1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Boten

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Silvermedi, 9. Februar 2011.

  1. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    Werbung:
    Mich wuerden eure Erlebnisse mit Boten interessieren!!

    Damit meine ich Menschen die einem etwas sagen was man nur selber versteht oder das Gesagte das ganze Leben veraendern kann weil man eine Erkenntnis daraus gewinnt.
    Ich meine damit nicht dass der Freund des Angebeteten einem sagt: du, weisst eh, Geheimnis, er ist in dich verliebt.!
    Ich treffe immer wieder auf Boten, das kann auch sein das der Mensch nicht mal weiss was er/sie gerade sagte.

    Vor Jahren hatte ich eine Fehlgeburt. Ich war zutiefst erschuettert und seelisch krank. Ich ging nach dem Eingriff in das Spital um meine Befunde zu holen. Ich sagte zu der Schwester die sie mir aushaendigte - ich wollte doch in eurem Spital entbinden! - sie sah mich an und sagte: sie werden bei uns entbinden, drehte sich um und ging. Ich stand da, vom Blitz getroffen und wusste es stimmt und war ruhig weil ich wusste ich wuerde ein Kind bekommen
    Einen Monat spaeter!!!! war ich schwanger
    waehrend der Schwangerschaft meldete ich mich in einem anderen Spital an und dachte aber immer an die Worte dieser Frau - wobei ich mir dachte OK mit dem Spital stimmt halt nicht
    ca 8 Wochen vor der Entbindung hatte ich einen riesengrossen Streit mit der Aerztin in dem Spital wo ich angemeldet war
    Ich nahm meine Unterlagen und fuhr ins erste Spital.
    Dort habe ich dann entbunden
     
  2. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    Niemand?
    Schade, aber vielleicht ist es auch nur eine Frage der Aufmerksamkeit?
    Wie bewusst man seine Umwelt wahrnimmt....
    Oder ist es nur bei mir so...
     
  3. reluctant

    reluctant Guest

    Sowas gibt's durchaus. Vielleicht gibt es zeitweise einfach nichts (in Worten) zu sagen. Was Du Dir rausnimmst ist mE immer individuell. Was Du daraus machst, wie Du was gewichtest, ist Deine Entscheidung.
     
  4. reluctant

    reluctant Guest

    Und plötzlich hab ich dann auch Deinen Vergleich verstanden. Wie recht Du hast. Ganz herzlichen Dank für diese Geschichte, die ein Stück weit auch meine ist. :)
     
  5. fraulein

    fraulein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    2
    Hallo :)

    Ich habe sowas ähnliches erlebt..... Ich war kurz vor der Abreise in den Urlaub.... Eine Freundin, die mir sehr am Herzen liegt, feierte in dieser Zeit ihren 25 sten Geburtstag... Schweren Herzen sagte ich die Einladung von ihr ab.....
    Doch sie meinte "Mache dir keine Gedanken.... Wir werden den Tag zusammen feiern können"..... Fand diese Aussage komisch; dachte dann aber das sie vielleicht meinen würde, das ich in Gedanken ja bei ihr bin....
    3 Tage vor ihrem Geburtstag mussten wir aus dem Urlaubsort ausgeflogen werden, da die Lage dort sehr gefährlich war.... Ich flog dann zurück nach DE und war auf ihrem Geburtstag :banane:
    Sie lächelte nur und meinte "siehst du"....

    Grüße :winken5:
     
  6. berneo

    berneo Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo!

    Ich habe dazu auch eine Geschichte, die vielleicht herpasst:
    Ich ging auf eine HTL, eine höhere technische LA. Beim Tag der offenen Tür hab ich mit Kollegen in einem Raum etwas vorgeführt, für an der Schue interessierte Schüler mit deren Eltern. Eine ältere Frau, dunkle gelockte Haare und durchdringende braunschwarze große Augen sah mich an und fragte mich: "Macht dir das wirklich Spaß?" oder so ähnlich. Dieser Satz und wie sie mich ansah ging mir durch Mark und Bein, denn ich dachte "nicht wirklich". Ich wechselte die Schule ein paar Wochen/Monate später. Ich war zu der Zeit etwas labil und generell nicht so gut drauf. Vielleicht war ich überfordert von der Schule zu dem Zeitpunkt oder leicht zu verunsichern. Vielleicht hat das in mir etwas bewegt diese Aussage, die Entscheidung hab ich natürlich schon selbst getroffen (wenn man daran glaubt dass der Mensch sein Leben selbst steuern kann). Ob es die richtige Entscheidung war kann ich nicht sagen, jedenfalls hab ich mich in dem Gymnasium in das ich gewechselt bin wohlgefühlt.

    LG
    B
     
  7. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014

    ja das meinte ich

    Aussagen oder Fragen von Menschen - nur kurz
    aber selber faehrt einem das durch Mark und Bein und man veraendert sein Leben dadurch!
    oder entgeht einer Katastrophe.....
     
  8. berneo

    berneo Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    freut mich dass ich auch was dazu beitragen konnte :)

    da fällt mir ein Lied ein, was dazu passt find ich...

    Juliane Werding - Das Würfelspiel

    obwohl da wird nicht nur kurz etwas gesagt, das gehts etwas anders her

    lg
     

Diese Seite empfehlen