1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Brauche Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von jenne, 28. November 2005.

  1. jenne

    jenne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Ahrensfelde
    Werbung:
    Ich bin heute mit meinen Freund 4 Jahre zusammen und möchte ihn gerne mit einem Essen überraschen.Ich habe nur ein Problem,ich weiß nicht was ich Kochen kann.Hilfe,hat jemand gute Rezepte?
    Gruß Jenne
     
  2. DeeCee

    DeeCee Guest

    Hallöchen Jenne,

    also Rezepte gibt es en masse. Die Frage ist nur wie groß der Aufwand sein soll, was Dein Freund mag etc.?? Wenn es schnell gehen soll, dann finde ich Aufläufe immer klasse. Außerdem gibt es Internet massig Seiten, auf denen man tolle Rezepte findet....

    Grüße
    Nonchalant
     
  3. voice

    voice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    3.015
    Ort:
    Munich
    gute rezepte gibts viele...

    müsste schon erst mal wissen welche geschmacksrichtung dein freund denn so bevorzugt...und welche küche, asiatisch, deutsch, italienisch ...
    mit oder ohne fleisch...fisch oder nicht fisch...
    also grenz mal ein wenig ein :))
     
  4. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Huhu,

    guck mal unter www.cuisine.at -> mein "Lieblingskochbuch" im Net *g*
    Dort mußt du auf Rezeptsuche klicken und kannst nach Wunschzutaten, Schlagwort oder Kategorie aussuchen...viel Spaß!

    Wenn ich deine Frage richtig verstanden habe, dann kochst du eher selten. Da würde ich mit etwas einfachem beginnen. Was sehr einfach ist: Gnocchi al Tonno.

    Du brauchst eine Pkg Gnocchi (oder machst sie mit Kartoffel-Fertigteig selbst *g*) und kochst sie nach Anleitung.
    Dann brauchst du eine Dose Thunfisch in Öl, 2-3 Knoblauchzehen, 1 Zwiebel sowie gewürfelte Tomaten Dose)
    Zwiebel und Knobi werden geschnippelt (Knobi gepresst, Zwiebel in kleine Würfelchen) und die Thunfischdose aufgemacht. Das Öl (1-2 EL, mehr braucht man nicht) vom Fisch schüttest du in die Pfanne und brätst darin Zwiebel und Knobi schön an, danach kommt der abgetropfte (!) Fisch dazu und auch die Tomatenwürfel (ebenfalls abgetropft).
    Dann einfach die Gnocchi druntermischen und frischgeriebenen Parmesan und Salat dazu.

    LG

    Shanna
     
  5. wollemh

    wollemh Guest

    Hi,
    das hört sich lecker an genau die Art von Essen die ich liebe.

    Das Rezept werde ich kopieren,Danke!!!!!!!!

    lg wollemh
     
  6. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Bitte,

    freut mich, daß es sich für dich gut anhört! :banane:
    Ich hab meistens so kurze, einfache Rezepte, wo man teilweise "Halbfertigprodukte" verwenden kann oder halt etwas mehr selbst macht *g*
    Es ist ja nicht immer Zeit zum "groß aufkochen". :rolleyes:

    Die Gnocchi sind auch sehr gut, wenn man sie "nur" mit etwas Olivenöl schwenkt und dann etwas angebratenen Speck (oder Zucchini oder beides) und viel Petersilie dazugibt *mampf*

    Lg,

    Shanna
     
  7. voice

    voice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    3.015
    Ort:
    Munich
    was für den Vegetarier


    Pasta mit Olivensosse
    Bevorzugt Casarecce aber auch, Fussili oder Bucatini, Regatoni

    Zutaten: Zwei Zehen Knoblauch, 3 kleine Schalotten, 300gr Oliven (am besten kernlose verschiedene Sorten, auch gefüllte gehen sehr gut, sollten offene sein zur Not gehen auch welche aus dem Glas)
    1 pck passierte Tomaten(sauße)
    1 Schuss trockenen Weißwein
    50gr Parmesan (frisch gerieben) + Parmesan fürs drüberstreuen beim Essen
    Gewürze: 1 TL Majoran, frisch gemahlener schw. Pfeffer, ein Prise Salz.


    Die Oliven in nicht zu dünne (ca. 3mm) Scheibchen schneiden, die Schallotten und den Knoblauch klein würfeln.
    Die Schalotten in reichlich Olivenöl rösten (dürfen nicht schwarz werden sonst wirds bitter) die Oliven dazugeben und bei grosser Hitze kräftig anbraten, immer gut umrühren (sonst brennts an) dann mit dem Schuss Weißwein kurz ablöschen. Die Tomatensosse hinzugeben und bei kleiner Hitze köcheln.
    Die Gewürze und den Parmesan unter rühren hinzugeben. Dann den Knoblauch beigeben.
    (Zubereitungszeit bis hierher max 1/2 Std incl. schnippeln.)

    Das ganze noch einmal kurz aufkochen lassen und dann von der Platte nehmen. Ca 1 Stunde bei geschlossenem Deckel ziehen lassen.

    Nudeln zubereiten (ja nicht mit Wasser abschrecken!!!) Salz fürs Wasser nicht vergessen. Während der Nudelzubereitung dann die Sosse langsam wieder erhitzen.

    Zu diesem Gericht empfiehlt sich eine trockener Weißwein, aber auch ein kühles Bier schmeckt zu diesem herzhaften Gericht.

    Natürlich passt auch ein gemischter Salat hervorragend dazu. kleiner Tipp
    kurz vor dem servieren des Salates noch einen halben TL Sesamkörner drüberstreuen und einen Schuss Kürbiskernöl untermengen.

    Mahlzeit

    Das ist mein (VEGI-Nudelsossen-) Favorit aus der "Not" heraus erfunden.
     
  8. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Ok,

    noch ein Goodie aus meiner Rezeptesammlung - ganz einfach zu machen.

    Spinat-Schafskäse-Auflauf mit Knoblauchsauce

    man nehme:
    600 g Blätterteig (Fertigprodukt, sind normal 2 "Rollen")
    400 g Blattspinat (Spinat-Zwutschgerl)
    200 g Schafskäse
    2 Eier

    250 g Joghurt (Schafsjoghurt ist besser)
    viel Knoblauch, Salz, Pfeffer, Zitronensaft oder stattdessen 1 Becher Fertig-Tsatsiki

    Der Spinat wird aufgetaut und etwas gehackt. Der Schafskäse wird fein zerbröselt und mit dem Spinat vermischt. Dazu kommen 2 TL Salz und etwas Muskat.
    Die Eier verquirlen und etwa 3/4 davon mit dem Spinat gut vermengen.
    Jetzt den Blätterteig "ausrollen" und jedes Blatt in 3 gleich große Stücke (etwa Größe der Auflaufform) schneiden.
    Das 1. Blatt kommt in die Form, dann kommt Spinatmasse drauf...immer schön schichten, mit Blätterteig abschließen. Dann mit dem restl. Ei bepinseln und die oberste Blätterteigschicht gleich in "Portionsgröße" einschneiden, damit der gebackene Teig dann nicht beim Portionieren bricht. Ich mache aus DER Menge 6-8 Stücke.
    Der Auflauf wird dann bei 180°C für 45 Minuten gebacken und dann im ausgeschalteten Rohr für 15 Minuten ruhen gelassen.
    In der Zwischenzeit kann man die Sauce machen - Joghurt mit dem gepressten Knobi, Salz, Pfeffer und Zitronensaft vermengen und gut durchziehen lassen. Evtl. Kräuter untermengen.

    Und dann - den Auflauf mit Salat genießen!

    LG

    Shanna
     
  9. Naivchen

    Naivchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Thüringen / Deutschland
    Oh, ein Mann, der kocht:guru:

    ...Ich tät mich auch gern mal bekochen lassen...

    oder kopierst du es für deine Frau*schelmischzwinker*

    P.S....was sind Gnocchi´s???

    l.G. Naivchen
     
  10. wollemh

    wollemh Guest

    Werbung:
    Hallo,
    was ist daran so ungewöhnlich das ein Mann kocht.*lach*

    Meine Exfrau hat es genossen wenn ich gekocht habe,lag daran das ich es besser konnte als sie.

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen