1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Brauchen moderne Menschen Fleisch?

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Tarja, 29. Oktober 2009.

  1. Tarja

    Tarja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    auf der Erde
    Werbung:
    Hallo,

    da es hier einen Thread über die Heiden-Tieropferfrage gibt, konfrontiere ich euch mit der Frage:

    Brauchen moderne Menschen Fleisch? (Wurst inbegriffen - versteht sich)

    Bitte teilt mir eure Meinungen mit und begründet sie. Nicht nur aus der medizinischen, sondern auch ethischen Sicht - damit ich sie nachvollziehen bzw. wiederlegen kann ;) ...

    Was heißt NUTZtier, und warum sind wir nicht in der Lage unsere Essgewohnheiten völlig anders zu gestalten? ... völlig normal!

    Gruß Tarja
     
  2. Sadivila

    Sadivila Guest

    Hi,


    Der moderne Mensch...



    Gerade deshalb brauchen wir KEIN Fleisch.
    Wir machen uns schon krank genug mit anderem.
    Fleisch ist eine zusätzliche Belastung für unseren Körper.

    Meine Familie isst vegetarisch.
    Es hat noch nie Darmerkrankungen gegeben.
    Bei Kleinkindern kommt dies oft vor.
    Meine hatten noch nie Magen- Darmkrankheiten.... blosser Zufall?


    Warum Tiere quälen?
    Ich erkenne keinen Sinn darin.


    lg
     
  3. Tarja

    Tarja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    auf der Erde
    Hallo Sadira,

    schön, dass du das erkannt, und für dich und deine Familie so einen guten Weg gewählt hast!

    Schließlich ist es wirklich grausam, was mit den Tieren alles geschieht. Gerade die Schweine (die doch ziemlich intelligente Geschöpfe sind) werden industriell wie Dreck behandelt. Es geht nicht um deren Leben, sondern um die Mast und das Schlachten mit anschließendem Verwursten ...

    Das hab ich aus einer Zeitschrift: http://www.pig-vision.com/

    Der Link verweist auf eine Lebensverfolgung von zwei Schweinen. Deren Geburt. Schweinchen X15, welches industriell gehalten und gemästet wird und Schweinchen X15s "Jackpot", dass in einem Gnadenhof sein Leben lebt ...

    Sehr schöne Videos, die nachdenklich stimmen sollten. Hier wird nix übertrieben oder verschönigt, es ist wie es ist. Die Tierhaltung ist nur Ausbeutung. Massenkonsum für die Masse, die hirnlos alles in sich reinstopft.
    Wer sowas sieht und weiterhin isst und damit dieses Massendahinvegetieren und -sterben fördert, dem ist scheinbar das ganze Ausmaß nicht bewusst!

    Gruß Tarja
     
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.893
    Ort:
    An der Nordsee
    Meine Familie isst nicht rein vegetarisch.
    Es hat noch nie Darmerkrankungen gegeben.
    Bei Kleinkindern kommt dies oft vor.
    Meine hatten noch nie Magen- Darmkrankheiten.... bloßer Zufall?

    Was ist - rein nahrungstechnisch - der Unterschied zwischen einem Menschen und einem "modernen" Menschen?

    Der Mensch an sich war immer Mischkostesser, Tiere wurden immer gejagt, erlegt und verzehrt. Der menschliche Körper ist auf Mischkost ausgerichtet.

    Was uns krank macht/machen kann ist die Qualität des (Supermarkt-)Fleisches, so dass der Verbraucher hier auf Ware aus artgerechter Haltung zurückgreifen sollte. Da ja sicher niemand täglich und unentwegt Fleisch isst, fällt der Preisunterschied auch nicht allzusehr in's Gewicht.

    R.
     
  5. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.547
    Ort:
    Wien
    Ich weiss zwar nicht, was jetzt genau ein moderner Mensch ist, aber ich wüsste nicht, warum jemand, mit einem topmodischen Haarschnitt mehr oder weniger Fleisch brauchen soll, als jemand, dessen Haarschnitt noch aus den 70igern stammt.


    :confused:
    Mandy
     
  6. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.893
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Tja, das habe ich mich auch gefragt. Hier geht es um (Mode-)Trends und die vegetarische Ernährung gehört in vielen Kreisen dazu. Es ist hip kein Fleisch zu essen, das Argument der Qualität oder artgerechten Haltung will da auch keiner hören. Es sind angeblich überwiegend ethische Überlegungen die dahinter stehen, die aber sofort verschwinden, wenn ein paar geile Kalbsleder-Schuhe im Schaufenster stehen - die sind nämlich u. U. auch hip

    R.
     
  7. Sadivila

    Sadivila Guest


    Hi,

    der Mensch WAR vielleicht immer Mischkoster, wobei ich glaube das es Regionen auf der Erde gibt, wo Menschen gar kein Fleisch essen.

    WAR....genau....das jagen ist längst vorbei. Rituale vor der Jagd ebenso.
    Selbstversorger auch nicht mehr.
    Massenindustrie.

    lg
     
  8. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.547
    Ort:
    Wien

    Schon, aber das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

    Fleisch ist nicht ungesund, nur schlechtes Fleisch ist ungesund, sowie z.B. mit Insektengift gespritztes Gemüse oder Obst auch ungesund ist.


    :)
    Mandy
     
  9. Sadivila

    Sadivila Guest


    Ja, da hast du recht, die Gifte sind leider überall.



    :)
     
  10. PT 1976

    PT 1976 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    wer sind moderne menschen?! ...

    lg
    PT
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen