1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bramacharya?

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von Brennesselyogi, 30. August 2013.

  1. Brennesselyogi

    Brennesselyogi Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2013
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Westlich von Hamburg
    Werbung:
    Hallo,
    kennt sich jemand mit dem Thema Bramacharya aus?

    Führt die Enthaltsamkeit noch zu irgendwelchen besonderen Vorkommnissen wie zb Siddhis etc. oder Übersinnlichen Zuständem? Oder ist dazu besondere Intensive Yogapraxis ausreichend oder führt Bramacharya einfach dazu das man besser Meditieren kann, weil man nicht mehr von gewissen Trieben in Unruhe versetzt wird?

    Ohne Bramacharya keine Spirituellen Fortschritte und bzw was meint man mit Fortschritten?

    Danke :)
     
  2. Cupido

    Cupido Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Neuss
    Hallo Brennesselyogi,

    hierzu zitiere ich einfach mal aus einem Buch, welches ich gerade lese:

    Die althergebrachte Vorstellung, Sexualverkehr hemme tatsächlich die Kreativität, findet man auch im parapsychologischen Bereich...Viele Parapsychologen wirken heute als "Geistheiler" und sagen, sie müssten enthaltsam leben, um durch den Heilungskanal, wie sie es nennen, wirken zu können und einen Draht zu Gott, der geistigen Welt oder dem universellen Bewusstsein herstellen zu können...Die meisten Parapsychologen behaupten, sie hätten aus Erfahrung gelernt, dass ihre Kräfte sie verlassen, falls sie sich nicht auf diese Weise verhalten.

    aus:
    Sex ist nicht das Wichtigste von Liz Hodgkinson

    folgender Link dürfte auch für dich interessant sein:
    http://www.yogameditationfree.com/physiologie/

    Wenn du wirklich diesen Weg gehen willst, kann ich dir dieses Buch empfehlen:

    http://www.amazon.de/Yoga-Sex-Elisa...id=1377888680&sr=1-8&keywords=elisabeth+haich

    das sind u. a. auch gute Übungen beschrieben, die sexuelle Energie zu transformieren.

    Cupido.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2013
  3. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.086
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Das muss man zuerst prüfen, bevor man die Wahrheit erfährt über Brahmacharyia, denn Brahmacharyia sagt aus dass es keine Bundeslade gibt im Wassermannzeitalter und auch keine Persönliche Wiedergeburt wie im Fischezeitalter, Brahmacharyia ist ein an das Sanskrit angelegtes Wort und heißt Akashachronik der Natur, und die Nebel von Avalon sind dazwischen, die Energie einer versterbenden Generation sammelt sich und wird in einer Reihe von Wiedergeburten ausgespien, wenn es das ist was du hören willst, dann ist es das was ich sagen wollte.

    Dein Dalai Lama mit Esel und Ente und ein Hauch von Bremer Stadtmusikanten :)

    Das Mantram für das Sternbild Jüngling ist UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU. Das U ist ein Weg der Jungfrau von der selbstinspirierten Transmutation, hin zur menschlichen Leidenschaft, zurück zur bewussten Transmutation, und das innerhalb eines Lebens ist schnell, aber mit Laptop
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2013
  4. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.086
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    UUUUUUUUUUUUUUU hämmt das verhämende Querfeldeinbewusstsein der schnackselden Wörter, den gemeinschaftliche (ordinären oder biologischen) Verstand der Partnerseelen und des Antikirchlichen Kollektivs, das einfach besser ist.
     
  5. Brennesselyogi

    Brennesselyogi Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2013
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Westlich von Hamburg
    Ok ihr gebt sinfreie Antwort..

    Ich sag mal wie ich das sehe.

    Meine Freundin hat mih verlassen wegen ihrer Mutter die sich überall einmisch und vollkommen krank ist ist wirklich wohl besser so. Wenn sie sich nicht von ihrer gestörten Mutter lösen kann dann besser ohne mich. Ich lieb Sie trotzem.
    Sie ist Schwanger mein Sohn kommt etwa gegen Dezember zur Welt ich hab ich lieb und werd versuchen auch für ihn dazusein und das er es gut haben wird.
    Aber Sie war die Frau in meinem Leben sie war mein Geschenk..
    Am Tag vor meinem Geburstga hatte ich zu Gott gebetet und mir nichts Sehnlicher gewünscht als endlich die richtige Frau zu finden. Und dann am frühen Morgen an meinem Geburstag hab ich Sie kennengelernt und es hat auf Anhieb gefunkt und seid dem waren wir zusammen. Glücklig zusammen! Bis auf ihre kranke Mutter die sie so sehr in Besitz nehmen musste das nun alles aus ist. :(
    Aber vielleicht ist es eben so gewollt.
    Ich nehme es an wie es kommt. Sie war die richtige und nun iat Sie weg. Nach ihr will ich keine neue mehr.
    Ich lebe ab jetzt als vollkommener Bramachary!
    Ich habe es satt mich noch weiter um Frauen zu kümmern sexualität interressiert mich nicht mehr.
    Solange mein Sohn noch nicht volljährig ist, werde ich Geld verdienen um ihm ein Sorgenloses Leben zu ermöglichen, und danach erhoffe ich mir ein Leben als Vollendeter Asket. Denn dieses Leben hat mir erneut gezeigt wie Leidvoll es sich abspielt.
    Ich weiß nicht ob mich hier irgenjemand verstehen kann aber es ist nun genau so wie ich es schreibe.
    Ich möchte nur noch meinen Frieden!
    Arbeiten und Beten (Meditation/Yoga).
    Nun schimpft mich alle aus was für ein schlechter Mensch ich doch bin nur zu es spielt sowieso keine Rolle mehr..
     
  6. Cupido

    Cupido Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Neuss
    Werbung:
    Hallo Brennesselyogi,

    du bräuchtest mehr anderweitige Hilfe (eher in psychologischer Hinsicht, Partnerschaftsberatung o.ä.) und weniger Infos oder Hilfe über Bramacharya. Denn das würdest du nicht praktizieren wollen, wenn deine Freundin dich nicht verlassen hätte.

    Ob du ein schlechter Mensch bist, das kann hier keiner beurteilen. Das geht auch aus deinem Beitrag nicht hervor. Wenn eine Beziehung auseinander geht, so liegt die Schuld jedoch i.d.R. nicht nur bei einem allein.
    Der Einfluss der Mutter auf deine Ex-Freundin muss ja nicht immer so groß bleiben. Vielleicht kommt ihr ja doch noch wieder zusammen.

    Das wünsche ich dir, dass du den in dir findest, aber auch mit deiner Freundin und deren Mutter.
     
  7. Seelenengel

    Seelenengel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Bayerm
    Ist nicht gut wenn du damit abgeschlossen hast,..Ich schimpfe nicht mit dir,..aber Ich sage dir kanllhart die Wahrheit,..das du auch Joga,..ohne Asketen bei sein Praktizieren kannst..Such dir einen Lehrer,..und mach dich Selbstständig,.Ihr findet wieder zusammen,..Wenn schon ein Kind kommt,.oder da ist,..dann ist es auch deine Aufgabe dich,um das Kind zu kümmern,..und nicht zu flüchten,..ihn eine Spirituelle Welt!Wenn es ein Guter lehrer ist,..Rät er dir ab,..weil er zum Wohl des Kindes Entscheidet,..bis es Erwachsen ist,..und wenn du dann,.immer noch den Weg gehen möchtest,..dann geh ihn,.habe freude daran,.und leide nicht,..:)
     
  8. miklos

    miklos Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Wien
    ich finde spirituelle entwicklung und fortschritt ist von mehreren aspeten abhägig.
    Sexualität ist die natur des menschseins was aber umwandelbar bzw transformierbar ist.
    Jeder ist individuell und kann damitleichter oder schwerer umgehen oder sogar mitleichtigkeit loslassen.Wenn man auf einem spirituellen pfad sich befindet und das bewusstsein von dem noch nicht befreit ist ist es eben so und es ist deswegen kein hinderniss einen yogischen weg zu gehen.
    Natürlich sehr intensiver lust am sexualität lenkt ab und öffnet auch immer wieder die tore für energien die herunterziehen können.
    Man soll sexualität in einem "gesundem " mass ausleben wenn der vitalkörper es braucht man soll aber jedoch daran arbeiten sexualtriebe tansformieren zu vesuchen.
    miklos
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2013
  9. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.086
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Es geht vorallem um freie Demut, aber wir sind Menschen, und wir haben zum Beispiel die Hauptschule, und sind eben schon etwas älter, und mussten uns im Leben behaupten,
    und haben uns daran gewöhnt unsere Standpunkte auf Teufel komm doch dreimalraus zu verteidigen, und gelingt das nicht können wir sehr ungemütlich werden.

    So ist aber nicht Brahmacharya.
     
  10. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.086
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Eigentlich hat es in der Engelshierarchie Throne gegeben, aber der Mensch will sie nicht, er sagt alle sind gleich, weil er sich so besser auskennt.

    Throne ergeben sich wenn man das Thema richtig anwendet.

    Wie ist denn das Thema? Ich sage vielleicht ich weiß das ich weiß, weil ich weiß das ich einen Kopf aufgesetzt habe, und warum soll in meinem Kopf weniger sein, und somit darfst du ruhig annehmen, das du und ich das wissen.

    Schau dort, ein Stein viel ins Wasser, aber das Thema ist Brahmacharya, und was ist das Prinzip darin? - der richtige Umgang mit Versuchungen.
     

Diese Seite empfehlen