkommen und deshalb möchte ich mich einmal näher mit dessen Symbolik beschäftigen. Es würde mich also interessieren, bei welchen Gelegenheiten ihr Teelichter benützt.


    Merlin
     
  8. Kraeutergnom

    Kraeutergnom Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Petershagen bei Berlin
    Hallo Muse,

    ich habe zwar keine Deutung für diesen Traum. - Aber meine Tochter hatte sich von so einem Teelicht auf dem Fensterbrett vor 4 Jahren eine schwere und großflächige Verbrennung zugezogen. Deshalb fühlt es sich für mich gut an, dass Du die Teelichter ausgelöscht hast. Ich sehe es einfach nur als Zeichen der Aufmerksamkeit, denn selbst Teelichter soll man nicht unbeaufsichtigt brennen lassen. An dem Abend (es war der 2. Weihnachtstag 2008) hatten sie in der Rettungsstelle noch zwei weitere schwere Verbrennungen durch Teelichter. Also wenn da tatsächlich ein böses Omen gewesen sein sollte, hast Du es zumindest im Traum abgewendet.
     
  9. Derealisation

    Derealisation Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2013
    Beiträge:
    156
    Werbung:
    Hmmm.... Könnte mir vorstellen, dass die flackernden Kerzen deshalb beunruhigend auf dich wirken, weil es bedeutet, dass es irgendwo einen Luftzug gibt. Der Luftzug könnte irgendein Problem darstellen, vor dem du Angst hast. Du machst die Kerzen aus und bist somit mit dem "Problem" nicht mehr konfrontiert (der Luftzug ist immer noch da, aber "unsichtbar"). Passt das auf deine aktuelle Lebenssituation?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen