1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Braucht die Deutsche Demokratie wirklich NPD?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 14. Februar 2011.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Einmal mehr zeigt sich wie rassistisch und menschenfeindlich die NPD ist. (Wer das nich glaubt, dem empfehle ich www.taz.de/npd-mails zu lesen!)

    Braucht die deutsche" "Demokratie" diese Partei wirklich?Ich sagen nein, nicht wirklich! nd was meint Ihr dazu?

    Shimon A.
     
  2. Palimm

    Palimm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2010
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Erde, D, HL
    Ist der Ausschluss einer Partei nicht irgentwie das Selbe wie die Abschaffung der Demokratie?
    WER will denn entscheiden, welche Partei gut ist für ? und welche Partei anderen unbequem erscheint?
    Dann am besten die CDU+SPD+FDP abschaffen, denn was die NPD (mir unwichtig!) auch immer angestellt haben mag, sie haben unsere Soldaten nicht nach Afghanistan geschickt, sie haben unsere Sozialleistungen nicht abgeschafft bzw. in den Keller verschoben, sie haben auch den Euro nicht eingeführt oder die Fehler der Banken durch Steuergelder bezahlt!
    Also, welche Parteien willst du wirklich abschaffen?
    Die Parteien die den Weg bereitet haben für Billiglöhne? oder die Parteien die den Unternehmen die Steuern erlassen und den Bürgern auferlegen?
    Evtl. sollte man Parteien nach ihren Leistungen und Taten beurteilen, nicht nach ihrem Ruf der von wo noch gleich kam? Woher hast du deine Ansichten zur NPD?
    Ich bin weder Wähler, noch Anhänger irgenteiner Partei, also die braune Jacke bitte selber tragen, aber ich verstehe die Demokratie als Freie Wahl und nicht wie bereits zum Alltag geworden, freie Wahl nach Vorauswahl.
     
  3. Palimm

    Palimm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2010
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Erde, D, HL
    P.S.
    unabhängig davon ist die NPD sicherlich ebenso eine Retortenpartei aus freimaurerischen Hinterzimmer wie die meisten anderen auch...
     
  4. das__LICHT

    das__LICHT Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    456
    Ort:
    baden-würtemberg
    Hallo,
    Bei uns stehen solche Parteien auf keiner Wahlliste,würden eh 0 Stimmen bekommen.
    Wir brauchen sie auch NICHT
     
  5. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.310
    Sehe ich auch so. Nur... ich bin unsicher, ob ein Verbot sinnvoll wäre. Das ändert ja nix an dem was in den Köpfen ist. Aber das was in den Köpfen ist (oder auch das was fehlt) führt zumindest bisher dazu, dass sie keinen wirklichen Erfolg haben.

    Anderer Gedanke: Vielleicht braucht es sogar tatsächlich so eine Partei, um diejenigen zu "sammeln" die "so" denken... solange sie damit eine Randerscheinung bleiben, die auf die allermeisten eher abschreckend wirkt, erfüllen sie möglicherweise einen Zweck.

    Ich mache mir eher Sorgen, dass es eine neue Art dieses Denkens nach oben schaffen könnte, dass eine Partei entstehen könnte, die geschickter und intelligenter ist, und damit sofort erfolgreicher sein könnte als die bisherigen Rechten.
     
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    lieber palimm,

    ich informier mich darüber was dieser "partei" seit sein bestehen vor sich gibt ... du "verteidisgst" dieser partei und somit bist du für mich kein partner für weitere diskussionen...


    shalom


    shimon a.
     
  7. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom condemn,

    ich bin für ein verbot, weil das die folge hätte, dass diese "partei" weitere materielle unterstützung bekommt. natürlich ändert euin verbot nichts darn, was in "den köpfen" vorhanden ist. da helfen auch argumente nicht. vielecuiht gehört es einfach zu unserem irdischen dasein?!


    shimon
     
  8. Sabbah

    Sabbah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Wien
    NPD wird nicht gebraucht...Abschaffung der Demokratie ist eine karmische Notwendigkeit xD...und alle selbsternannten Menschen die rechter sind als ICH finden ihre Zweckbestimmtheit in der Fernwärme, verheizt, verglüht, zwar ein fossiler Brennstoff, da Braunkohle, aber lieber will ich CO2 atmen, als dass so ein Ungeist O2 atmen darf
     
  9. Zahler

    Zahler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    119
    Erstmal @ Shimon:

    Ich lese hier nicht oft mit, aber ich finde es geradezu peinlich, dass du dich einer sachlichen Diskussion gerne entziehst, wenn dein Diskussionspartner nicht deiner Meinung ist (was ja eigentlich die Grundlage! für eine Diskussion darstellt). Wenn du keine Antworten wünschst, die deiner Einstellung nicht entsprechen, wozu eröffnest du dann ein Thema? :rolleyes:

    Gut, nun zum Thema:

    Ich bin der Meinung (und nein, ich sympathisiere weder mit der NPD noch würde ich diese Partei wählen), dass eine Demokratie wie die unsrige lernen muss auch mit möglicherweise gefährlichen politischen Strömungen umzugehen. Ziel sollte es sein, die Wahl einer solchen Partei unnötig zu machen, nicht sie zu verbieten. Das ist möglich über Bildung und Aufklärung.

    Problematisch wird es nämlich erst dann, wenn eine immer weiter wachsende, ungebildete und politisch desinteressierte Unterschicht von solchen Parteien "abgefischt" wird.

    Mfg
    Zahler
     
  10. Lucutus

    Lucutus Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    42
    Werbung:
    Guten Tach,

    ich meine, ein Verbot dieser Partei verbietet sich schon aus Gründen der Staatsräson. Lieber bereite man den Querulanten eine Bühne, auf der man sie beobachten kann, als dass man sie in den Untergrund drängt. Und wie schon gesagt wurde, Geisteshaltungen lassen sich ohnehin nicht verbieten.

    LG
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen