1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Botschaft des Herzens

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Goldklang))), 14. März 2005.

  1. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Werbung:
    Die Seele bebt -
    kalt und fremd -
    Trennung und Druck beengen -
    Angst versperrt die Türe
    zum Herzen -

    sanft berührt etwas
    mein Gesicht -
    etwas streichelt die Haut
    meine Grenze zum wahren Sein -
    schnell und heiß -
    spüre die Kraft einer Strömung -
    sie läuft -
    ihre Stille kennt alle Geheimnisse -

    eine innere starke Regung -
    baut sich auf zu einem kleinen Vulkan -
    dann plötzlich
    spüre ich sie -
    sanft berührt etwas
    meine Wangen -
    Leben erreicht meine Haut -
    schnell und heiß -

    sie fließt lebendig im Hier und Jetzt -
    ihr Sinn ist Befreiung -
    sie lehrt mich -
    die Rührung zu ertragen -

    denn sie bricht aus
    einfach so -
    in Stille -
    und ich fühle die Wärme -
    der Lebendigkeit -
    die den Augenblick schenkt -
    Wärme und Leichtigkeit -
    Reinigung und Freiheit -
    sie lebt in mir -
    um aus mir zu gehn -
    Die Spur des Salzes -
    beweist ihr Sein
    in der Illusion der Zeit -

    im Ursprung des Herzens -
    ist ihre Heimat -
    Sie ist mein Lehrmeister -

    der Tropfen des Meeres -

    die Träne des Herzens.
     

    Anhänge:

  2. ~~Ich freue mich des lebens,
    ~~weil in meinem herzen das lämpchen glüht,
    ~~suche keine dornen,
    ~~hasche die kleinen freuden;
    ~~sind die türen niedrig,
    ~~so bücke ich mich,
    ~~kann ich den stein aus dem wege tun,
    ~~so tu ich's, ist er zu schwer,
    ~~so geh ich um ihn herum,
    ~~und so finde ich alle tage etwas, das mich freut.
    ~~Und der schlussstein, der glaube an die güte "gottes" im menschen,
    ~~der macht mein herz froh und mein angesicht fröhlich.

    (gedanken von Katharina-Elisabeth, u. mir)

    nur ein wahrer Dank entspringt dem Herzen und ist eine Umarmung alles Seienden
     
  3. ~~>Ona<~~

    ~~>Ona<~~ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    1.424
    Ort:
    In Schleswig-Holstein
    Dienstag, 29.03.2005, 0:39, im Urlaub

    Mein Herz schreit,
    mein Herz weint,
    es fühlt sich bereit
    so wie es scheint,
    für die Liebe des Lebens...
    Doch vergebens.
    Lange Zeit mein Herz schreit.
    Fühlt sich allein
    und nicht daheim.
    Es schmerzt,
    so derbst.
    Ich will sie finden,
    die Liebe, die Wahre,
    will mich binden,
    für Jahre.
    Doch bis jetzt: mein Herz weint, fühlt sich allein,
    und nicht daheim...
    mein Herz schreit!

    0:50 beendet



    Liebe Grüße Ona
     
  4. Bigenes

    Bigenes Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    2.938
    Ort:
    Hamburg
    Wir sind angekommen. Wir sind da, wo wir hingehören. Traumzeit vorher, Wachzeit jetzt. Seichte Gewässer. Verliebte Blicke und viele scheue Gesten. Freundlichkeit an erster Stelle? Ehrlichkeit ist noch wichtiger. Aufrichtig vorwärtsschreiten. Milde walten lassen. Urkomische Gesellen zogen durchs Land. Sie waren überall gern gesehen. Vertraut ihnen. Hilfe von oben. Hilfe zur Selbsthilfe. Hilfe aus tiefstem Herzen.

    [​IMG]
     
  5. Bigenes

    Bigenes Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    2.938
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Korrekt in allen Dingen. Das waren unsere Vorfahren? Großzügigkeit, Oberflächlichkeit, beide Augen zudrücken. Das ist hinzugekommen? Genauigkeit in allem. Genauigkeit der Sprache. Nicht gleich drauflos plappern. Heute schon nachgedacht? Was könnte dem anderen schaden? Was könnte ihm helfen? Dem Guten eine Chance geben. Der Gott in mir sieht den Gott in Dir. Flüchtlinge, Fluchtgedanken. In die Flucht geschlagen. Flüchtige Gedanken. Umwandlung IST.


    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen