1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

--Boykott Payback und Kundenkarten--Kundenverblödung-Gewinn für Adressen/Datenverkauf

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Phoenix1978, 15. Mai 2009.

  1. Phoenix1978

    Phoenix1978 Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2009
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hi

    Ich muss ständig feststellen,wie die Menschen beim einkaufen/Tanken usw.schon brav die payback oder kundenkarte zücken-damit sie ja nach 1200 Treuepunkten einen Fussball abstauben können-HALLO?!

    Auf diesen Kärtchen ist alles über die jeweilige Person gespeichert,vom geburtstag über Wohnort bis zur Klopapiermarke und das für nen Fussball?
    Dafür bekommen wir dann schön massgeschneiderte werbung,die den briefkasten verstopft oder der unser Email Postfach zumüllt,die psychologisch voll ausgeklügelt ist und wofür?

    Würdest Du ,wenn man dich auf der Strasse fragt und Dir 5 euro für die antwort bietet die tampongrösse verraten,oder die Wurstsorte,die dein Kind aufm Schulbrot hat?

    Ich habe noch nie so ne Karte besessen und rate auch jedem diese Dinger,falls er sie besitz in den Müll zu schmeissen-man glaubt garnicht,was darauf alles gespeichert ist und wie die Unternehmen mit dieser art von kostenlosen Info kohle machen ohne Ende!
    Also weg mit den dingern und klärt eure Verwandten über diese Karten auf und ob es sich lohnt sein alltägl.Leben und seine Gewohnheiten fürn Fussball oder ne taschenlampe preiszugeben!


     
  2. Azura

    Azura Guest

    Da geb ich dir recht, aber überleg mal, wievielele z.B. einen Amazon-Account haben (ich eingeschlossen) oder ihre Daten einfach mal so ins Internet stellen, ohne sich was dabei zu denken...
     
  3. Phoenix1978

    Phoenix1978 Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2009
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Deutschland
    ja,die daten die man selbst ins Netz stellt ok-aber stellst du da deine Schuhgrösse,Klopapiermarke usw.rein?-und mal zu überlegen wäre-dass die auch wissen,bzw.berechnen können wann man seine tage hat.

    oder schreibst du auch ins Netz,dass du nen fusspilz oder haarbruch hast-alles sachen die Privat sind und bleiben sollten!
     
  4. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.276
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Ich habe seit Jahren eine Paybackkarte und wurde noch nie mit unerwünschter Werbung belästigt. Stattdessen erhalten ich regelmäßig Coupons mit 10 % Gutscheinen (Warenhäuser, Drogerie), die ich ohne Anmeldung nie bekommen hätte. Nach 2-3 Monaten habe ich ca. 20 Euro Guthaben zusammen, das ich mir auszahlen lassen kann oder gegen einen Warengutschein einlöse. Payback ist für mich die beste Punktesammelkarte - ich werde sie auch weiterhin nutzen.

    Ob die "Datensammler" dann wissen, wieviel Rollen Klopapier oder Tempos im Monat ich verbraucht habe, ist mir schnurzegal.

    Die Angaben meiner Adressdaten habe ich außerdem auf das notwendigste begrenzt.
    Insofern bin ich sehr glücklich damit!
     

Diese Seite empfehlen