1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Brauche bitte schnell Hilfe.. Transite & Studienplatz

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Sihoban, 15. September 2010.

  1. Sihoban

    Sihoban Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2010
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo Leute!

    Ich brauche bitte bitte bitte wirklich schnell Hilfe.

    Und zwar geht es drum, dass ich mich für das Losverfahren für einen bestimmten Studiengang bewerben will, bei möglichst vielen Unis. Probiere es nun schon seit zwei Jahren erfolglos und bin langsam am verzweifeln :schmoll:

    Kann mir jemand sagen, wann dafür laut Transiten die günstigste Zeit dafür wäre?? Geboren bin ich am 13.11.1989 um 14.50 in München.

    Leider hat jede Uni einen anderen Zeitraum, in dem man sich bewerben kann, deswegen wäre es super, wenn ihr mir für jeden Abschnitt den/die günstigsten Termin(e) nennen könntet :D!


    1. Abschnitt: 15.09.-15.10.

    2. Abschnitt: 01.-15.10.

    3. Abschnitt: nur vom 04. bis 10.10.

    4. Abschnitt: 11.-25.10.

    5. Abschnitt: 26.-29.10.

    Ihr wisst gar nicht, wie ihr mir damit helft :danke::danke::danke:
    Viele liebe Grüße :)
     
  2. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hi Sihoban,

    darf ich fragen, warum du dich über ein Losverfahren um ein Studium bewirbst (davon hab ich ja noch nie gehört), und nicht per normaler Einschreibung?

    LG

    Edit: Achso, ich nehm an es geht um nen Auslandsstudienplatz, oder? USA?
    Wenn ja, warum muss es denn unbedingt das sein?
     
  3. diva

    diva Guest

    weil es zum glück menschen gibt die sich ihren traum verwirklichen wollen.oder meinst du das man sonst so lange wartet und alles dran setzt???
    ein losverfahren gibts meistens für restplätze wenn schon im ersten anlauf ausgewählt wurde meines wissens nach.
     
  4. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Aber so auf Biegen und Brechen? Vielleicht solls das auch nicht sein, das Leben ist viel weiser als wir aber manchmal glaubt man genau zu wissen was für einen gut ist, Betonung auf glauben.
     
  5. diva

    diva Guest

    nee,annie.wir sind ja hier nicht in der rubrik psyche und persönlichkeit,oder.und ausserdem bedenke wieviele leute sich um einen platz bewerben und wenn jemand keinen guten schnitt hat dann wartet man.du studierst doch,wundert mich das du das nicht weisst.
    lgd.
     
  6. Kiwi888

    Kiwi888 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2010
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich habe mir dein Profil ein wenig angeschaut und sich sage dir, desto du mehr du im tun bist - kannst du dich nicht auf das wesentliche konzentieren. Egal was es ist, du hast dazu eingeladen zu werden.

    Wo fühlst du dich wann eingeladen? Es ist nicht leicht - jedoch du schaffst das:)

    Du kannst wunderbar Dinge erklären und hast geniale Einfälle dazu. Was willst du mit dem Studium erreichen?

    Lg
     
  7. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    na, diese Antwort ist ja mal ein Enthusiasmus-Killer - boah nee.... ich finde engagierte Leute toll, die sich ein Ziel setzen und versuchen es zu erreichen. :banane:
     
  8. diva

    diva Guest

    .....der momentan sehr beliebt zu sein scheint.hat mich schon letztens bei maybritt illner aufgeregt.da war eine türkische mein ich jurastudentin aus der arbeiterschicht kommend die gefragt wurde:ja,wie kommen sie denn dazu trotz erschwerter bedingungen aufsteigen zu wollen?
    wenn man sich heutzutage um einen job bewirbt wird man das auch gerne gefragt?warum hat denn die ausbildung nicht gereicht?
    wundert mich hier alles irgendwie auch nicht wirklich.......
     
  9. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Hi 2 u, Martina.

    Hängt das nicht ein bisserl auch vom Ziel ab? Ich meine, sich vorzunehmen, am Samstag 30 Menschen wegzusprengen wäre wohl nicht ganz so vornehm, oder? Und was, wenn der Fragesteller Physiker werden möchte, um eine supergeile Nuklearwaffe zu ersinnen?

    Ein Studium ist im Wesentlichen nur eine Leiter in den ersten Stock. Man kann auch anders dahin kommen -- vielleicht mühsamer, aber jedenfalls kann man. Und da der Fragesteller schon seit zwei Jahren versucht, die Leiter zu erklimmen, würde ich meinen, er hätte besser den Lift genommen. Oder Bierkisten aufeinander gestapelt, um da rauf zu kommen.

    Mein Studium habe ich begonnen, weil ich beim Aufnahmeverfahren auf Platz 13 von 300+ Bewerbern abgeschnitten hatte -- ohne mich einen Tag darauf vorzubereiten. Bei 45 Plätzen hätte ich verzichtet, wenn ich im letzten Drittel gelegen hätte, so wichtig ist ein Studium nun auch wieder nicht (außer man möchte habilitieren, dann geht's nicht ohne :))
     
  10. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Bei allem Enthusiasmus, man sollte schon auch versuchen, realistisch zu bleiben. Die Tatsachen sprechen doch in dem Falle hier Bände, da ist es meiner Ansicht nach eher kontraproduktiv, die Augen davor zu verschliessen.
    Man könnte sich ja auch mal fragen, warum man bestimmte Ziele hat; vor allem, wenn´s mit der Erfüllung nicht so recht klappt, muss ja irgendwo der Wurm drin sein, meistens in der eigenen Einstellung den Zielen gegenüber. Blinder Idealismus hat noch niemandem langfristig geholfen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen