1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Brauche dringend Deutungshilfe

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Dresden 29 klex, 10. Mai 2007.

  1. Dresden 29 klex

    Dresden 29 klex Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2007
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo, bin zur Zeit ziemlich verzweifelt und bräuchte dringend Hilfestellung beim Deuten der mir selbstgelegten Karten. Befinde mir z.Z. in einer sehr, sehr ausweglosen Situation was den Bereich Gefühle angeht. Um es auf dem Punkt zu bringen eigndlich beschäftigen mich 2 Frafen: 1. soll ich meine Gefühle lieber für mich behalten und neutral bleiben und 2. wie wird die Sache enden.

    Auf Grund dessen legte ich mir vor 2 Wochen selbst die Karten in 3 Legearte:
    Möchte jetzt nicht jede Karte einzeln erläutern,aber im groben mal soviel dazu:

    1. Beziehungslegung: das denkt er: Königin der Kelche
    das trägt er im Herzen: die Liebenden

    2.Das kleine Kreuz das sollten Sie jetzt tun: 2 der Stäbe

    3.Geheimniss der hohen Pristerin darauf läuft es hinaus: 3 der Kelche
    Geheimniss-Karte(9) der Narr

    Zu guter Letzt machte ich nun noch ein kurz-Legung was spricht dafür Aussichten der Bezieung: 2 der Kelche und was spricht dagegen: 7 der Stäbe.

    Also nächste Woche sehe ich in wieder und weiß weder ein noch aus. Bitte helft mir. lieben Dank im Vorraus.:)
     
  2. Missye

    Missye Guest

    Hallo Dresden 29 klex

    Da hast Du ja ganz schon viel auf eine Angelegenheit gelegt.
    So einzelne Karten aus dem Zusammenhang gerissen ist meines Erachtens nach nicht ganz so aussagekräftig.

    Was die Beziehungslegung angeht, ist es immer so eine Sache. Eine Beziehung zu hinterfragen, die eigentlich keine ist. Zumindest erscheint es so in Deinem Text, da weiter keine Informationen stehen. Sicherlich kann man Beziehungslegung auch auf andere Personen beziehen, wie Arbeitskollegen usw.
    Wenn allerdings nach seiner oder seinem Angebeteten gefragt wird, wo noch keinerlei Beziehung besteht, läuft es in Gefahr, sich in Wunschdenken o.ä. zu verfangen.

    Dein kleines Kreuz mit der Frage „was soll ich tun“ ist da schon mal aussagekräftiger und würde ggf. sicherlich schon mal viele Informationen geben.

    Vielleicht stellst Du es mal komplett ein?


    Viele Grüße
    Vernajoy
     
  3. Dresden 29 klex

    Dresden 29 klex Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2007
    Beiträge:
    4
    Hallo, ja das stimmt. Eigendlich geht es mir ja letztendlich um die eindeutigere Variante der Kartensituation Was soll ich jetzt tun: das hat mich total verwirrt: 2 der Stäbe Auf der einen Seite der Deung heißt es, ermutigt dazu, eine neutrale Position einzunehmen, dann aber wiederum habe ich oft, sehr oft verschieden Stichwörter oder Erläuterungen zur Deutung gelesen wie: klar und eindeutig handeln, aus Ideen überzeugungen werden lassen, Farbe bekennen, aus Absichten taten werden lassen und so.... Das hat mich verwirrt, den ich finde, das dies sehr conträr ist.
     
  4. Missye

    Missye Guest

    Hallo Dresden 29 klex,


    normalerweise kann ich nur vollständige Legungen in den Zusammenhang bringen, als Einzelteile. Musst Du sie Dir ggf. selbst in Deine Legungen einbauen (vorausgesetzt, es ist was Hilfreiches für Dich dabei)).
    Daher nur einzelne Ideen zu Deinen Karten:

    2 Stäbe stehen für Neutralität und Spannungslosigkeit. Es ist zwar ein zielgerichteter Wille vorhanden (Absichtserklärung), doch mehr ist zum momentanen Augenblick nicht möglich. Also geht es erst mal darum, abwarten und sich vorerst ganz neutral zu verhalten.

    Beim Narren ist alles noch alles offen für Neues. Es hat sich noch nichts manifestiert.

    2 Kelche: Die lockere Begegnung oder am Anfang stehende Verbindung, aber noch keine verbindliche Beziehung.
    7 Stäbe: Selbstbehauptungskampf. Ein ständig vorhandener Prozess, irgendetwas oder einen selbst verteidigen zu müssen.


    Viele Grüße
    Vernajoy
     
  5. Dresden 29 klex

    Dresden 29 klex Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2007
    Beiträge:
    4
    Hallo, sorry erstmal dass ich mich etwas missverständlichaugesrückt habe. versuche es nocheinmal besser und vielleicht deutlicher im Zusammenhang zu bringen. Bin zur Zeit ziemlich verliebt. Lege mir wenn auch noch nicht lang selbst die karten, die mir schon oft den Weg richtig gewiesen haben. Diesesmal kann ich es nicht im Ansatz deuten. der Hindergrund der Frage ist gewesen, soll ich mich noch zurückhalten und so gut es geht "neutral", oder offen und erhrlich zu meinen Gefühlen stehen. So.

    Das sollte ich Tun: 2 der Stäbe: heißt eigendlich neutral sein, wenn ich dann aber Stichwörter lese wie aus Absichten Taten werden lassen, aus Lippenbekenntnissen überzeugungen machen und farbe bekennen verwirrt mich das gant toll.
    Darauf läuft es hinaus: 3 der kelche: damit kann ich gar nichts
    anfangen

    Vielleicht habe ich den anfangsfehler begangen und noch mehrere legemeth. für ein Thema verwendet,(Beziehungslegung)- zu viele Karte, große verwirrung. o.g. hätte sicherlich auch gereicht. Im Nachhinein ist mir das bewußt. Nun sehe ich ihn nächste Woche wieder und weiß gar nicht recht was nun.... :nudelwalk Bitte nicht lachen
     
  6. Missye

    Missye Guest

    Werbung:
    Hallo Dresden 29 klex




    Wenn 2 Stäbe da liegen, dann sagt die Karte genau das aus, für was die Karte steht nämlich: Neutralität und Spannungsarmut. Es geht über Absichtserklärungen nicht hinaus. Der Tarot rät Dir, Dich vorerst neutral zu verhalten und es bei der Absichtserklärung zu belassen.
    „Die Interpretationen, aus Absichten Taten werden zu lassen usw. gehen über die Bedeutung der Karte hinaus. Meines Erachtens nach würde Dir der Tarot nur dann das raten, wenn die 2 Stäbe auf einer Position liegen würde: „Was ist das Problem“ o. ä.

    Nun hatte ich ja bereits gesagt, dass Du einzelne Karten aus mehreren Legesystemen hier zusammenwürfelst. Die 3 Kelche dürften demnach Position beim Geheimnis der Hohepriesterin sein, während die 2 Stäbe zum kleinen Kreuz gehören.
    3 Kelche stehen für einen freudigen Abschluss einer Phase. Sie ist das Feiern und die Dankbarkeit, sowie Zufriedenheit.

    Tarot ist ja sozusagen der Spiegel zum Fragezeitpunkt. Zwischen der Legung und dem nächsten Treffen liegen wie Du oben erwähnt hast ja 3 Wochen.
    Die Fragestellung bezieht sich, wie ich verstanden habe, sowohl auf das kleine Kreuz, als auch auf das Geheimnis der Hohepriesterin?
    Deswegen nehme ich die 3 Wochen dazwischen mal mit in die Deutung rein.

    Falls Du ihn dann nächste Woche wieder treffen solltest, dann kannst Du den Abschluss der Wartephase feiern (3 Kelche), wo Du Dich die ganze Zeit über neutral verhalten hast, und Deine Absichtserklärung hattest (2 Stäbe).
    Das Geheimnis der Hohepriesterin ist der Narr, nämlich, dass neue Möglichkeiten offen stehen (Treffen mit ihm)?,
    wo es im Falle eines stattfindenden Treffen zu einer lockeren, unverbindlichen Begegnung kommt (2 Kelche). Dabei ist im ersten Moment natürlich neutrales Gegenübertreten nicht schlecht, um erst mal zu schauen, in welche Richtung das Treffen überhaupt verläuft. Dabei stehen wieder alle Möglichkeiten offen (Narr).

    Die Gefahr des Wunschdenkens oder der Fehlinterpretation ist allerdings hoch, da die anderen Positionen nicht bekannt sind.
    Wohin führt denn das kleine Kreuz?




    Viele Grüße
    Vernajoy
     
  7. Dresden 29 klex

    Dresden 29 klex Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2007
    Beiträge:
    4
    Hallo Vernajoy, das kleine Kreuz führte zunächst dahinaus auf 5 Münzen selbstquälerei, schlaflose Nächte, Unsicherheit und vorallem tiefe Hoffnungslosigkeit. Weil das aber sowas von zutreffend ist - 100% geht es schon nicht mehr ist ja zum derzeitigem Zeitpunkt wirklich ganz genau so bei mir, undl ich keine Ahnung habe, wie ich mich richtigerweise verhalten sollte, wenn die o.g.Situation eingetreten ist (allso nun) so legte ich eben dann die große Legung, aber leider, leider kann ich da nur noch die karte sagen dahin wird es führen, und eben die Geheimniskarte.

    Nach langer, langer Überlegung habe ich vielleicht auch mal daran gedacht mich auf meiner Intuition zu verlassen, und die sagt mir, dass ich zwar mit der Wahrheit schon mal rausrücken muss, aber der jetzige Zeitpunkt ist noch nicht reif dafür. Leichte Andeutungen kann ich ja machen, mehr noch nicht.Wieso ich das denke weiß ich auch nicht ( ist mir schon ein bisschen unheimlich :)
     
  8. kartenleger21

    kartenleger21 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    757
    Ort:
    Heidelberg
    Werbung:


    höre auf jeden fall auf deine neutrale intuition und lege nicht zu viel auf deine situation, denn wenn man immer wieder auf eine situation legt, dann wird man hinterher viel verwirrter als vorher.
    ich wünsche dir von ganzem herzen alles alles liebe und gute und glaube an dich und gehe im moment viel in den lernprozeß, weil du kannst jetzt viel lernen und auch zum abschluss bringen
    stefan schmitt
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen