1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bräuchte mal eure Hilfe bitte.

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Winnipeg, 10. Juni 2007.

  1. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Werbung:
    Schönen Abend liebe Foris!
    Ich würde mich freuen, wenn mir jemand auf die Sprünge helfen würde. Bei mir ist eine langjährige Freundschaft (Frau) zerbrochen, das macht mich an und für sich nicht traurig, eher wie es dazu kam. Es gab einen mächtigen Streit, es fielen böse Worte, ich hatte das Gefühl als sei eine längst überfällige Bombe geplatzt. Komischerweise hatte ich mich einen Tag vorher schon gefragt, ob diese Freundschaft noch eine Basis hat, weil wir beide uns im Laufe der Jahre sehr weit auseinanderentwickelt und kaum noch Gesprächsthemen haben. Komplett unterschiedlichen Ansichten und Lebensphilosophien, wenn mans so sagen kann. Ich konnte nie ich selbst sein, hab mich permanent verbogen, war plötzlich ganz anders als sonst und fühlte mich oft schlecht in ihrer Gegenwart. Eigentlich existierte diese Freundschaft nur noch aufgrund ihrer Dauer, fast wie bei manchen Partnerschaften, Gewohnheit?! Es ist auch nicht das erste Mal, dass es einen Bruch gibt, nur diesmal wohl endgültig von beiden Seiten aus. Darum war meine Frage an die Karten auch die, wozu das alles gut war und was mir dieser Vorfall, die Situation zeigen soll, denn das alles hat mich schon sehr aufgewühlt und traurig gemacht, aber eben weniger wegen der "Trennung". Würde mich freuen, wenn ihr mir eure Meinungen bzw. Deutungen dazu schreibt. Ich bin im Moment nicht so fit im Deuten, hoffe das ändert sich bald und werde ich mich auch gerne revanchieren. Danke.


    Kind / Blume / Störche / Klee / Fuchs / Sonne / Hund / Schlüssel
    Ruten / Haus / Dame / Fische / Sarg / Herz / Baun / Brief
    Mäuse / Herr / Ring / Kreuz / Wege / Sterne / Reiter / Mond
    Berg / Sense / Buch / Schiff / Wolken / Schlange / Anker / Bär
    ..................Lilien / Park / Turm / Eulen

    Ich bin übrigens in keiner Partnerschaft, weil das Bild macht so den Eindruck. ;)

    Liebe Grüße
    L.
     
  2. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Hat niemand eine Idee? Mir liegt das wirklich sehr am Herzen und ich würde mich freuen, wenn jemand seine Gedanken dazu mitteilt. Danke.
    Liebe Grüße
    L.
     
  3. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Lady Portia

    Ich möchte versuchen Deine Frage zu der Freundin zu erklären. Meine Schwierigkeit liegt allerdings darin, für dich die richtigen Worte zu finden, die nicht verletzen aber doch den nötigen Informationsgehalt besitzen – und vor allem – die dich bewegen können, einige Dinge in Deinem Leben aus einer neuen Sicht zu betrachten. Ich möchte kein Lehrmeister sein, sondern nur einige Anregungen zu Nachdenken liefern.

    Sofern du erlaubst würde ich gerne zusätzlich, anhand Deiner Legungen, die Muster erklären, die sich über die Häuserdeutung abbilden – gem. der Frage von Heikeocean.

    Die erste Sache zu der Freundin sind ein paar grundsätzliche Gedanken. Es gibt da eine interessante These, wonach, das was uns aufregt und erzürnt ein Hinweis auf eine Schwachstelle bei uns selbst ist.
    Bezogen auf die Freundin, wollte diese durch ihr Verhalten auf etwas aufmerksam machen. Es sollte dich zu einer Erkenntnis führen, die du bisher nicht wahrgenommen hast. Du hast allerdings dabei den Weg der Konfrontation gewählt und nicht den Weg der Einsicht.
    Natürlich kannst du mir nun 1000 Argumente aufzählen, warum du diesen Weg gegangen bist. Du hast „Recht“ aber du stagnierst in deiner Entwicklung und bleibst allein zurück. Wenn ich „Recht“ habe gehe ich in die Polarität, denn ich bin dann Richter ich entscheide und was Unrecht ist. Die Liebe jedoch stellt sich über diese Polarität – es gibt dort kein Recht oder Unrecht – beides zieht mich zurück auf eine tiefere Ebene.

    Wenn es mir gelingt, die „Anwandlungen“ eines nahestehenden Menschen in Liebe zu betrachten, werde ich den wahren Grund dieses Verhaltens wahrnehmen können.

    Schauen wir uns das Ganze in Deiner Legung an, so ist Liebe das stärkste Thema. Das Herz liegt im Haus des Fuchses und lässt sich auf die Dame spiegeln (im Haus Ruten). Eine weitere Verbindung zum Herzen ist Mond Bär Baum Fuchs – wieder der Fuchs.

    Schaust du dir die Karten um das Herz an – findest du eine energetische Blockade (Sterne Sarg Fuchs Sonne) – mit Sarg Schlüssel Lilie Schlange hast du die Verbindung zur Freundin. Wolke Schlange mit Wolke im Haus Dame – da zeigt sich der Groll.

    Liebe – das ist das eigentliche große Thema. Es wird nur über diese Schiene möglich sein Deine Blockaden aufzulösen. Liebe steht über all den Mächten, die uns hier auf der Erde zur Verfügung stehen, das hat uns Jesus Christus sehr plastisch vor Augen geführt.

    In diesem Sinne wünsche ich dir alles Liebe!

    Lg Dieter
     
  4. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Danke, Dieter !
    Mag durch meine Erläuterungen falsch rübergekommen sein, aber ich habe etwas gesagt, was sie auf die Palme gebracht hat. Woraufhin sie einen Strich gezogen hat, was für mich wiederum eine Erleichterung war, weil ich dies schon im Kopf hatte. Andererseits hat mir ihre Wut enorme Schuldgefühle eingeflößt. Aber es ist ok so wie es war / ist und ich möchte nicht, dass solch einschneidende Situationen einfach "nur so" passieren, sondern möchte etwas mitnehmen für meine persönliche Weiterentwicklung. Also bitte, selbst wenn du bei mir nur einen Rechtfertigungsdrang siehst, sie hat mit dem Vorfall genauso ein Thema wie ich. Kurzum: es war ein Wechselspiel zwischen uns beiden ! Wir haben uns quasi beide einen Gefallen getan, in diesem Streit, dem Bruch liegt für mich ein Geschenk, was ich gerne annehmen möchte. Sieh es also nicht so einseitig. Ich werfe ihr auch nichts vor - würde ich das alles unterm Aspekt "Recht" sehen, hätte ich dann diese Legung gemacht mit der Fragestellung dazu? Du darfst mir gerne mehr Weitsicht zutrauen. ;)
    Bitte ! Ich habe diese Legung wenige Stunden nach dem Streit reingestellt. Was erwartest du? Ich versuche mich damit auf einer Ebene auseinanderzusetzen, bei der es nicht um Recht oder Unrecht geht. So gesehen finde ich deine Ausführungen unpassend, denn ich habe nirgends das Wort Recht oder Unrecht erwähnt ! :confused: Deine Ausführungen klingen sehr wertend, finde ich nicht ok. Meine Frage war: Wozu das alles ? Was soll es mir zeigen ? Das war mein Weg zur Einsicht, der eben über eine Konfrontation ging. Es gibt viele Wege nach Rom. Da ist keiner besser oder schlechter.

    Wiedermal verstehe ich das nicht. Du hast mir ledigliche eine Häuserkette aufgeschrieben. Ja und?

    Das ist mir auch sofort aufgefallen. Aber mit der obigen Häuserdarstellung kann ich nichts anfangen. Wäre nett, wenn du das ausführen könntest.
    Danke.
    Liebe Grüße
    L.
     
  5. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Lady Portia

    Wenn eine langjährige Freundschaft zerbricht, macht es dich nicht traurig. So ist es in Deinem Beitrag zu lesen.
    Von mächtigem Streit und bösen Worte ist die Rede. Streit ist eine aggressive Diskussion eine Auseinandersetzung (Polarität) und böse Worte benutze ich um zu verletzen. Es gab also den berühmten Tropfen der das Faß zum Überlaufen gebracht hat.
    Wenn meine Augen noch was taugen, kann ich in deinen Ausführungen nicht das Wort "Versöhnung" finden, das deute ich dann als "endgültigen Bruch" - daran schliesst sich das "nicht verzeihen wollen" an.

    Zitat:
    Darum war meine Frage an die Karten auch die, wozu das alles gut war und was mir dieser Vorfall, die Situation zeigen soll, denn das alles hat mich schon sehr aufgewühlt und traurig gemacht, aber eben weniger wegen der "Trennung".

    Bitte versuche doch ihr einfach zu verzeihen, das würde dann auch Deine Frage an die Karten beantworten. (Stichwort Liebe)

    Die Legung beantwortet vermutlich auch Deine Frage, aber leider ist mir nicht die Fähigkeit gegeben es dir, in, für dich, verständlichen Worten zu erklären.

    Tut mir leid, wenn ich dir mit meinen Ausführungen zu nahe getreten bin, das war nicht beabsichtigt.

    Ich wünsche Dir weiterhin alles Liebe!

    lg Dieter
     
  6. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Werbung:
    Lieber Dieter!
    Gut, es scheint wirklich etwas verkehrt bei dir angekommen zu sein. Kein Problem. Das mit dem endgültigen Bruch beinhaltet für mich nicht, dass ich ein Verzeihen ausschließe. Überhaupt nicht, weil mir klar ist, wie zerstörerisch Wut sein kann, wenn sie nicht transformiert wird. Der endgültige Bruch heißt für mich, dass ich diese Freundschaft nicht reanimieren möchte. Ich denke, in dem Streit und das was mir dadurch bis jetzt klar geworden ist und noch klar weden wird, hat die Freundschaft ihren Zweck erfüllt und darf sich somit ihrem Ende neigen. Es ist wie mit dem Ex-Partnern, denen man verzeiht, aber trotzdem beginnt man mit diesen nicht erneut eine Partnerschaft. So stimme ich mit dir nicht überein dass endgültiger Bruch = nicht Verzeihen wollen beinhaltet.
    Überdies macht mit die Trennung deshalb nicht traurig, weil diese Freundschaft schon lange keine mehr war, nur habe ich den Absprung nicht geschafft. Daher die Erleichterung. Unsere Beziehung zueinander hat mich sehr viel Kraft gekostet, warum, habe ich im Ausgangspost erklärt. Es ist ein zeitgemäßer Tod, der schon längst überfällig war. Aber ich weiß auch, dass diese Begegnung ein Geschenk beinhaltet, was wiederum zugänglich wird über die Traurigkeit über die Themen, die da in mir hochgekommen sind.
    Ich habe kein Problem damit, ihr zu verzeihen, das ist die eine Lernaufgabe, ich bin mir aber sicher, dass hinter diesem Vorfall noch viel mehr steckt und das würde ich gerne verstehen, damit ich daran arbeiten kann. Das ist das Geschenk, was ich meine.
    Ja, in der Tat, ich habe manchmal Probleme mit deinen Formulierungen, weil für mich dort manchmal eine gewisse Dramatik und Härte mitschwingt. Aber wie du schon sagst, wenn einen etwas aufregt etc. werden damit die eigenen Punkt angesprochen, insoweit ist das auch eher mein Problem. Ich sehe deine Absicht zu helfen.
    Für mich ist es deshalb wichtig, so viel wie möglich "herauszufinden", weil ich seit einiger Zeit am Aufräumen bin und darum auch keine Themen mehr scheue aufgrund des Wissens, dass nur das Gesehene auch aufgelöst werden kann. Darum will ich mich nicht (mehr) abwenden von Dingen, die da sind, so "schlimm" sie auch sein mögen. Vom Wegschauen ist noch nichts gelöst worden. Insofern, wenn du mir das, was du an Themen in den Karten siehst, trotz deines Vorbehaltes es mir nicht verständlich erklären zu können, trotzdem mitteilen möchtest, wäre ich dir dankbar. Es würde mir einiges erleichtern.
    Liebe Grüße
    L.
     
  7. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Lady Portia

    Ich werde es versuchen zu erklären - allerdings - aus zeitlichen Gründen - erst nächste Woche - ich bitte um Verständnis.


    lg Dieter
     
  8. Phine

    Phine Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Hamburg
    Liebe Lady :)


    dann will ich mich doch auch mal an dein Bild setzen...

    Aufgrund deiner Fragestellung gehe ich davon aus, dass es dir darauf ankommt, das Muster hinter dem Bruch der Freundschaft zu erforschen.

    Also schaue ich mal nach dem Ring:
    Ring/Turm -> Rückzug, Alleinsein, Grenzsetzung, Macht. (Kurzer Ausflug: Ring lässt sich hochrösseln -> Ring Sarg Hund Schlüssel, womit die Endgültigkeit dieses Bruches im Bild wieder zu finden ist.). Auf dem Ring liegt der Berg -> diese Probleme scheinen immer wiederzukehren und Beziehungswege zu erschweren oder in eine Sackgasse zu führen (Wege/Berg darüber Sarg).


    Unter dem Ring liegt Buch/Brief -> scheint also ein Problem in der Kommunikation zu sein, mangelnder Ausstausch / Sich-ausschweigen - darauf zeigt auch die Sense als wichtiges Thema dieser Legung. Zusätzlich liegt sie im Buchhaus, was die durch das Schweigen entstandenen Verletzungen betont (auch in Sense Buch Ring Fische zu sehen). Im Spiegel liegen Störche/Schiff über der Dame -> Veränderungen in deiner Lebensplanung, die (ihr) nicht bekannt gegeben sind. Die Wolken auf der Dame könnten für deine Unsicherheit stehen, aber auch für das "deine Freundin Im-Unklaren-lassen" (liegt auf der Diagonalen zu den Blumen). - Immer wieder stoße ich auf ein Kommunikationsdefizit, als dienten Informationen dem Zweck der Macht (klingt entsetzlich, aber ich kriege es gerade nicht besser formuliert :escape: )
    Du "erhebst" dich über diese Verbindung / dieses Muster, Dame/Ruten zeigen, dass du dich "im Recht" fühlst und für dich einzustehen bereit bist. Vielleicht zeigt es auch, dass du die Macht dieser wiederkehrenden Strukturen nicht bewusst wahrnimmst?
    Ruten/Blumen hieße sich im Recht zu fühlen gegenüber deiner Freundin und in der Auseinandersetzung mit ihr zu sein (die damit für mich durch die Blumen dargestellt würde) - und die denselben Anspruch für sich zu erheben scheint (spiegelt sie sich doch auf Sense/Buch...).

    Interessanterweise "will der Himmel" von dir gerade Kommunikation / Austausch (Brief/Sterne), klare Mitteilungen. Der Weg dahin führt offenbar über Stress und Nervereien (und auch über die Eltern :D - Eulen/Kreuz).


    Kannst du mit diesen Teilstücken etwas anfangen?


    Liebe Grüße
    von Phine :blume:
     
  9. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Liebe Phine!
    Schön! :) Ich habe ich mich riesig gefreut über deine Meldung. Ich habe mir natürlich in den vergangenen Tagen so meien Gedanken über die Freundschaft gemacht und was sie mir zeigen sollte.
    Im Grunde habe ich diese Beziehung nur aus Angst vor dem Alleinsein aufrecht erhalten, so hat es wenigstens angefangen. Die Begrenzung durch diese Freundschaft hat mir letztlich gezeigt, dass es noch Probleme gibt, ich selbst zu sein.
    Ist wohl so. Es verändert sich viel, und vieles davon kann/konnte ich mit ihr nicht teilen. Dahinter steckt sicher auch die alte Angst vorm Alleinsein, mittlerweile hatte sich diese Angst aber in Angst vor Ablehnug umgewandelt. Veränderung geht ja oft mit Angst einher. Dann könnt's vielleicht nimmer passen usw. ;)
    Wegen der Störche fiel mir noch das Thema Schwangerschaft ein, das auch (Haupt)Thema des Streits war. Sie versteht meine Sehnsucht nicht, wobei ihr Problem mit der Thematik bzw. ihre Reaktion an sich ja nur ein Spiegel meiner Selbst ist.
    Nein, ich fühle mich nicht im Recht. Das gibt es für mich eigentlich auch nicht. Okay, während des Streites und die Stunden danach, ich will ja gar nicht so tun. :weihna1 Es hat alles seine Berechtigung. Letzteres kann ich so unterschreiben. Inzwischen bin ich diesem Muster aber bewusster geworden. Ich wollte es wohl noch nicht sehen. Dass der Ring unter Person liegt ist wohl gar nicht so selten. Die Muster, im Grunde das Unterbewusstsein sind die das Ego lenken und speisen. Also ist mein Bild ein doppeltes Bild. ;)
    Weißt du was? Du hast mich gerade auf einen Gedanken gebracht: Brief/Sterne könnte man auch als Nachricht vom Himmel betrachten. Der Himmel will also, dass ich seine Nachricht verstehe und mit ihm kommnuniziere. Danke. :) Das war echt gut! Das hat mein Herz sehr berührt.
    Lieber Gruß
    L.
     
  10. Phine

    Phine Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Liebe Lady :)


    Ich freue mich, wenn sich in dir ein paar Gedanken entzünden konnten und ihren Weg freischaufelten :maus: .


    Manchmal braucht es halt ein bisschen Abstand, um sich einer Situation stellen zu können. Gerade wenn es emotional "hoch hergeht", wird in der ersten Hitze der Gefühlswallungen einiges abgefackelt, was sich nach Abkühlung der Gemüter doch als ganz brauchbar herausstellt - wer kennt das nicht :autsch: ?!
    In derartiger Verfassung können sich wohl die meisten von uns eines 1a Tunnelblicks rühmen - da muss sich der Himmel schon mächtig anstrengen, um mit seinen Botschaften zu uns durch zu dringen ;) ...


    Sei herzlich gegrüßt
    von Phine :blume:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen