1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Böse Energie

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Dosche, 19. August 2004.

  1. Dosche

    Dosche Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Liebe Leser,

    ich hatte Folgendes Erlebnis: vor etwas über einem Jahr schlief ich mit meinem Freund in meinem Zimmer. Ich konnte nicht schlafen, da es sehr heiß war und mich eine Mücke ärgerte. Wenn das passiert, dann gehe ich manchmal in andere Betten des Hauses, die leer sind. Also bin ich in das Bett von meinem Bruder gegangen. Konnte dort gut einschlafen. Irgendwann -ich war wach- spürte ich, dass etwas furchtbar 'böses' ins Zimmer eintrat. Ich kann es nicht beschreiben. Nur das es sich sehr böse angeühlt hat. Ich bekomme gerade wieder eine Gänsehaut. Ich war paralysiert. Konnte mich nicht bewegen. Nichteinmal einen Finger rühren, auch nicht schreien,obwohl ich es wollte. Nach einiger Zeit ging es weg und ich hatte dann keine Angst mehr.Bin nichtmal zu meinem Freund gegangen.Hier bin ich nicht mehr sicher, aber ich glaube, dass mein Freund sagte, dass er auch so etwas gespürt hätte.

    Seit einer Weile bitte ich meinen Schutzengel wieder um Hilfe, wenn ich Sorgen habe. Letzte Nacht, bzw. heute morgen, war ich wieder so halb wach ich ich spürte wieder so etwas 'Böses' - ich kann es leider nicht beschreiben. Es fühlte sich an wie böse Energie oder Druck. Ich dachte 'nein, nicht wieder'. Und ich sagte im Gedanken, es solle gehen, ich will es nicht spüren. Ich bat auch meinen Schutzengel, er solle das Böse aus meinem Zimmer befördern, bzw. solle mir helfen. Und es ist dann auch sofort gegangen! Darüber bin ich natürlich sehr froh. Trotzdem möchte ich diese ERfahrung nicht gerne wieder machen. Kann mir jemand sagen, was das war, oder was das sollte, oder hat jemand 'mal ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Ich hoffe, jemand antwortet. Danke!
     
  2. heartofalizard

    heartofalizard Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2004
    Beiträge:
    89
    Ort:
    nrw
    hallo, könnt ja auch der anfang einer astralreise sein, dieser druck und nicht rühren, bei mir war das am anfang auch und ich bekam etwas angst, obwohl, wenn du nicht die einzige warst, die das spürte ........*verwirrtguck*
     
  3. Dosche

    Dosche Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    10
    Danke vielmals für Deine Antwort.
    Darüber habe ich noch nie nachgedacht.
    Also, ich habe gerade meinen Freund gefragt, er war sich nicht mehr so sicher, aber er meinte, dass er auch etwas gespürt hatte.
    Naja, ich weiß ja jetzt, dass ich Hilfe habe und dass ich es 'rausschmeißen' kann.
    Also, danke für Deinen Gedanken.
    *D
     
  4. cuckma

    cuckma Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich kann Dir total nachfühlen,ich hatte schon oft diese Erlebnisse!Die machen eine furchtbare Angst.Als ich Sie das letzte Mal spürte habe ich auch vermehrt gebetet und um Schutz gerufen.
    Ich denke das bei Dir die Grenzen sich verschoben haben und Du sehr offen bist und das haben beide Seiten bemerkt.Wenn Du sehr sensibilisierst bisdt dann musst Du auch einen gewissen Schutz aufbauen.Du kannst auch das Vaterunser beten oder sinnbildlich Dir vorstellen in Licht gehüllt zu sein oder Licht auf Dir fliessen zu lassen!


    LG beate
     
  5. Dosche

    Dosche Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    10
    Danke für Deine Antwort, liebe Beate; ich habe mich darüber sehr gefreut.

    Ja, ich bitte um Schutz. Vor allem meine Oma und mein Engel helfen mir.

    Da das letzte Tage nicht so schrecklich war wie letztes Jahr und da ich mir nun der Hilfe bewußt bin, habe ich eigentlich keine Panik mehr davor - obwohl ich es natürlich nicht noch einmal erleben möchte.

    Letztes Jahr war ich echt total paralysiert. Ich wollte laut um Hilfe rufen, aber es ging nicht. Ich konnte nur noch denken. Und als es weg war, war ich total erschöpft.

    Also, auch Du mögest weiter gut beschützt sein!

    Liebe Grüße,
    *D
     
  6. magiclife

    magiclife Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Hartberg
    Werbung:
    Hallo Dosche!

    Ich kenne das von Dir beschriebene Gefühl sehr gut. Ich hatte früher oftmals solche Erfahrungen, besonders in der Phase kurz vor dem Einschlafen. Ich konnte mich nicht rühren und habe auch des öfteren eine "böse Energie" gefühlt. Ich hatte damals auch panische Angst, hatte sogar Angst vor dem Einschlafen. Meistens spürte ich auch ein Kribbeln am Sonnengeflecht (Kopf) und dann konnte ich mich nicht mehr bewegen. Das Ganze hat ungefähr eine Minute gedauert, vielleicht auch länger. Ich konnte aber kraft meines Willens oft noch den Vorgang des Paralysierens abwenden. Ich habe mich oft gefragt, warum ich das erlebe, ich weiß ehrlich gesagt bis heute nicht, weshalb. Wenn ich mir die Decke beim Einschlafen über den Kopf gezogen habe, war es besser, ich kann heute nur so einschlafen, außer es brennt Licht im Zimmer, aber da kann ich auch nicht wirklich schlafen. Seit ein paar Jahren habe ich diese Erfahrungen nur mehr ganz ganz selten, ich beschäftige mich seit längerer Zeit sehr viel mit Engeln und positiven Dingen, auch real, d.h. ich gehe gerne mit meinen Hunden in die Natur hinaus, versuche positiv zu denken, was zwar nicht immer gelingt, aber mit einiger Übung durchaus zu schaffen ist, versuche meine Gedanken zu kontrollieren, d.h. Negatives schon im Vorfeld zu beseitigen, auch mein Partner ist ein total positiv denkender Mensch. Als ich damals diese Erfahrungen mit dem "Bösen" hatte muss ich dazu sagen, dass ich das meistens hatte, wenn ich mit einem Partner zusammen war, der irgendwie negativ behaftet war. Also wie gesagt, warum manche Menschen solche Erfahrungen machen müssen, weiß ich nicht, aber ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass es nicht gerade angenehm ist, wenn einem so was widerfährt. Ich habe auch schon daran gedacht, dass es vielleicht mit einem anderen Leben zusammenhängt. Vielleicht haben wir in einem Vorleben irgend etwas mit Magie zu tun gehabt.

    LG
    Magiclife :)
     
  7. Dosche

    Dosche Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    10
    Liebe Magiclife,

    vielen Dank für Deine Antwort. Obwohl ich es niemanden wünsche, freue ich mich doch, dass andere Menschen auch so etwas 'mal gefühlt haben.

    Ich bin auch ein relativ positiver Mensch. Ich habe erfahren, dass das Leben viel schöner ist, wenn man positiv denkt. Seither versuche ich das positive Denken eigentlich immer anzuwenden. Natürlich gelingt es mir nicht immer, aber ich denke immer besser. Vor zwei Jahren ging es mir sehr schlecht durch die verschiedensten Umstände. Auch damals habe ich immer versucht positiv zu denken, bis ich irgendwann dachte, dass ich durch das positive Denken die negativen Erfahrungen total negiere. Das ist meiner Ansicht falsch. Aber hier komme ich vom Thema ab... Kurzum, ich denke nicht, dass ich diese Energie durch meine Negativität angezogen habe.

    Auch mein Freund ist sehr positiv. Wenn er weiß, dass ich traurig bin, dann muntert er mich auf. Er lädt an mir auch fast nie seine negative Energie ab (wenn er sich 'mal geärgert hat). Ich habe außerdem den Eindruck, dass er versucht, so wenig wie möglich mit sich herum zu schleppen.
    Zugegeben, eine Person im meiner Familie ist eher ein Pessimist. Aber ich sehe da keine Verbindung. Zumal da diese Person an den Zeitpunkten nicht im Hause war.

    Ich hatte die Empfindungen überigens letztens morgens beim Aufwachen, d.h. ich war auf jeden Fall wach oder bin dadurch wach geworden. Letztes Jahr war es nachts. Also dies ist anders als bei Dir. Wenn ich mich richtig erinnere hatte ich auch kein Kribbeln im Kopf.

    Wie gesagt, damals wußte ich noch nicht, dass ich meinen Schutzengel fragen kann, und dass die Energie auf meinen Willen anscheinend befolgt. Damals wollte ich mich unter der Decke verstecken, aber wie gesagt - ich konnte nichteinmal den kleinen Finger rühren.

    Mit Licht zu schlafen ist wirklich keine Alternative - aber zugegeben, manchma l beruhigt Licht. Außer wenn man es extra anläßt und man ist allein und der Strom fällt aus... Auch eine Decke über dem Kopf wirkt beschützend, aber das haben ja eigentlich Mützen und Ähnliches so an sich.

    Mit Vorleben und so kenne ich mich gar nicht aus. Aber ich will nichts ausschließen.

    Also, Danke für Deine Antwort und sei beschützt!

    *D*
     
  8. Starbuck

    Starbuck Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Mainz/Australien
    Hi!
    Genauso gehts mir in den letzten 3 Wochen- ich kann kaum einschlafen und wach dann um die gleiche Zeit immer wieder auf.
    Ich dachte das käme vom "channeln"- obwohl ich mir nie richtig sicher war da Kontakt bekommen zu haben!
    Ich habe die gleichen Gefühle wie du und spüre das diese Energie absolut fremd ist- ob sie böse ist weiss ich nicht....ich habe aber Gänsehaut und Angstgefühle- auch ich ziehe dann die Decke übern Kopf+ bitte um Schutz.
    Gestern bin ich bis 3Uhr wachgeblieben weil ich mich nicht traute das Licht auszumachen.
    Ich könnte mir vorstellen das hat mit den vielen Energieformen zu tun die um uns herum sind und auf was man sich konzentrieren möchte...oder hast du jemals mehr erlebt als dieses Gefühl?
    liebe grüsse starbuck
     
  9. magiclife

    magiclife Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Hartberg
    Lieber Starbuck!

    Ich wurde auch schon mal berührt bzw. spürte ich einen kalten Hauch im Nacken. Allerdings war ich dann am nächsten Tag schwer krank, obwohl ich am Tag zuvor noch pumperlgesund war. Ich hatte die Augen offen, das Zimmer war nicht ganz dunkel, weil ich die Vorhänge nicht zugezogen hatte und die Straßenbeleuchtung das Zimmer ein wenig erhellte. Ich konnte mich damals für ein paar Minuten nicht rühren. Ich versuchte zwar, meine Hand zu bewegen, jedoch fuhr ich damit quasi durch die Wand, so als wäre dort das absolute NICHTS. Ich muss aber dazu sagen, dass ich damals ein paar Tage vorher in dem Zimmer mit ein paar FreundinnenTischerl gerückt habe. (aus Neugierde). Ich sehe da durchaus einen Zusammenhang. Jedenfalls habe ich damit dann sofort aufgehört, doch Jahre später, als ich nicht mehr dort wohnte, habe ich vom selben Zimmer geträumt und auf dem Tisch, wo wir Tischerl gerückt haben, lag eine dicke dunkelbraune Schlange.

    Ich hatte allerdings auch schon vor dem Tischerlrücken in der Nacht des öfteren das Gefühl, dass sich da eine "böse Energie" breitmacht, nur die Berührung erfolgte definitiv erst nach dem Tischerlrücken. Mittlerweile mache ich nichts mehr dergleichen, also weder Tischerlrücken noch Gläserrücken etc.

    LG
    magiclife
     
  10. cuckma

    cuckma Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Werbung:
    So,wie ich ja auch schon schrieb habe ich solche Empfindungen und Erlebnisse auch erlebt.Wenn ich jetzt darrüber nachdenke komme ich zum Schluss logisch folglich.
    Auch ich habe mich damals viel mit Esoterik beschäftigt,das heissthabe gerräuchert,Karten gelegt usw.Damit habe ich etwas angelockt.Auch ich hatte den Windzug am Nacken,hatte eine Erscheinung im Zimmer und seltsame Berrührungen.Es ging da auch mir so weit das ich Licht anliess und Fernseher usw.Weil es irgendwie schlimmer wurde und ich merkte das mehrere Sachen um mich passierten.Damals hatte ich dann auch noch meine erste OBE und das Gefühl JEMAND will etwas von mir.Dann hatte ich auch POSTIVES,ich spürte Engel um mich und das Gefühl das Alles einen Sinn hat und ich nicht alleine bin.Ich glaube unsere Sensibilität wird geschult und für mich hat das einen grossen Sinn sich dafür zu öffnen.
    Versucht Licht um Euch zu machen und vertraut.IHr seid mit Euren Erfahrungen nicht alleine!Und denkt positiv!IN Liebe

    LG Beate
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen